Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Regenwasser zum Energiesparen nutzen, sinnvoll?!

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Danke, tanloco.

    ...gut, dass ich im Allgäu lebe...

    Bei den meisten heutigen Bauvorhaben wird weder Kupfer (zu teuer) noch Zink verwendet.

    Gängigstes Metall auf Dächern (Abdeckung, Regenrinnen, Halter usw.) ist mittlerweile Uginox.

    Zu Deinem verstopften Filter sei zu sagen, dass Du evtl. auch mal schauen solltest, welche Art von Industrie in Deiner Wohngegend angesiedelt ist - nur Pollen bilden keinen Film, wie Du ihn beschreibst.

    Übrigens ist der größte Feind des Wassers in einer Zisterne die Eiche.

    Gelangen Eichenblätter über das Dach in das Gieswasser, braucht sich der Gärtner nicht um den Rückschnitt seiner Pflanzen zu kümmern, dass macht die im Wasser gebildete Gerbsäure... nur so als Tipp...

    mfg Dieter

    Kommentar


    • Habe ein 9 cbm Zisterne und eine Möglichkeit das Wasser in Brauchwasser des Hauses zu leiten, d.h. in die Toiletten.
      Da das Regenwasser aber einen gelblich braunen Stich hat, haben sich die Mieter beschwert und nun ist nur die Gartenbewässerung eingeschaltet.
      Für die Nutzung im Haus sollte deshalb unbedingt eine Behandlung/Filter vorgesehen werden.

      Kommentar

      Lädt...
      X