Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Klospülung hängt ständig

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Klospülung hängt ständig

    Hallo...langsam weiß ich nicht mehr weiter...unsere Klospülungen ( Aufputzspülkasten ) hängt ständig nach dem Spülen so das dauernd Wasser nachläuft. Wenn man gegen den Spülkasten klopft schnappt es um und die Spülung hört auf und der Kasten füllt sich wieder. Beim nächsten Spülen ist es wieder genau so. Habe alles schon gereinigt aber ohne Erfolg...müsste den Spülkasten 1x die Woche reinigen so das es nicht immer erneut passiert. Darauf habe ich aber wirklich keine Lust. Wir haben ein sehr Kalkhaltiges Wasser so das sich schon ein wenig Kalk absetzt. Meine Frage nun...gibt es nicht irgendein Mittel oder eine Lösung die man beigeben kann um das ein wenig zu vereinfachen...

    Für Ideen/ Anregungen oder Lösungen bin ich sehr dankbar

  • Ich würde erstmal alles ausbauen, entkalken und dann mit Silikonspray vor dem Zusammenbau einsprühen.

    Kommentar


    • Wo genau hängt es denn? Am Schwimmer oder an der Mechanik drumherum?
      Bei mir war der Schwimmer (Unterputzkasten) schuld.
      Ein Foto wäre hilfreich...

      Kommentar


      • cyberman Habe alles ausgebaut gehabt...Schwimmer etc alles gereinigt und entkalkt...habe es mit Industriereiniger geputzt und mit Silikonspray eingesprüht...hat leider alles nichts gebracht...

        ConanDerBarbar es hängt sowohl am Schwimmer sowie auch an der Mechanik drum herum.

        Kommentar


        • moin,
          wenn Dein REINIGEN ! nicht erfolgversprechend ist ,warum nicht "Neuen Spülkasten" ab 30 Euro..bissl Arbeit und Du hast lange Ruhe .
          Mein Spülkasten hängt seit 24 Jahren ,hat seinerzeit 12,95 DM gekostet und wird von mir nur alle "paar" Jahre gereinigt .
          Es gibt auch Einsätze oder Reparaturgummis .kleines Geld ,die sind auch Erfolgsversprechend

          Kommentar


          • greypuma ...an das dachte ich selbst schon auch...aber ob das Problem dann behoben ist wenn ein neuer Spülkasten dran ist?!?

            Aber wahrscheinlich wird es darauf hinauslaufen das ich 2 neue kaufen muss...der jetzige Kasten ist auch erst knapp 8 Jahre altund wurde beim Hauskauf neu installiert...in beiden Bädern...

            Kommentar


            • beim Aufputzkasten nimmst halt den Deckel runter... und schaust mal, WAS....WO da hängt ?
              wenn da die Führungshülse vom Schwimmer z.B. zu eng ist , könnte sich etwas verzogen haben, müsste da mit etwas Gewalt erweitert werden !
              Andere Möglichkeit... ( Bastelarbeit ) ein zus. Stück Styropor zuschneiden und am Schwimmer mit befestigen ! könnte sein,
              das derselbe zu schwer geworden ist... d.h. der Auftrieb ist nicht mehr OK und schließt das Ventil nicht... hier zum Ventil ist ein recht genauer Sitz erforderlich !
              das Teil verträgt etwas Wasserhahn-Fett ( Butter oder Schmalz geht auch )
              Gruss....

              Kommentar


              • Hazett ich habe 2 Taster zum spülen...und diese schnappen nicht mehr zurück...habe auch schon geschaut...verzogen oder klemmen tut nichts...Deckel hatte ich schon mehrfach unten...habe auch schon überlegt das Mittelstück zu beschweren so das der Dichtungsgummi satt aufsitzt und somit auch die Taster nach unten zieht...aber deine Idee werde ich mal versuchen umzusetzen...Dank dir schon mal

                Kommentar


                • Ich würde zuerst den Schwimmer ansich tauschen. Und da auch nicht den erstbesten nehmen. Ein Geberit Füllventil kostet 12-15 Euro...
                  Den ganzen Spülkasten tauschen ist kappes...

                  Kommentar


                  • Ich habe an einen Kupferdraht einer Elektroleitung und ca. 20 M10-Muttern aufgefädelt. Das hängt nun an dem Standrohr mit der Dichtung und drückt auf diese. Die Tasten stört das nicht, man muss etwas fester drücken, aber hat Wasserstopp beim loslassen. Vorteil: liegt ein Körnchen an der Dichtung bewirkt das Gewicht, dass es dennoch dichtet. Wäre den Versuch wert. Und man spart Wasser.

                    Kommentar


                    • Rainerle Das mit den Muttern ist auch eine gute Idee...

                      Kommentar


                      • Kannst auch das Eisen von einem Hammer, eine alte Beißzange, ein Stück Ziegelstein nehmen. Hauptsache etwas Gewicht.

                        Kommentar


                        • Bei mir war es der Auslaufstoppen, der hatte Probleme gemacht, Wasser komplett abgedreht, alles Wasser raus und eine Flasche essig rein.
                          Nach Etwas geblubber, und einer mechanischen Reinigung und etwas Silkonfett auf dem Gummi drauf hatte er seine Dichtheit wieder.
                          Wenn die Sache offen hast, und das Wasser läuft, wo läuft es dann? Über den Überlauf oder unten bei der Dichtung

                          Kommentar


                          • Wenn es beim Überlauf rausläuft -> Füllventil prüfen/ersetzen
                            Wenn es unten beim Stempel rausläuft -> Dichtung prüfen/ersetzen

                            Viel mehr an Mechanik ist da eigentlich nicht dran...

                            Kommentar


                            • Zitat von ConanDerBarbar Beitrag anzeigen
                              Wenn es beim Überlauf rausläuft -> Füllventil prüfen/ersetzen
                              Wenn es unten beim Stempel rausläuft -> Dichtung prüfen/ersetzen

                              Viel mehr an Mechanik ist da eigentlich nicht dran...
                              Da muss ich dir komplett recht geben, mehr Mechanik ist da nicht

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X