Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Laminat diagonal verlegen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Laminat diagonal verlegen

    Servus!

    Nachdem im Kinderzimmer die Trockenbauphase sich dem Ende zuneigt bin ich am überlegen, ob ich den Laminat diagonal verlegen sollte...

    Dem Lichteinfall wäre das nicht abkömmlich, da an zwei nebeneinander liegenden Wänden ein Fenster bzw. eine Balkontüre ist.

    Jedoch habe ich bisher Laminat nur "gerade" verlegt.

    Gibt es bei der diagonalen Verlegung etwas Besonderes zu beachten?

    Das enorm mehr Verschnitt anfällt stellt kein Problem dar, mir geht es um die Ausführung.

    Danke schon mal für die Anregungen und Hinweise.

    mfg Dieter

  • Hallo Dieter

    Wenn Du schon Erfahrungen mit dem Laminat verlegen gemacht hast, dürfte auch das diagonale Verlegen kein großes Problem darstellen. Das erste Stück muß beidseitig mit je 45° zu einem 90° Winkel geschnitten und in eine Ecke eingesetzt werden. Bei den weiteren Böden muß immer die Wandseite mit 45° abgeschnitten werden. Überprüfe nach den ersten Bahnen ob Du wirklich exakt diagonal verlegt hast. Am Anfang wirst Du die Böden nochmals ausrichten können. Hast Du schon den halben Boden verlegt, wirst Du das nicht mehr so leich korrigieren können.

    Viel Spass beim verlegen

    atzehb

    Kommentar


    • Hui! Das grenzt ja schon an Intarsien-Arbeit. Bedenke, Daß Du jede einzelne Länge extra ausmessen mußt. Wände sind niemals ganz grade. Theoretisch geht das schon, auch in jedem anderen beliebigen Winkel. Bei Fliesen wird das ja auch häufig gemacht; da ist es allerdings einfacher. Viel Spaß und fotofier doch später mal Dein Werk!

      Kommentar


      • Servus!

        Danke erstmal für die Antworten! So brauch ich das: gute Zusprache...

        Diagonal gefliest hab ich schon den ganzen Gang im Paterre (rd. 20m²).

        Und genug Laminat hab ich auch schon verlegt...

        Das mit dem "Wände sind niemals ganz grade" kenn ich nur zu gut!

        Bei mir hat der *** Putzer "ganze" Arbeit geleistet, da hab ich schon manches mal alle Heiligen vom Himmel gerufen... wobei die Maurer noch spitzen Arbeit abgeliefert haben.

        Die Mauerungen hab ich noch auf Maßhaltigkeit kontrolliert, den Putz nicht mehr, das WAR schließlich auch ein Freund der Schwiegerfamilie.

        Na dann werd ich mich schon mal mental darauf vorbereiten und (hoffentlich) nach Ostern mit Bildern aufwarten können...

        mfg Dieter

        Kommentar


        • Genaues zuschneiden des Winkels am 1. und letzten Brett ist wichtig damit du es auch gut eingeklickt bekommst. Auf schöne Bilder freue ich mich jetzt schon. Wird garantiert gut aussehen.

          Kommentar


          • Ich denke auch, dass ist machbar. Leichter wird es wahrscheinlich, wenn der Winkel nicht ganz 45° ist sinder eher 60°/30° oder ein beliebiger anderer Winkel. Da fällt es nicht sofort auf wenn nur 1° Unterschied entsteht.

            Kommentar


            • Habe zwar keine Erfahrungen mit Laminat verlegen, wenn dann höchstens als Handlanger, aber die Idee finde ich gar nicht so schlecht. Jedenfalls besser als immer nur das "langweilige" Geradeliegen.
              Schade, dass wir mit unseren Böden soweit durch sind, aber für das nächste mal, kann sich das Funny schon mal vormerken ...

              Kommentar


              • Also ich würd das ja so beginnen, dass ich mit mit einer Abspannschnur oder mit einer Schlagschnur die Raumdiagonalen auf den Boden übertrage, damit der mittlere Verlauf am ende auch wirklich 100 prozentig diagonal von Kante zu Kante ist.
                Von der Markierung (Raummitte) aus dann nach außen abmessen und dann das erste Teil passend schneiden. Weil ein 45° Winkel gibt es ja nur bei einem quadratischen Raum - bei einem rechtwinkligen iss das ja nichtmehr der Fall

                Kommentar


                • Diese Idee hatten wir hier schon und ich hatte mir sogar die Mühe gemacht den Verschnitt auszurechnen. Es war deutlich weniger als erwartet.

                  Werde mich mal auf die Suche begeben

                  Kommentar


                  • Ich habe es gefunden:

                    Zitat von TalyTaylor
                    .......
                    Über den langweiligen PVC will ich dunklen Laminat diagonal verlegen ( auch wenn´s mehr Verschnitt ist, aber sieht super aus )
                    ......
                    Zitat von Ricc220773
                    Laminat diagonal ist bestimmt mal was anderes. Das wird aber ordentlich Verschnitt.

                    Korrigiere mich gleich selber mal. Habs durchgerechnet. Bei jeder Reihe die Du legst, landen etwa 0,036qm in die Tonne. Das würde bei einem Raum von 4m x 4m man gerade 1,1qm ausmachen. bei vielleicht 12€/qm wären das 13€ von 205€. Damit kann man für die interessante Optik leben.

                    Kommentar


                    • Zitat von Ricc220773
                      Ich habe es gefunden:
                      Solltest zu meinem Sohn gehen, der studiert in Darmstadt Mathematik! Einfache Rechnung: Wenn 45° gelegt wird, fällt an jeder Seite ein Dreieck als Abfall an; auf der anderen Seite auch - das ergänzt sich zum Quadrat mit der Kantenlänge einer Dielenbreite. D. h. Raumdiagonale geteilt durch Panelbreite = multipliziert mit dem Qadrat der Panelbreite = Verschnitt. Aber nur, wenn man nicht listigerweise die 45°-Abschnitte umgedreht verlegen kann. Dadurch reduziert sich der
                      Entfall erheblich.
                      Nebenbei würde ich die Diagonale immer mit 45° verlegen, egal, ob der Raum rechtwinklig oder quadratisch ist. Sieht gefälliger aus.

                      Kommentar


                      • 3.Platz in der Mathe-Kreismeisterschaft
                        ....früher mal......

                        Kommentar


                        • Guten Morgen!

                          Hmmm, werde wahrscheinlich im 45° Winkel verlegen, wie Ekaat schon anführte -> sieht wohl gefälliger aus.

                          Mal sehen, werde sowieso nach der Fertigstellung der Malereien erstmal "Probelegen", wie's ausschaut.

                          Zu Ekaat's Ausführung "Aber nur, wenn man nicht listigerweise die 45°-Abschnitte umgedreht verlegen kann. Dadurch reduziert sich der Entfall erheblich." sei gesagt, dass man den Verschnitt im "Spiegel" auf der anderen Seite des Zimmers verwenden kann...

                          Seltsam, irgendwie freut's mich schon darauf, das auszuprobieren...

                          mfg

                          Kommentar


                          • Zitat von Kneippianer
                            ...im "Spiegel...
                            ... Spiegel-Leser wissen mehr...

                            Kommentar


                              Habe meine gesamte Wohnung (bis auf das Bad ) mit diagonalem Laminat verlegt. War zwar um einiges mehr Schneiderei, geschuldet auch den nicht ganz rechtwinkligen/parallelen Wänden aber der Verschnitt hielt sich trotzdem in Grenzen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X