Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Knifflige Einbausituation in Küchenecke - Tipps von Experten und Erfahrungsträgern gesucht!

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knifflige Einbausituation in Küchenecke - Tipps von Experten und Erfahrungsträgern gesucht!

    Irgendiwe hat das gestern mit dem Beitrag nicht funktioniert, jetzt versuche ich es nochmal...
    Hallo 1-2do -
    Lange nichts gehört - Hintergrund: Ich bin umgezogen und jetzt im (vergleichsweise) Neubau - und das ist in meinem Fall wirklich ein Traum

    Da ich aber in meinem Bekanntenkreis mittlerweile meinen Ruf als Frau für die schwierigen Küchenfälle weg habe , wurde ich neulich mit einer Planungsanfrage für eine Einbaulösung für eine - nun ja - eher ungewöhnlich dimensionierte Nische in einer Küche gebeten.
    Die Nische ist nämlich 99 cm breit. Genau. Nicht 100 cm, nicht 106 cm, sondern 99 cm, damit da auch wirklich eine Standard-Unterschrank-Kombi "ums Verr++++n" nicht reinpasst. Was auch immer sich der Trockenbauer dabei gedacht hat. Messen ist ja auch einfach Glückssache, das ist halt so.

    Also was selber bauen.
    Der Wunsch ist, in dieser WInz-Nische:
    - eine Spüle
    - einen Backofen
    - ein Kochfeld
    unterzubringen

    Ich hab's mir angeschaut, das ganze ist eher so ein Mikro-Apartment, also muss das da auch rein, sonst ist da kein Platz.

    Anhand der groben Eckdaten habe ich mal eine erste Skizze entwickelt, wie man da was bauen könnte.
    Das ergab dann eine etwas kreative Geometrie, da Backöfen irgendwie alle 59 cm breit sind und dann für die Spüle kein Platz mehr ist, also muss man den Ofen "tiefer legen", sprich, vom Kochfeld deutlich nach unten absetzen. Siehe Datei im Anhang - nicht schimpfen, das ist ne grobe Handskizze, für den Bau würde ich natürlich exactement mit Millimeterpapier bzw. CAD-Programm arbeiten! Eh klar!

    Da in der Nische jetzt Strom und Wasser und Wärme auf engem Raum gepackt werden, hätte ich gerne ein paar Tipps bzw. Fragen:
    1. Gibt es einen Mindestabstand von Backofen zu Abdeckungen bzw. Spüle, auf was muss man da so achten? Ich hab bis jetzt halt nur Standardschränke eingesetzt, deswegen bin ich da etwas planlos.

    2. Und wie seht ihr das, wenn man so einen "EInbau-/Unterbauschrank" wie auf der Skizze für den Backofen baut, dann müsste das ja gegenüber der Spüle (wo ja Wasser fließt) eigentlich ausrechend geschützt sein - in einer "normalen" Nische wäre da ja ggfs. auch nur ein Schrank dazwischen...

    Und überhaupt würde mich mal interessieren, was ihr so von dem Entwurf haltet - machbar?

    Merci schon mal!
    Euer AltbauAlptraum
    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Kuechennische-from-hell.png
Ansichten: 3
Größe: 159,9 KB
ID: 3745111

  • Liebe Community -

    ich antworte jetzt mal in dem Thread, da der andere "Doppelpost" eigentlich gelöscht ist...

    Erstmal "DANKE" für die vielen Antworten!


    Toby
    >Schlecht sieht deine Planung ja nicht aus.
    Yes! Puh.

    >Standardunterschrank mit Backofen. Kleine Spüle. Platz unter der Spüle verkleiden, bzw. selbst bauen und Stauraum nutzen.
    Da habe ich auch schon drüber nachgedacht, das könnte funktionieren, muss man aber dann ganz exakt messen, ob die Spüle noch daneben passt - werde ich dann mal machen...

    >Kein Kochfeld sondern ein separates Induktionskochfeld, evtl. sogar eine Doppelplatte.
    >Somit bleibt Oberhalb die Arbeitsplatte frei und man kann dort vorbereiten.

    kaosqlco
    >Ergänzend zu Toby's Vorschlag: Dampfbackofen statt Backofen + Induktionskochfeld mit zwei 'Platten' hintereinander statt nebeneinander + mobile Platte zum Abdecken der >Spüle, um mehr Platz zum Arbeiten zu haben

    Diese Dampfbacköfen sind halt preislich schon immer recht sportlich finde ich.... hm.
    Thema Induktion: da muss man sich halt meistens komplett neue Töpfe kaufen, deswegen ist das immer so ein "einerseits-andererseits" Thema. Ich hab das auch schon vorgeschlagen, insgesamt wird vom Auftraggeber (und wenn ich ehrlich bin auch von mir, diese Induktionsplatten habe ich auch schon in Benutzung gehabt, ich finde das ehrlich gesagt ganz schön lästig, jedesmal das DIng zu verräumen bzw. herzuräumen, wenn man bloß mal schnell was heiß machen möchte...) die Variante mit einem 2-flammigen Kochfeld (Platten hintereinander) bevorzugt.... und das geht ja sicher rein.

