Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gipskarton-Dübel gesucht für 4mm Fliesenfuge

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gipskarton-Dübel gesucht für 4mm Fliesenfuge

    Hallo liebe Leute, in meinem neuen Badezimmer (Mietwohnung) möchte ich einen leichten Wandschrank montieren. Gewicht? Sagen wir mal ca. 10-15 kg befüllt, keine Spiegel- oder Glasfront, Maße BxH ca. 40x70.

    Lage vor Ort: Der Fliesenspiegel geht bis auf ca. 2m Höhe. Die Fuge zwischen den Fliesen ist ca. 4-5mm. Die Wand dahinter ist Gipskarton, ich schätze mal doppelt beplankt (also 25mm).
    Ich habe bereits einen Spiegel (kein Schrank) mit integrierter Beleuchtung angebracht, BxH 50x70cm, mit 2 Fischer Universaldübeln (5mm), die sich schön im Hohlraum hinterm GK verknoten. Hält wunderbar, ist aber auch kein schwerer Brocken und wird außer zum Putzen nicht angefasst. Allerdings musste ich dazu ein gaaaaanz klein wenig an der Fliesenkante beim Bohren kratzen, weil die Fugen knapp unter 5mm Breite sind. Ärgerlich.

    Meine Frage: Gibt es auch Universaldübel für GK mit 4mm Durchmesser? Und macht das überhaupt Sinn, mit Schrauben unter 4mm Durchmesser? Auf die schnelle finde ich nur Spreizdübel in dieser Größe (z.B. Tox Fuge), welche keine Eignung für Gipskarton haben.

    Mit Lastverteilungen an der GK-Wand (Schienen, Leisten, etc.) habe ich Erfahrung, hatte z.B. einen mittelschweren Spiegelschrank (ca. 20 kg Leergewicht + Beleuchtung + Inhalt) bereits in meiner alten Wohnung an einer 12,5mm GK-Wand ohne Fliesenspiegel mit einer Metallschiene und 4 Stück 8mm Universaldübeln befestigt. Hielt Bombe und die Wand dahinter war auch nach dem Auszug einwandfrei. Dennoch war ich immer ein wenig skeptisch, ganz ehrlich.

    EDIT: Eventuell befindet sich in der GK-Wand auch noch eine Unterkonstruktion zum Aufhängen von schweren Wandschränken, gerade auch weil ebendiese diese Wand die Küche vom Bad trennt. Müsste ich mal beim Hausmeister nachfragen. Das Mietshaus selbst ist dieses Jahr frisch Innen + Außen saniert worden, und auch in der Musterwohnung hängen Wandschränke in der Küche am GK.

  • Es gibt ja noch diese speziellen Federklappdübel, aber da kommst du mitden 4 mm nicht zurecht.
    Ich glaube, der Tox ist hier die richtige Wahl. Allerdings würde ich min.5 mm bohren, wenn nicht gar 6mm.
    Eine angekratzte Fliese sieht später nicht wirklich schlimm aus wenn du das neu verfugst.

    Kommentar


    • Nur mal so ein paar Gedanken. Nimm nen kleinen Powermagnet. Mach den an die Metallene Spite eines Zollstocks und wandere mal dort über die Wand. Dort wo der Magnet an der Wand hängenbleibt, ist eine Schraube. Und dort ist auch ein Metallprofil der Ständerwand.

      Vielleicht hast Du Glück und es passt zu Deinem Schrank zur Aufhängung. Eher wohl nicht. Aber: Du könnstest an diese Stellen ein Brett in der Größe Deines Schranks an die Wand direkt in die Fugen schrauben. Du hast ja genug Fugen, so dass Du auch paar mehr verwenden kannst. Hat den Vorteil, Du brauchst keine Dübel, sondern nur paar gute Schrauben, die im Metallprofil Halt finden. In das Brett schraubst Du vorher Deine Aufhängehaken für den Schrank.

