Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spiegel an die Wand kleben

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Würde das Teil auch bündig dran kleben, wenn das gewünscht ist und nur mit Bruch entfernbar, dann ist es halt so, fertig.
    Rollputz ist eigentlich sehr hart und tragfähig (Kunststoffvergütet), sonst musst du schauen welchen Putz du genau hast und ggf. halt eine Klebeprobe mit z.B. einer alte Fliese machen. Genügend Stützen oder Stützlatten könnte man auch ohne Bohren hinbekommen, doch ideal wäre evtl. eh, ein paar Punkte mit schnell härtendem Kleber oder doch speziellen Spiegelklebeband zur schnelleren Fixierung dahinter zu machen.

    Kommentar


    • Kurzes Update:

      Mittlerweile habe ich mich bei Knauf direkt erkundigt. Knauf tut das Kleben an sich nicht ablehnen, empfiehlt aber klar und deutlich eine mechanische Befestigung an dem Putz!
      Somit kommt das direkte verkleben mit dem Untergrund (Putz) nicht mehr in Frage.
      Stattdessen werde ich die Idee von Rainerle aufgreifen.
      Geplant ist aktuell das ich eine 3mm oder 4mm starke MDF Platte direkt an die Wand schraube und anschließend den Spiegel mit Kleber oder Klebeband direkt an die Holzplatte klebe. Somit liegt zwar der Spiegel nicht direkt an der Wand auf, aber ich habe zumindest auch keine 10mm Luft zur Wand hin.
      Auf Stützleisten und ähliche Hilfsmittel, die optisch zu sehen sind, möchte ich nachwievor verzichten da der Spiegel so schlicht wie möglich aussehen soll.

      Kommentar


      • Zitat von Sachi Beitrag anzeigen
        Gibt es einen speziellen Grund dass du keine Spiegelhalter nehmen willst? Die schraubt man einfach an und hängt den Spiegel ein.... Mit Holz im Untergrund und genügend Haltern sollte das halten.
        ich mache das genauso, da ich Angst hätte, dass wenn mir jemand die Tür zuknallt, der Spiegel mit Kleber von der Wand runterfällt...auch wenn Scherben Glück bringen sollen, wäre es mir trotzdem lieber, dass der Spiegel heil bleibt. ;-)

        Kommentar


        • Die Plattenlösung ist bei der Spiegelgröße sicher das beste.

          Kommentar


          • Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 20181225_003100.jpg
Ansichten: 4
Größe: 152,2 KB
ID: 3753140

            Kommentar


            • Vielen Dank nochmals für eure Unterstützung!
              Hier seht ihr übrigens das Ergebnis.

              Kommentar


              • schaut schon sehr gut aus... dennoch würde ich das schwere Teil nicht ohne Auflagen so lassen... weil gerade im Bad die Feuchte auch in die Gipswände kriecht...
                das dauert ne Weile, aber selbst die feuchte-Beständigen Klebe-Materialien halten wohl am Spiegel, aber nicht an der Wand !
                eine ( leider TEUERE ) Lösung wäre ... UNTEN und OBEN quer in der Spiegelbreite je eine LED-Schiene anbringen... oder 4 Segmente....
                welche A. ) den Lichtbedarf deckt... und B.) zugleich als Anlageschiene die Sicherheit erhöht ... eine Schiene direkt über die Steckdosen... und OBEN
                für die Gesichtspflege usw. welche das Vorüberkippen des Spiegels sichert !
                Gruss....
                Frohes Weihnachtsfest...

                Kommentar


                • Boah, ist das ein "Monsterspiegel..." toi, toi, toi, daß der da lange hängen bleibt.

                  Kommentar


                  • Hazett ich habe den Spiegel nun doch nicht geklebt. Es war mir einfach zu riskant. Aktuell ist Spiegel mit speziellen Haltern, vom Hersteller des Spiegels, an die Wand geschraubt. Die Halter sind bis 2,6m² bei 6mm Stärke ausgelegt. Wir haben 2,3m² beim 5mm Spiegelstärke. Der Wandabstand beträgt ca. 12mm, eventuell lasseich die Halter irgendwann mal in die Wand ein. Dann wäre der Spiegel bündig mit der Wand. Auf Empfehlung des Herstellers, habe ich noch alle Halter mit einem Spiegelsilikon umzogen.

                    Stromer der Spiegel ist in der Tat ein "Monsterspiegel". Ich hoffe bloß das der niemals runter fällt, sonst haben wir ein riesiges Problem ;D.

                    Kommentar


                    • Eines? Tausende!!

                      Aber wo ich das Bild so sehe: würde zu dem geradlinien, aufgeräumten Look nicht wunderbar eine (evtl. sogar kaltweiße) Ambientebeleuchtung von hinter dem Spiegel passen? Weil: ein LED-Band ist sicher leichter hinter den Spiegel montiert als den Spiegel ab, Halter versenken, Spiegel wieder hin, und passen würde es meiner Meinung nach auch.

                      PS: an der Design-Deckenleuchte noch die Drähte grade biegen, dann gliedert sie sich besser ein. Erfahrungsgemäß hängt die da noch ne ganze Weile

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X