Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spiegelrückseite Kleber entfernen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Spiegelrückseite Kleber entfernen

    Hallo,

    ich habe einen neuen Badspiegel, auf dessen Rückseite ein LED Netzteil geklebt ist. Da ich auf die Rückseite aber eine Heizfolie aufbringen möchte, muss ich das Netzteil entfernen. Leider bewegt es sich kein Stück, da der Kleber so stark ist. Gibt es eine Chemie, die die Spiegelrückseite nicht angreift aber den Kleber löst. Oder Wärme? Kann es passieren, dass mir die ganze Silberschicht abreist, wenn ich zu stark an dem Netzteil ziehe/drehe?
    Ich möchte keine mechanischen Dinge wie Kordelsägen oder Rasierklingen verwenden, da ein kleiner Kratzer in der Rückseite den ganzen Spiegel ruinieren würde.

    Bin für jeden Tip dankbar.

    Viele Grüße

  • Die verwendeten Klebstoffe sind oftmals nicht so stark wie man es glaubt. Wenn du es drehst und es leicht nachgibt als wäre es auf Gummi dann kannst du es einfach so lange weiter drehen bis sich die Verbindung gelöst hat. Achte halt nur darauf das du nicht gleichzeitig daran ziehst dann passiert der aufgedampfter Schicht nichts.

    Alternativ, wenn eine Gitarrenseite dazwischen passt dann kannst du diese durchziehen um es ab zu lösen.

    Mit einem Fön erwärmen kann unter Umständen auch hilfreich sein.

    Kommentar


    • Ich würde es auch mal mit einem dünnen Draht oder einer Rasierklinge versuchen

      Kommentar


      • Das ist doch ein klarer Fall für WD40 oder Ballistol!

        Kommentar


          Was willste da mit Ballistol? Und auch WD40 dürfte den Klebstoff nicht angreifen.

          Meine Vermutung ist daß das einer dieser extrem gut haftenden und chemisch sehr widerstandsfähigen Industriekleber ist. Bei denen geht normalerweise etwas zu Bruch wenn man die Klebestelle aufmachen will.

          Kommentar


          • Ok, ich werde es in der Reihenfolge:
            Fön und Drehen
            WD40 und Drehen,
            Draht
            versuchen.

            Kann ich auch Aceton oder Spiritus nehmen, oder kann dann die Spiegelrückseite angegriffen werden?

            Kommentar


            • Zitat von kjs
              Was willste da mit Ballistol? Und auch WD40 dürfte den Klebstoff nicht angreifen.

              Meine Vermutung ist daß das einer dieser extrem gut haftenden und chemisch sehr widerstandsfähigen Industriekleber ist. Bei denen geht normalerweise etwas zu Bruch wenn man die Klebestelle aufmachen will.
              Das fürchte ich auch, wollte ich aber nicht hören. ;-)
              Gibt es hier eine Chemie die mir weiterhelfen kann ohne die Rückseite des Spiegel anzugreifen?

              Kommentar


              • Wenn es eine Art doppelseitiges Klebepad ist, könnte Kriechöl wie Balistol funktionieren.

                Gitarrensaite ist perfekt dafür. Alternativ jeder Stahldraht, der zerkratzt nichts.

                Kommentar


                • WD 40 löst zumindest normale Kleber, aber ob da was mitgeht keine Ahnung..... Zumindest Etiketten, Klebebänder usw geht mit WD 40 gut

                  Kommentar


                  • ob das ein Kleber wie von Tesa-Powerbond.. ist.. erkennst Du daran, das hier ein dünner Schaumstoff-Streifen zum Ausgleich der Klebeflächen zwischen dem eigentlichen Kleber ist ! mögliche Lösung dafür... ein Cuttermesser mit sehr lang herausgezogener Klinge...
                    ganz vorsichtig mit ziehender Bewegung durch die Schaumschicht die Klebefläche ablösen !
                    keinesfalls mit Kraft und Chemie daran gehen... so robust sind die verspiegelten Rückseiten nicht... dann lieber ein Umbau für ein mäßiges Warmluftsystem ( einfacher Fön.. Mittelstufe )
                    oder ein kleines Heizkissen wäre eine gute Alternative ... bekommst sogar im Baumarkt ..
                    z.B.. Sanitas SHK18... 40 x 30 cm .. 3 Stufen...Timer 90 min.. max 100 Watt..( 29,95 E )
                    sowas hat mein Weib'l für div. Schmerzstellen....
                    recht klein in der Bauform sind Peltier-Elemente... damit geht Kühlen oder auch Anwärmen ! ( beim Conrad z.B. )
                    Gruss.....

                    Kommentar


                    • Es war mit Klebepads in der MItte und einem Silikonkleber außenrum befestigt.
                      Ich habe einfach eine Maurerschnur aus Nylon als sanfte Kordelsäge benutzt. Ging sehr gut und der Spiegel ist in tadellosem Zustand. Viele Dank an alle Tippgeber!

                      Kommentar


                      • Danke der Rückmeldung! Schön wenns geklappt hat

                        Kommentar


                        • Bremsreiniger soll auch sehr gut gehen............................................. .
                          aber den brauchst Du jetzt nicht mehr.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X