Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Fliesenspiegel zu klein / zu niedrig

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Fliesenspiegel zu klein / zu niedrig

    Hallo,
    mal ne bescheidene Frage zu folgendem Problem.

    Wir sind seit kurzem in eine neue Wohnung umgezogen. In dem Badezimmer steht ne Wanne mit Duschamatur.

    Leider ist es dort nicht vorgesehen die Badewanne gleichzeitig als Duschmöglichkeit zu nutzen, könnte man schon aber man müsste sich im sitzen oder hocken duschen, da man im stehenden duschen die Tapete aufweicht weil der Fliesenspiegel nur ca. 1,00m über der Wannenoberkante ist.

    Kennt jemand da eine Alternative, villeicht eine art Kunstoffplatten verkleidung, die man anbringen könnte.
    Da es sich um eine Mietwohnung handelt fällt neu Fliesenlegen aus. also es müsset dann auch wieder leicht Demontierbar sein.

    Für hilfreiche Vorschläge bin ich Dankbar

  • Tapete mit Acrylfarbe streichen wäre mein Vorschlag. Gibt dann allerdiings beim Ablösen ein mittelschweres Problem, weil sich die Tapete durch die Farbe nicht anlösen läßt. Man müßte dann also mit einem Schaber arbeiten, oder den Lack abbrennen. Beim Abbrennen feuchte Lappen bereithalten, falls die Tapete Feuer fängt.
    Eine andere Möglichkeit wäre, daß Ihr Euch Kunststoffplatten besorgt, die man auch kleben kann. Diese AUF die Tapete mit Teppichkleber aufbringen, die Fugen verkleben. Beim Auszug dann die Platten brutal abreißen, die Tapeten abziehen und entfernen. Da Teppichkleber in der Regel wasserlöslich ist, dürfte das keine großen Schwierigkeiten bereiten, den Raum wieder so herzurichten, daß es dem Vermieter gefällt.

    Kommentar


    • Es gibt doch Wasserfeste Farbe in jedem Baumarkt, habe ich in meinem Bad Mietwohnung, seit 30 Jahren und da blättert nichts

      Kommentar


      • Es gibt auch einen wasserabweisenden klaren Lack den man über die Tapete streichen kann - bei Kunststoff wäre mir das Schimmelrisiko zu hoch.
        Schau mal hier ganz unten: http://www.stahldeko-shop.de/pd794375119.htm da es Duschvorhangstangen in allen Formen gibt, was spräche denn gegen eine Runde - Bzw quadratische Vorhangsstange einzuwenden - damit könntest du die Wand auch schützen.

        Kommentar


        • Ich könnte mir vorstellen eine Kunststoff-, oder beschichtete/lackierte Holzplatte über die Fliesen zu schrauben. Unten etwas von hinten ausgefräst, damit sie etwas über die Fliesen ragt und dann eine kleine Silikonfuge drunter setzen.

          Die Platte, wenn du Holz nimmst, kannst du nach deinen Vorstellungen gestalten. Dabei ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

          Kommentar


          • Hallo Gemayata,

            der Vorschlag von Kindergetümmel ist schon richtig gut. Eine Anmerkung dazu wenn Holz eingesetzt wird: Bitte drauf achten, dass alle Seiten lackiert / geschlossen sind.

            Leichter wird es da mit Kunststoffplatten. Habe Dir mal einen Link dazu beigefügt der sich mit undurchsichtigen Hartschaumstoffplatten beschäftigt. Einfach mal die Produktbeschreibung und die Gestaltungsmöglichkeiten ansehen.
            http://www.polysystem-shop.de/Produk...ac3880c5091830

            Viele Grüße
            Reinhold_A

            Kommentar


            • Aber es bleibt dann ja immernoch das Problem mit der Kondenswasserbildung hinter der Platte. durch den Temperaturunterschied und die feuchte Luft - oder nur durch die Feuchtigkeit im Mauerwerk - vermute ich das sich dahinter Wasser sammelt.

              Kommentar


              • Hi. Ich hatte sowas auch mal und da so ne Art "Latexfarbe" auf die bereits gestrichene Tapete gepinselt, hat seinen Zweck voll und ganz erfüllt. Frag mal im Baumarkt Deines Vertrauens.

