Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welche Dübel sind am besten zum befestigen einer Dunstabzugshaube (ca. 25 kg) an einer Schlackedecke

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welche Dübel sind am besten zum befestigen einer Dunstabzugshaube (ca. 25 kg) an einer Schlackedecke

    Welche Dübel sind am besten zum befestigen einer Dunstabzugshaube (ca. 25 kg) an einer Schlackedecke

  • Moin

    mit Schlackedecke meinst du eine Holzdecke die zum Schallschutz mit Schlacke beschwert wurde, oder?
    Ich würde in Richtung Klappdübel schauen. Vielleicht befindet sich ja auch ein Deckenbalken in passender Position in den direkt geschraubt werden kann!
    Edit: Wie sicher bist du beim Gewicht? Ich hab bei uns auch eine "Abzugsesse" und die wiegt deutlich mehr! Hatte extra vor beplanken mit Rigips eine Holzkonstruktion in dem Bereich gesetzt!

    Gruß Heiko

    Kommentar


    • ich würde es nicht erst mit Dübeln versuchen. Suche besser einen Balken.
      Wir haben auch einige Stroh-Schlackedecken - da hält gerade mal ein Feuermelder - mehr ist nicht drin.
      Lampen sind in die Balken geschraubt.

      Kommentar


      • Wußte gar nicht das reine Strohdecken mit Schlacke beschwert wurden, die halten ja wirklich nichts! Was ist den im Geschoß darüber? Kann man Gewindestangen durch die Decke jagen und "verstecken"?
        @Heinz: Der Herd wird wohl schon den Ort vorgeben

        Kommentar


        • Zitat von HB1974
          Was ist den im Geschoß darüber? Kann man Gewindestangen durch die Decke jagen und "verstecken"?
          @Heinz: Der Herd wird wohl schon den Ort vorgeben
          nochn Geschoss ;-)

          Kommentar


          • Ich würde es mit Kippdübeln probieren.
            Falls die Gewindestangen zu kurz sind kannst Du sie duch Gewindestangen M4 austauschen.

            Ich habe vor längerer Zeit mal eine Küchenbeleuchtung angefertigt die auf einer länge von fast 6 m so an einer Heraklitplatten-Decke abgehängt war.
            Die Gewindestangen habe Ich dabei mit dünnen Aluminiumrohr verkleidet.

            Kommentar


            • Zitat von HB1974
              Moin

              mit Schlackedecke meinst du eine Holzdecke die zum Schallschutz mit Schlacke beschwert wurde, oder?
              Ich würde in Richtung Klappdübel schauen. Vielleicht befindet sich ja auch ein Deckenbalken in passender Position in den direkt geschraubt werden kann!
              Edit: Wie sicher bist du beim Gewicht? Ich hab bei uns auch eine "Abzugsesse" und die wiegt deutlich mehr! Hatte extra vor beplanken mit Rigips eine Holzkonstruktion in dem Bereich gesetzt!

              Gruß Heiko
              Ja, so eine Decke meine ich. In der Beschreibung steht 28 kg.
              Habe schon mit Spreizdübel probiert - jetzt habe ich 2€ große Löcher in der Decke :-(

              Kommentar


              • Zitat von Heinz vom Haff
                ich würde es nicht erst mit Dübeln versuchen. Suche besser einen Balken.
                Wir haben auch einige Stroh-Schlackedecken - da hält gerade mal ein Feuermelder - mehr ist nicht drin.
                Lampen sind in die Balken geschraubt.
                Leider muß ich mich nach dem Kochfeld - und der Aufhängung richten.
                Wenn mein Adrenalinspiegel noch etwas steigt, bohre ich durch die Decke und mache oben Muttern drauf ;-)

                Kommentar


                • Zitat von HB1974
                  Wußte gar nicht das reine Strohdecken mit Schlacke beschwert wurden, die halten ja wirklich nichts! Was ist den im Geschoß darüber? Kann man Gewindestangen durch die Decke jagen und "verstecken"?
                  @Heinz: Der Herd wird wohl schon den Ort vorgeben
                  Oben drüber ist das Wohnzimmer. Könnte ja Messing- Hut- Muttern aufschrauben ;-)
                  Richtig, der Herd gibt ja die Richtung vor.

                  Kommentar


                  • Zitat von charly4ever
                    Ja, so eine Decke meine ich. In der Beschreibung steht 28 kg.
                    Habe schon mit Spreizdübel probiert - jetzt habe ich 2€ große Löcher in der Decke :-(
                    Dann hast du aber keine der Holzbretter getroffen, oder?
                    Was ist denn da für ein Material verwendet auf der die Schlacke liegt?