      Variante 2: Wenn Du die Profile gefunden hast, kannst Du oberhalb des Fliesenspiegels ein Brett anschrauben - idealerweise in der Stärke der Fliesen. Und darauf schraubst Du Deinen Schrank fest. Ich denke mal bei 2 m hohem Fliesenspiegel könnte das gehen. Oder Du baust aus Holz Dir ne kleine Konstruktion. Eine schmale Leiste oberhalb der Fliesen, darauf ein Brett geschraubt, das so tief geht, wie den Schrank eben hängen soll und darauf schraubst Du den Schrank. Unten kurze Abstandshalter in Stärke des oberen Brettes damit der Schrank senkrecht hängt.

      Variante 3: schau mal nach French-Cleat (auch über die Suche oben rechts). Du schraubst das eine Teil in die Fugenkreuze. Da hast Du etwas mehr Platz zum Schrauben und kannst auch mehr Schrauben setzen - bedeutet, dass Du je Schraube weniger Last bekommst. Da halten dann auch schwache Schrauben. Und an den Schrank das Gegenstück. Du hängst den Schrank dann einfach daran auf. Vorteil: Die Kraft an den Schrauben ist dann nicht auf Zug, sondern auf Druck von oben. Da halten auch vier 3 mm-Schrauben das Gewicht.

      Kommentar


      • Hallo ihr zwei, vielen Dank für eure Ratschläge. Mir ist heute erst aufgefallen, dass ich den Begriff "Fliesenspiegel" falsch verwendet habe. Die Fliesen im Badezimmer gehen umlaufend vom Boden bis 2m hoch. Nur in der Küche ist es tatsächlich ein "echter" Fliesenspiegel, der unter der Arbeitsflächen-Oberkante losgeht bis ca. an die Unterkante von etwaigen Schränken endet.

        Kommentar


        • Zitat von RostigerRumpott
          Hallo ihr zwei, vielen Dank für eure Ratschläge. Mir ist heute erst aufgefallen, dass ich den Begriff "Fliesenspiegel" falsch verwendet habe. Die Fliesen im Badezimmer gehen umlaufend vom Boden bis 2m hoch. Nur in der Küche ist es tatsächlich ein "echter" Fliesenspiegel, der unter der Arbeitsflächen-Oberkante losgeht bis ca. an die Unterkante von etwaigen Schränken endet.
          Ich hatte das schon so verstanden, und ich denke Rainerle auch

          Kommentar


          • moin..
            haste schon eine Lösung gefunden?
            Ansonsten wäre das HIER auch eine Möglichkeit .beim Ausziehen .halt nur
            ""etwas Gewalt"" anwenden
            und den richtigen Löser verwenden

            Kommentar


            • Zitat von greypuma
              moin..
              haste schon eine Lösung gefunden?
              Ansonsten wäre das HIER auch eine Möglichkeit .beim Ausziehen .halt nur
              ""etwas Gewalt"" anwenden
              und den richtigen Löser verwenden
              Und das hält dauerhaft? Ich trau mich gar nicht, dass zu glauben.
              Ich hatte schonmal eine leichte Lampe an die Decke geklebt, weil ich kein vernünftiges Loch in die Decke bekommen habe. Die Lampe wäre aber bei Versagen des Klebers nicht einfach runtergefallen, weil sie ja auch noch am Kabel angeklemmt war.

              Kommentar


              • Zitat von kaosqlco
                Und das hält dauerhaft? Ich trau mich gar nicht, dass zu glauben.
                Ich hatte schonmal eine leichte Lampe an die Decke geklebt, weil ich kein vernünftiges Loch in die Decke bekommen habe. Die Lampe wäre aber bei Versagen des Klebers nicht einfach runtergefallen, weil sie ja auch noch am Kabel angeklemmt war.
                bis 120kg belastbar ! denke mal ein Streifen auf die Fliesen ,einStreifen auf die Rückseite vom Schrank (links und rechts,notfalls noch oben und unten)
                mit solch einem Band kannste Dich an die Wand kleben
                Übernehme aber keine Garantie

                Testbericht

                Kommentar


                • Zitat von greypuma
                  bis 120kg belastbar ! denke mal ein Streifen auf die Fliesen ,einStreifen auf die Rückseite vom Schrank (links und rechts,notfalls noch oben und unten)
                  mit solch einem Band kannste Dich an die Wand kleben
                  Übernehme aber keine Garantie

                  Testbericht
                  Die 120kg-Angabe habe ich beim Staunen übersehen und ich bin knapp drunter.