    Arbeitsfläche gibt es tendenziell in 1 m Entfernung ("hinter" dem Koch) noch, da ist Platz, halt nicht für eine Küchenzeile, sondern eher für so ein iIdeboard o.ä. (Mikro-Apartment, sage ich da nur - da kommt es auch auf 10 cm Tiefe mehr oder weniger an!).

    Aber eine passende Abdeckung für die Spüle ist sicher ne gute Idee, da kann man dann auch neben dem Kochfeld mal schnell was abstellen. Werde ich im Auge behalten!

    ConanDerBarbar

    >Dann den Putz auf einer Seite der Wand wegstemmen, und ganz dünn neu Spachteln
    Nuja, das geht halt nicht wegen Mietwohnung - wenn wir da das Stemmen anfangen, gibt es, glaube ich, Stress und der Rückbau auf den Originalzustand ist dann halt auch ein Akt.

    Ottomar
    Trockenbauer war der falsche Ausdruck, "wienenntmandiedenndiesodünnePorotonmauernmach en" - Innenmaurer? Naja, also, die Wand ist wie gesagt ziemlich unantastbar wegen Mietwohnung. Und ganz ehrlich, bevor ich anfange, Wände zu versetzen oder zu bearbeiten, säge ich lieber einen Tag rum und zimmer' mir was zurecht, das liegt mir eher so sind die Leut' verschieden

    Ich fasse zusammen:
    Insgesamt geht die Planung so ok (richtig?), on man dann einmal komplett auf Eigenbau macht oder nur ein "37-cm-Türchen-vor-Spülennische" o.ä. neben einem Standard-60cm-Unterschrank realisiert, muss man dann anhand dem exakten Aufmaß entscheiden.

    Na dann weiß ich doch schon, was ich Weihnachten mache Tischkreissäge ole!
    Danke nochmal und viele Grüße
    Der AltbauAlptraum

    Kommentar


    • Der Preisunterschied zwischen Dampfbacköfen und normalen Backöfen ist gar nicht so riesig, zumindest hier. Wir haben einen Dampfbackofen zu Hause und möchten den nicht mehr missen. Mit so einem Teil kann man gerne auf 1 bis 2 Kochfelder verzichten, denn damit lassen sich auch unterschiedliche Gerichte gleichzeitig aromaschonend dämpfen.

      Kommentar


      • Zitat von kaosqlco Beitrag anzeigen
        Der Preisunterschied zwischen Dampfbacköfen und normalen Backöfen ist gar nicht so riesig, zumindest hier. Wir haben einen Dampfbackofen zu Hause und möchten den nicht mehr missen. Mit so einem Teil kann man gerne auf 1 bis 2 Kochfelder verzichten, denn damit lassen sich auch unterschiedliche Gerichte gleichzeitig aromaschonend dämpfen.
        Fraglos eine gute Sache, aber 500 vs. 150 Euro sind für das avisierte Budget in dem Fall tatsächlich ein Unterschied... Deswegen eben auch die Sache mit Schränke selber bauen statt Schreiner anrufen, das Projekt ist, wie man so schön sagt, "preissensitiv"

        Kommentar


        • Hallo,
          denke doch mal ein bisschen anders:

          Baue dir einen Unterschrank mit 40cm Außenbreite für Geschirr, Besteck, ect…. für die Linke Seite der Nische. Da kann dann auch ein 2-Platten-Kochfeld gelagert werden.
          Auf die rechte Seite würde ich einen Schrank mit 59cm bauen und den als Spülenschrank nutzen.
          Interessant wäre auch die Tiefe dieser Nische.
          Mit dem Backofen würde ich allerdings nicht unter, sondern über die Arbeitsplatte gehen.
          Mittlerweile gibt es kleine Backöfen, die Mikrowellengröße (Minibacköfen mit Grill-und Mikrowellenfunktion) haben und auch in Hängeschränke passen, wie klassische Mikrowellen.
          Liegen preislich sogar teilweise bei weit unter 150 Euro.
          So bleibt dir jetzt sogar die Möglichkeit, entweder ein 2 Platten Kochfeld in die Arbeitsplatte einzubauen, oder du nimmst ein Mobiles und dann hast du
          auf der Arbeitsplatte noch Platz für einen Abtropfkorb für Spülgut.

          Kommentar


          • den Vorschlag vom User Franke finde ich auch machbar !
            rechts die MINI-Spüle mit Zulauf und Abfluss... und links ein 2 Platten Kochfeld ! ob dieses Kochfeld aus CERAN mit Induktion...oder Stahl-Kochplatten ist ?..
            darüber in guter Sichthöhe ein solides Bord... wo ein Backofen-Microwellen Kombi hinkommt... so nutzt Deine Bekannte den schmalen Platz
            optimal ! es ist wie im eng bebauten Stadtraum... wo keine Grundfläche vorhanden.. geht man in die HÖHE !
            Problem .. bei dem mickrigen Maß ( 98 cm ) kannst nicht mal oben Standard-Hängeschränke unterbringen !
            Gruss....

            Kommentar

            Lädt...
            X