Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Badeofen und Boiler kombinieren

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Badeofen ist also ein Holzofen mit Wassertaschen oder ähnlichem.

    Warum nicht einfach den Ausgang des Badeofens an den Warmwasserhahn des Boilers und von dort zum Boiler. Der Boiler schaltet nur ein wenn die Wassertemperatur zu niedrig ist.
    Bei der Lösung würde der Boiler solange mit warmem Wasser versorgt solange der Badeofen brennt.
    Nur sollte vorher unbedingt geklärt werden ob der Badeofen einen Mindestdurchsatz an Wasser braucht, wie die maximale Temperatur begrenzt wird und ob Boiler und Wasserhahn die Temperatur aushält.

    Wenn das alles gegeben wäre hättest du eine einfache Lösung ohne zusätzliche Ventile, Druckmessungen usw.

    Markus

    Kommentar


    • @Melchi. Das geht, wenn ich mich nicht irre, mit jedem elektronisch gesteuerten Durchlauferhitzer.
      Wir haben je Stockwerk einen von Stiebel-Eltron, der jeweils Bad, Küche und Gäste WC bedient. An den Entnahmestellen wird die Temperatur per Fernbedienung eingestellt und - wie gesagt - wird dann nur der Warmwasserhahn aufgedreht. Auch Gäste, die nur einen Tag bleiben, kapieren das sofort - is also einfach.
      Sicherheitshalber haben wir die Entnahmetemperatur auf 43° begrenzt, damit sich keiner die Flossen verbennt.
      Wir haben die Geräte jetzt schon 7 Jahre und betreiben sie mit Brunnenwasser.
      Preis und Typ sind daher wohl nicht relevant, weil es mit Sicherheit heute andere Geräte gibt, andere Preise sowieso.
      Wir haben uns für Stiebel Eltron entschieden, weil die Geräte damals ziemlich neu auf dem Markt waren und es keine Erfahrungen für den Betrieb mit Brunnenwasser gab. In Regionen mit Mooren funktionieren manche Geräte z.Bsp. nicht - das war damals schon bekannt. Wir haben sehr eisenhaltiges Wasser und da gab es eben keine Erfahrungen.
      Stiebel Eltron unterstützte sozusagen unseren "Feldtest" mit dem Versprechen, die Geräte im Falle eines Falles zurückzunehmen. ALLE anderen Hersteller reagierten nicht einmal auf meine Mail.
      Der Exkurs über das Brunnenwasser ist nicht von Bedeutung, wenn Du Leitungswasser benutzt.

      Kommentar


        @Markus
        ne ähnliche Idee kam mir heute auch schon.... ;-)
        den Badeofen einfach vor den E-Boiler schalten und wenn die Temp. nicht ausreicht schaltet er zu bzw. nach.....
        hab dabei nur nen Problem mit dem Gedanken daran, daß der Warmwasserablauf aufgrund des Drucklosen Badeofens offen ist und ich etwas Angst davor habe, das mir der E-Boiler leer läuft und der dann versucht die Luft auf zu heizen....
        werde aber diese Idee mal weiter verfolgen....
        ggf. werd ich hinter den E-Boiler so nen überlauf setzen wie er Badeofen verbaut ist. Der sollte das leer laufen verhindern.....

        LG Melchi

        Kommentar


        • Da habe ich dann doch was falsch verstanden.
          Ich dachte, Du meinst mit E-Boiler einen Durchlauferhitzer.
          Wenn Du Energie sparen willst, ist die Vorratsspeicherung von mit elektrischem Strom erhitztem Wasser eher kontraproduktiv.
          Davon abgesehen ist es nie gut, grosse Wassermengen ständig auf Temperatur zu halten, es sein denn, du brauchst die Legionellen als Futter für Korallen, Garnelenlarven oder so.
          :-)

          Kommentar


          • Zitat von Melchi
            @Markus
            ne ähnliche Idee kam mir heute auch schon.... ;-)
            den Badeofen einfach vor den E-Boiler schalten und wenn die Temp. nicht ausreicht schaltet er zu bzw. nach.....
            hab dabei nur nen Problem mit dem Gedanken daran, daß der Warmwasserablauf aufgrund des Drucklosen Badeofens offen ist und ich etwas Angst davor habe, das mir der E-Boiler leer läuft und der dann versucht die Luft auf zu heizen....
            werde aber diese Idee mal weiter verfolgen....
            ggf. werd ich hinter den E-Boiler so nen überlauf setzen wie er Badeofen verbaut ist. Der sollte das leer laufen verhindern.....

            LG Melchi
            Kenn mich halt eher mit grösserem aus. Habe Geschäftlich mit 28MW Feuerungsleistung bis zu 8MW Wärmenetz und bis zu 8MW Strom zu tun.
            Da fehlt halt das wissen von so "Kleinverbrauchern"
            Drucklose Systeme sind halt für mich fremd.

            Kommentar

            Lädt...
            X