                  Auch wenn alle von Rainerle vorgestellten Varienten sehr gut klingen und praktikabel sind, wäre das eine gute Gelegenheit, die Aussage auf der Packung in einem Langzeit-Praxis-Test durch RostigerRumpott überrüfen zu lassen.

                  Kommentar


                    Genau das Band habe ich hier verwendet und das hat so um die 3 Monate gehalten. Die Belastung war sogar weit unter 120kg...... Und das obwohl ich beide Flächen sauber gemacht habe und entfettet.

                    Kommentar


                    • Zitat von kjs
                      Genau das Band habe ich hier verwendet und das hat so um die 3 Monate gehalten. Die Belastung war sogar weit unter 120kg...... Und das obwohl ich beide Flächen sauber gemacht habe und entfettet.
                      Anfrage war....Sagen wir mal ca. 10-15 kg befüllt, keine Spiegel- oder Glasfront, Maße BxH ca. 40x70.
                      das ist ja nur ein "Bruchteil " von dem ,was es aushalten soll
                      und das ist nix?

                      Kommentar


                        Bei mir waren es etwa 10kg und es hat sich in der Mitte zerlegt. War vielleicht ein Qualitätsproblem aber seitdem traue ich dem Zeug nicht mehr. Wenn ich was kleben muß weil schrauben nicht geht kommt Epoxy drauf. Wenn man da für fettfrei sorgt und vielleicht noch etwas aufrauht dann hält das.

                        Kommentar


                        • So viele Möglichkeiten! Damit hätte ich gar nicht gerechnet.
                          Aber... ich denke, ich werde wohl oder übel mit einem 5er Dübel in der Fuge vorlieb nehmen, wenn sich an keiner passenden Stelle eine Unterkonstruktion hinterm Gipskarton befindet. Und falls ich es für notwendig erachte, eine Leiste zur Lastverteilung verwenden.

                          Nochmals herzlichen Dank an alle!

                          Freundliche Grüße, Rumpott.

                          Kommentar


                          • Soooo, ich habe das ganze Unterfangen mal mit meiner Herzensdame besprochen. Und dabei kam heraus, dass ein ca. 1,80m bis 2m hoher Hochschrank besser geeignet wäre, um den ganzen Kosmetik-Krams zu verstauen, den man (bzw. Frau, hehe) so täglich im Bad griffbereit und in bequemer Reichweite braucht.
                            Prima! Denn dann wird der Schrank einfach mit Füßen auf dem Boden abgestellt und benötigt nur ein- oder zwei kleine Wandbefestigungen lediglich als Kippschutz.

                            Ins Fugenkreuz zu bohren sollte ja keine Probleme machen, oder? Denn dort gerate ich auch mit 5mm-Bohrerdurchmesser nicht in die Gefahr, die Fliesenkanten zu berühren. Oder kann es passieren, dass dort Stege im Kreuz hinterlassen wurden? Ich vermute mal, solche Stege dienen nur dem Setzen der Fliesen und werden vor dem Verfugen wieder entfernt?

                            Freundliche Grüße, Rumpott.

                            Kommentar


                            • Die stege heißen Fließenkreuze und sollten entfernt werden.
                              Es gibt natürlich auch immer mal jemanden der sich denkt, man sähe sie ja nicht und sie kosten nicht viel und bleiben drin.
                              Ich würde aber davon ausgehen, dass ein vergessenes Fließenkreuz beim Bohren keine Probleme veursacht.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X