Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Arbeitsplatte verbinden (Küchenplatte)

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Also ich hab auch so welche in einem Holzkästchen. Auf´m Flohmarkt gekauft. Auf der Verpackung Stand BOSCH. Die halten jetzt schon Jahre.
    Das Holz in Streifenoptik könnte aber auch Buche sein.

    Kommentar


    • Zitat von fwmachine
      Na super.

      Lauter tolle und hilfreiche Tipps , um dann scheinbar ein Manko auszumachen....

      Ich dachte tatsaechlich an eine Afbeitsplatte aus Vollholz.
      Auf Jeden Fall weicheres- sprich keine Eiche....

      Ich glaube , dass da aktuell Kiefer geleimt (diese Streifenoptik) und mkt Oel behandelt drauf ist.
      Hast Du die Platte schon?
      Wenn nein, dann ließ weiter, wenn Ja, dann überspringe einfach den unten stehenden Teil!


      Wenn nicht, dann würde ich mir u.U. noch einmal Gedanken zu dem recht weichen Vollholz machen!
      Eine Tante hatte so eine Platte in Ihrer Küche.
      Erst war sie sehr stolz darauf, weil es wirklich gut aussah!
      Dann zeigte sie die Küche Ihren Gästen aber immer seltener, da durch die Töpfe und Geräte in der Oberfläche eine Vielzahl von kleinen Kerben und Dellen auftraten, die das Ganze sehr schnell, sehr unansehnlich machte.
      Sie hat diese dann gegen eine "normale" Küchenarbeitsplatte mit einem Sperrholzkern, und einer, optisch Ihrer bisherigen Platte ähnelnden, Oberfläche, austauschen lassen.
      Seitdem ist sie mit der Platte sehr zufrieden!

      Kommentar


      • Was Forstnerbohrer angeht, hier ist noch ein mit hilfreichen Infos gespickter Thread:
        http://www.1-2-do.com/forum/showthread.php?t=21284

        Kommentar


        • Der gezeigte Verbinder mit entsprechender Bohrung ist sicherlich die beste Lösung. Wichtig - trotzdem immer mit wasserfestem (D3) Leim verwenden. Alternativ kannst du auch mit einem Kreg-Jigg arbeiten. Damit lassen sich die von dir beschriebenen schrägen Bohrungen anfertigen.

          Kommentar


          • Ist das ein Spezialleim oder einfach Ponal wasserfest?


            DANKE an alle Beteiligten fuer die Ratschlaege.

            Wusste ich vorher nix , so liegt ein gutes Ergebnis jetzt nur noch an einem ruhigen Haendchen beim Bohren.

            Kommentar


            • Hallo
              Setze 3 Lamello von der Oberseite dann ist das stabil. Wasserfest ist gut, PU-Leim wäre besser. Gibt es leider nur für Profi.
              Gustav

              Kommentar


              • Lamello?

                Der naechste nicht bekannte Begriff...
                Was meinst Du damit?

                Kommentar


                  Lamello = Flachdübel. Schon wieder eine Maschine die Du kaufen kannst......

                  Kommentar


                  • Alles klar...


                    Ehe ich mir dat Ding kaufe , hole ich mir beim Forstwirt nen 3,77m langen Baumstamm und schnitze mir mit nem Schweitzer Messer ( das hab ich zuhause ) die Platte ausem Vollen....lol

                    Nein Spass beiseite. Ist sicher auch eine Moeglichkeit , die Platten zu verbinden - vermutlich auch eine Gute.
                    Doch fuer meine Zwecke bzw einmalige Anwendung etwas zuviel des Guten.

                    Kommentar


                      Sehe ich auch so. Mit Flachdübeln sitzt die Platte zwar nachher perfekt zusammen und verschiebt sich nicht auch wenn sie arbeitet aber für eine einmalige Anwendung rentiert es sich nicht.
                      Wenn Du die Platte im Baumarkt kaufst: bei uns machen die für ein paar Euro auch die Ausfräsungen und Bohrungen für die Verbinder rein. Wenn Du das noch nie gemacht hast und eh Werkzeug dafür kaufen müßtest würde ich mir das schwer überlegen.......

                      Kommentar


                      • Bin gerade durch Zufall bei YT auf dieses Video gestoßen. Da wird schön gezeigt, wie man Arbeitsplatten (professionell) verbindet. Wem die Einleitung zu lange ist, ab Minute 23 (ca.) geht es mit den Verbindern los.

                        Kommentar


                        • Zitat von Woody
                          Bin gerade durch Zufall bei YT auf dieses Video gestoßen. Da wird schön gezeigt, wie man Arbeitsplatten (professionell) verbindet. Wem die Einleitung zu lange ist, ab Minute 23 (ca.) geht es mit den Verbindern los.
                          Im Video ist die Variante mit der OF gut erklärt. - fwmachine hat aber keine OF und auch nicht die Schablone.

                          Kommentar


                          • Solche Schablonen kann man kaufen oder leihen. Habe mir eine gekauft bis 900mm Plattenbreit
                            Link:https://www.online-werkzeughandel.de/silverline-fraesschablone-fuer-arbeitsplatten-verbindungen-900-mm/dauertiefpreise/fraeszubehoer/fraesschablonen/a-74123/?ReferrerID=10.00&gclid=CMDZgsiX3NICFa4W0wodjK4D-w

                            Preis liegt bei ca. 40,00€
                            Man kann diese Verbindungen auch im Baumarkt wo man die Arbeitsplatten kaufen fräsen lassen (günstiger falls nur einmalig) da ich in meinen Bekanntenkreis dies aber öfters mache habe ich eine gekauft .
                            An der Kante mit Furnier mache ich einen schmalen streifen mit transparenten Silikon darunter Leim.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X