Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Abfluß, der nicht fließt.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Abfluß, der nicht fließt.

    Das Foto von diesem abenteuerlichen Konstrukt sandte mir mein Sohn und bat um Hilfe, damit der Abfluß wieder funktioniert. Nachdem ich mich genug gewundert hatte, rief ich ihn an und erklärte, was er machen solte. Siehe unten.

  • Das ist eindeutig ein Konstrukt vom Schweden. Hab auch sowas komisches mal verbaut.

    Was hast deinem Sohn nun geraten? *blondschau*

    Kommentar


    • Ich riet ihm, den Schlauch aus der Wand zu ziehen und den Inhalt in eine Schüssel ablaufen zu lassen. Danach den Schlauch vom Geruchverschluß abziehen, den G. um 90° drehen, den Schlauch entsprechend gekürzt (Messer) wieder anbringen. Ich möchte nur wissen, welcher Krummfinger so etwas gebaut hat!

      Kommentar


      • Vor allem. weil da doch sogar in der Anleitung steht, dass man den Schlauch einkürzen soll....

        Kommentar


        • kenne solch ein Teil auch nicht, vermute mal, da wo die kugelförmige Kappe draufsitzt,
          ist innen eine Trennwand, oder Rohr, welche einen Geruchsverschluss erst möglich macht....an dem Rohrstück , wo man direkt eine schaut (auch oben ), soll wohl der Abfluss für Spül- oder Waschmaschine sein ?, wenn nicht, gehört da eine Kappe drauf ... den Schlauch kürzen ?, so wie jetzt bildet der Bogen einen wirksamen Geruchsverschluss !
          Was nicht OK ist.. im Loch links sind flexible Wasserleitungen und Elektroleitungen zus. durchgeführt, sowie die Steckdosen können bei Leckagen leicht mit Spritzwasser benetzt
          werden.... !
          Gruss....

          Kommentar


          • @Hazett: Das sind zwei Geruchverschlüsse hintereinander: Der eine (Tassensyphon) und der Bogen im Schlauch. Zwischen beiden ist Luft, die verhindert, daß das Wasser richtig fließen kann; zudem sind wahrscheinlich auch noch Abfälle, die den Durchfluß zusätzlich verstopfen. Die beiden Stopfen für WaMa und SpüMa scheinen dicht zu sein, da ja sonst das Wasser aus dem Becken ablaufen würde...
            Aus dem letztgenannten Grund habe ich meinem Sohn geraten, die beiden Steckdosen stromlos zu schalten.
            Würde es ja selbst machen, aber es liegen zwischen mir und dem Abfluß ca. 800km. Ziemlich lange Leitung, nicht?

            Kommentar


            • wenn ich das Foto richtig sehe, liegen der Abfluss in der Wand und der Abgang beim
              " Tassensyphon" auf einer Höhe, wie Du richtig sagst, wird der gerillte Schlauch zum Schmutzfänger und sackt schnell zu !
              Würde hier einen senkrechten Syphon verwenden, nimmt theoretisch etwas mehr Platz weg,
              aber die Fuseln und sonstiges bleiben nicht so leicht hängen !
              Gruss......

              Kommentar


              • @Hazett: Ist 'ne Mietwohnung. Und lange bleibt er da auch nicht mehr. Wozu also investieren, wenn man auch improvisieren kann

                Kommentar


                • Wer sowas verbaut hat doch selber schuld.
                  Prima kann sich der Dreck absetzen wunderbar

                  Kommentar


                  • Zitat von thestader
                    Wer sowas verbaut hat doch selber schuld.
                    Prima kann sich der Dreck absetzen wunderbar
                    Ja - selbst »vernünftige« Abflüsse setzen sich manchmal zu!

                    Kommentar


                    • Ja, man lernt im Leben nie aus (wie man es niemals machen sollte) !

                      Nebenbei meine ich überdeutlich zu erkennen, das sich Handwerkliches Geschick
                      nicht Genetisch auf folgende Generationen übertragen lässt.
                      Mein aufrichtiges Beileid.

                      Warum nicht wie alle anderen eine funktionierende Standardversion verwenden ?
                      Auf die ausgeführte Überinonavative Kreativ Mustergeniestreich eines Unikates
                      der Ausführung "Ratzenfütteranstalt" vermag ich leider durch meine Kleingeistige
                      Beschränkung und nicht zu fassende Überforderung nicht´s weiter hinzufügen.

                      Einzig, wegreißen und richtig machen würde meine Empfehlung lauten.

                      PS:
                      Ist das vom Bürschchen mit der Abneigung gegen Zimmertüren ?

                      Kommentar


                      • Zitat von Ekaat
                        Das Foto von diesem abenteuerlichen Konstrukt sandte mir mein Sohn und bat um Hilfe, damit der Abfluß wieder funktioniert. Nachdem ich mich genug gewundert hatte, rief ich ihn an und erklärte, was er machen solte. Siehe unten.
                        Klasse Ekaat!

                        Ich habe mich gerade müsam wieder unter dem Tisch hervorgequält, unter den ich vor lauter "Wundern" gekugelt bin...

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X