Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ceranfeld abdichten

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ceranfeld abdichten

    Hallo Liebe Heimwerker/in,

    erstmal danke für eure Glückwünsche zu meinem Geburtstag.

    Ich habe mal wieder ein Problem bzw eine Frage.

    Wir haben uns einen neuen Herd gekauft. Da das neue Kochfeld keinen Rahmen hat, sieht es so unwirklich aus. Ich weis nicht genau wie ich es ausdrücken soll. Am übergang zur Arbeitsplatte ist eine komische Ritze. Diese war beim alten Kochfeld nicht so, da die einen Rahmen hatte.
    Kann man den kleinen zwischenraum etwas abdichen?
    Beim Kochfeld war ein Gummi dabei, den ich unters Kochfeld geklebt habe, so wie es sein soll. daber die Ritze (siehe Bild) stört dann doch etwas, weil dich dadrin auch immer die Kümmel sammeln.

    Hat da einer eine Idee?


    LG
    PapaBaer

    Du könntest die Kante versiegeln.



    Wenn das Feld das zeitliche Ende segnet komme bloß nicht auf die Idee, dass ich dir den Vorschlag gemacht habe.

    Kommentar


    • ok, das mit dem versiegeln hatte ich mir schon gedacht, nur mit was...

      Kommentar


      • Eine schöne Naht mit Sanitärsilikon? 180° sollten doch für den Rand ausreichen. Wenn du es auch nicht zu dick machst, bekommt man das auch wieder ab.

        MfG
        Marco

        Kommentar


          Sille!

          Achte aber auf gute Qualität, dann kann man die Fuge auch sauber versiegeln.

          Kommentar


          • Nimm Silikon in schwarz oder anthrazit. Die Arbeitsplatten halten auch nur 180 -220 Grad aus.

            Kommentar


            • Hier findest Du schon ein paar Anregungen.

              Kommentar


                Liegt das Ceranfeld denn richtig auf der Arbeitsplatte auf, oder hast du da noch Spiel?
                Normalerweise sollte das Ceranfeld glatt auf der Arbeitsplatte aufliegen, so das kein Spalt zu sehen ist.

                Versiegeln mit Silikon ist immer so eine Sache. Wenn dann wirklich nur ganz dünn und am Besten in den Spalt.

                Kommentar


                • Ich würde glaube ich kein Silikon nehmen.
                  Dafür würde sicher die schöne Naht sprechen. Wenn es hochwertiges ist, läßt es sich gut verarbeiten, ist pilzhemmend und vielleicht sogar hitzebeständig.

                  Nachteil:
                  Du wirst das Ceranfeld nur mühsam wieder abbekommen.
                  An siliko bleiben gerne Staub und Fussel hängen und wenn es doch beschädigt ist (z.B. durch ein Messer) kann es sehr schnell unansehnlich werden.

                  Ich würde wohl eher nach einen dickeren/breiteren Gummi suchen und dieses unter das Ceranfeld legen.

                  Kommentar


                  • Danke für eure Tipps.... ich werde Silikon nehmen. Da mache ich mich morgen mal auf den weg in den Baumarkt

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X