                    Ich kenne es mit Brettern die auf Leisten liegen, die wiederum an den tragenden Balken befestigt sind.
                    Bei solch einer Konstruktion sollten Klappdübel funktionieren.

                    Kommentar


                    • Zitat von charly4ever
                      Leider muß ich mich nach dem Kochfeld - und der Aufhängung richten.
                      Wenn mein Adrenalinspiegel noch etwas steigt, bohre ich durch die Decke und mache oben Muttern drauf ;-)
                      Bevor !! Dein Adrenalinspiegel ins Unermessliche steigt .Bohre durch die Decke ,nehm Gewindestangen ..versenke die Muttern ,plan im Boden und mach den Teppich oder was auch immer wieder drüber ..ICH würde es jedenfalls so machen ..denke mal alles andere ist nicht so Effektiv ..oder Du stellst den Kochherd in den Garten ,brutzelst da ,DANN brauchst Du keine Abzugshaube Kleiner Scherz am Rande ..Gutes Gelingen

                      Kommentar


                      • Hallo greypuma, das ist die Idee!!! Ab in den garten mit dem Ding. ;-)
                        Im Wohnzimmer liegt Parkett, da will ich keine Löcher rein bohren und auch keinen Teppich drüber legen.

                        War gestern noch im Baumarkt. Der hat mir "Blitzzement" empfohlen.
                        Habe das Zeug relativ dünn angemacht (härtet innerhalb von 2,3 Minuten aus) und in eine Plastiktüte gefüllt. Ecke abgeschnitten und dann in die Löcher gepresst. Bei 3 von 4 Löchern hat es geklappt. Das 4. muß ich nochmal machen.
                        Ein paar Versuche sind in die Hose gegangen, weil ich das Zeug zu dick angemacht habe (etwa so wie man Gips verarbeitet) da konnte ich nicht so viel rein drücken.

                        Wenn das jetzt nicht hält, schraube ich das Teil auf dem Fußboden fest!

                        Kommentar


                        • Zitat von BirkenBastler
                          Dann hast du aber keine der Holzbretter getroffen, oder?
                          Was ist denn da für ein Material verwendet auf der die Schlacke liegt?

                          Ich kenne es mit Brettern die auf Leisten liegen, die wiederum an den tragenden Balken befestigt sind.
                          Bei solch einer Konstruktion sollten Klappdübel funktionieren.
                          Keine Ahnung wie die Decke aufgebaut ist. Es kommt auf jeden fall einn Haufen Dreck aus den Löchern gerieselt. Klappdübel haben leider nicht gehalten. Vielleicht hatte ich auch die falschen. Mit diesen Dingern habe ich die Gardinenleisten befestigt.

                          Kommentar


                          • Zitat von charly4ever
                            Hallo greypuma, das ist die Idee!!! Ab in den garten mit dem Ding. ;-)
                            Im Wohnzimmer liegt Parkett, da will ich keine Löcher rein bohren und auch keinen Teppich drüber legen.

                            War gestern noch im Baumarkt. Der hat mir "Blitzzement" empfohlen.
                            Habe das Zeug relativ dünn angemacht (härtet innerhalb von 2,3 Minuten aus) und in eine Plastiktüte gefüllt. Ecke abgeschnitten und dann in die Löcher gepresst. Bei 3 von 4 Löchern hat es geklappt. Das 4. muß ich nochmal machen.
                            Ein paar Versuche sind in die Hose gegangen, weil ich das Zeug zu dick angemacht habe (etwa so wie man Gips verarbeitet) da konnte ich nicht so viel rein drücken.

                            Wenn das jetzt nicht hält, schraube ich das Teil auf dem Fußboden fest!
                            und zum Kochen gehste dann in Keller ,darunter !!! Loch in die Decke nicht vergessen!! aber da haste ja schon Ahnung von

                            Kommentar


                            • Hab mich jetzt entschieden:

                              Ich bohre vom Wohnzimmer aus durch die Decke. Daran befestige eine Platte, an der ich wiederum die Haube anbringe.
                              Im Wohnzimmer installiere ich eine Poledance-Stange.
                              Und daran muß meine Frau (61) mind. einmal die Woche für mich tanzen. Will sie das nicht, muß sie für Ersatz sorgen. Das kann dann ruhig eine 20ig jährige sein.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X