                Ekaats Vorschlag bzgl. der Demontage muss ich als Hauptlöschmeister der Freiwilligen Feuerwehr kategorisch ablehnen.

                Kommentar


                • Zitat von kasperleralf
                  Ekaats Vorschlag bzgl. der Demontage muss ich als Hauptlöschmeister der Freiwilligen Feuerwehr kategorisch ablehnen.
                  Thema interessiert mich: Warum ablehnen?

                  Kommentar


                  • Zitat von Ekaat
                    Thema interessiert mich: Warum ablehnen?
                    Offenes Feuer in der Wohnung - nicks gutt....

                    Kommentar


                    • Zitat von Funny08
                      Aber es bleibt dann ja immernoch das Problem mit der Kondenswasserbildung hinter der Platte. durch den Temperaturunterschied und die feuchte Luft - oder nur durch die Feuchtigkeit im Mauerwerk - vermute ich das sich dahinter Wasser sammelt.

                      Wenn man die Platten rings herum mit Silkon versiegelt, wird sich dahinter kein Kondenswasser bilden können.

                      Kommentar


                      • Wenn da ein Hohlraum ist - bildet sich Schwitzwasser - bekenke auch das Mauerwerk führt in der Regel Nässe mit sich - dann müsste er zumindest eine Dampfsperre an die Wand machen - oder den Zwischenraum mit Dämmmaterial füllen.

                        Kommentar


                        • Zitat von Funny08
                          Wenn da ein Hohlraum ist - bildet sich Schwitzwasser - bekenke auch das Mauerwerk führt in der Regel Nässe mit sich - dann müsste er zumindest eine Dampfsperre an die Wand machen - oder den Zwischenraum mit Dämmmaterial füllen.
                          Dampfsperre ja - Dämmmaterial nein, weil: wird auch feucht. Ich halte die Angst vor Schimmel ohnehin etwas für übertrieben. Es wird Poroton verbaut=viel Luft darin; es werden Hohlziegel verbaut=auch viel Luft darin, und niemand hat nach sachgerechter Bauweise Probleme mit Schimmel. Auch beim Abriß einer solchen Wand in einem muffigen Keller fand ich keinerlei Schimmelbildung in den Ziegeln. Die Platten müssen nur wirklich luftdicht gegen die Wand mit Dichtungsmasse verfugt werden, damit weder Schimmelsporen, noch Feuchtigkeit dazwischen kann.

                          Kommentar


                          • Meine bessere Hälfte und ich haben für ihre Cousine einen Badewanne mit ähnlichem Problem zu einer Dusche umgerüstet. Sieht etwas seltsam aus (leider haben wir keine Foto davon gemacht), aber ist sehr wirkungsvoll. Wir haben 2 Duschstangensets aus dem Baumarkt genommen und zu einem Viereck zusammengesetzt (2 Sets, weil es günstiger war als andere nicht ganz passende 90° Bögen zu organisieren ) Diese Konstruktion haben wir mit Rohrschellen an der Decke befestigt. Rundum sind Duschvorhänge angebracht. Jeweils 2 Vorhänge sind durch überlappende Aufhängung verbunden und nach unten hin noch ein paarmal vertackert, so dass sie nicht auseinander rutschen können Zur Seite geschoben hat man dann auf  2 diagonal gegenüberliegenden Seiten je 2 Vorhänge und kann gut alles sauber machen, aber beim Duschen spritzt nichts mehr gegen die Tapete.
                            Man muss wohl dazu sagen das nur eine Handbrause vorhanden ist und ein längerer Schlauch benötigt wurde um eine vernünftige Bewegungsfreiheit zu behalten.

                            Kommentar


                            • @ Ekaat - mit dem Dämmaterial hast du natürlich recht - dumme Idee.

                              Als Alternative könnte man ja eine Undurchsichtige Plexiglasplatte besorgen, und diese beim Hersteller oder Vertreiber passend biegen lassen, damit sie die Fliesen überlappt. Die Platte könnte man dann Bündig an der Wand befestigen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X