Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Adventskalender 2013 7/24

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich komm dann gerne vorbei Und wenn ich gehe, und Dein Mörser verschwunden ist ... ich war's nicht

    Kommentar


    • Feine Sache... Spekulatius sind auch eines meiner Lieblingsnaschwerke

      Kommentar


      • Mmmmh - Heinz hat Geschmack. Und unseren Geschmack auch gleich getroffen...

        Danke für das tolle Türchen...

        Kommentar


        • Ich liebe Spekulatius, danke für das tolle Rezept, werde es mir abspeichern, aber dieses Jahr steht meine Backliste schon und ich glaube, die ist schon wieder total überfüllt

          Kommentar


          • Super Rezept, und astrein beschrieben.

            Danke!

            Kommentar


            • lecker...schreibst du das auch in unseren Leckerthread, damit man es auch später noch findet ....
              ich hätt da noch Mecklenburger braune Pfeffernüsse...
              Rezept von meiner OMA:
              450g Zuckrrübensirup (1 Topf)
              100g zucker (ich nehm weniger, lieber Honig )
              10g Schmalz von der Gans
              100g gute Butter
              500g mehl, 500g gemahlene Mandeln (2/3 gehäutet)
              50g Zitronat, 50g Orangeat klein gehackt (mir dem E.Mixer)
              1/2 Zitroback oder Schale einer 1/2 Zitrone
              10g Pottasche in Rosenwasser oder Rum aufgelöst (Treibmittel)
              1/2 Teel Zimt, 1/4 teel Nelkenpulver,1/2 Teel Kardamom, 1/4 Teel Piment, 1 Prise weißen Pfeffer, 1 Prise Salz
              Sirup/Zucker(Honig), Gewürze und Butter im Topf erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat - ohhh wie das schon weihnachtlich duftet. nebenbei schon mal die Pottasche im Rosenwasser auflösen. topf vom Hern nehmen und abkühlen lassen. Nachdem man das Zitronat und Orangeat ganz fein(!) gehackt hat- geht besser, wenn man die klebrigen Dinger mit Mehl oder Mandelmehl bestäubt, ehe man sie in den Mixer wirft - alle trockenen Zutaten, die noch über sind zusammenmixen und am Schluss die Pottasche drunterrühren. nun die abgekühlte Zuckermasse unterkneten und den Teig mind. 3-4-Tage ruhen lassen. Teig dünn ausrollen und Plätzchen stechen, die bei 175-180!C im Ofen gebacken werden... oder Rollen formen und Plätzchen abschneiden, dann gehts schneller und man hat nicht das Problem, dass der Geschmack leidet, wenn man wieder und wieder mit Mehl ausrollen muss....
              lecker, knusprig und meist vor Weihnachten alle
              wenn gut versteckt und rationiert, hat man vielleicht auch mal welche im Frühjahr noch über, um eine leckere Pfeffernusssoße zu Bratwürstchen zu machen... man dickt damit dann den Sud an - Kartoffeln und Möhrensalat daszu - einfach ein Gedicht!!!

              Kommentar


              • Ich freue mich, dass es Einigen gefallen hat.
                Vielen Dank.
                Den Leckerthread kannte ich nicht.
                Muss zugeben, dass ich auch nicht wirklich Lust habe, da unsere "Geheimrezepte" reinzuballern.
                Ehrlich gesagt fehlt mir da der Response. Ich muss einfach sehen, ob die Freizeit, die ich investiere für Andere einen Nutzen hat.
                Einem Wettbewerb mit "bester Sauerbraten", "beste Currysauce", "beste Pfeffersauce", "Wirsing und Lasagne - darf man das?", sehe ich mit Gelassenheit entgegen :-), aber einfach nur so is nit mein Ding.
                :-)

                Kommentar


                • Leckerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr rrrrrrrrr!

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X