Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kalk aus Duschkabine entfernen,aber wie ???

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von Susanne
    Nee, das nennt sich "Essig-Essenz". Ist also konzentriert.

    Die kannst Du bei hartnäckigen Verkalkungen pur verwenden, aber wie Vungpui schon sagt: Das Zeug ist ätzend, also bitte vorsichtig arbeiten, mit Handschuhen und bei geöffnetem Fenster.
    Und beim Versprühen am besten einen Atemschutz tragen.
    ok danke für die tips.

    Kommentar


      Hallo,
      vielleicht noch ein Tip -
      wenn du so starke Kalkablagerungen hast solltest du öfter die Dusche mal putzen....denn somit kann kein hartnäckiger Kalk entstehen.
      Ansonsten wie die anderen schon gesagt haben - Essigessenz einwirken lassen und mit Gummihandschuhen abschrubben - und v.a. GUT lüften.


      LG
      Katrin

      Kommentar


        Hallo bob-der-baumeister, du hast zwar schon verschiedene Putzmittel probiert, aber ich möchte nach der ganzen Essig-Essenz-Diskussion auch noch Kalklöserspray ins Spiel bringen. Eine Duschkabine hat doch sicher Kunststoffflächen oder zumindest empfindliche Flächen, da mit Säure ran zu gehen, halte ich für sehr bedenklich. Darum der spezielle Kalklöser. Ich habe damit in einer Kunststoffbadewanne sehr gute Erfahrungen gemacht. Gruß Petra

        Kommentar


          Zitat von Petra
          Hallo bob-der-baumeister, du hast zwar schon verschiedene Putzmittel probiert, aber ich möchte nach der ganzen Essig-Essenz-Diskussion auch noch Kalklöserspray ins Spiel bringen. Eine Duschkabine hat doch sicher Kunststoffflächen oder zumindest empfindliche Flächen, da mit Säure ran zu gehen, halte ich für sehr bedenklich. Darum der spezielle Kalklöser. Ich habe damit in einer Kunststoffbadewanne sehr gute Erfahrungen gemacht. Gruß Petra
          ja danke für den tipp.
          hatte ich auch so gemacht,da bei der dusche empfindliche plastikteile dran sind.
          da ist so ne säure zu stark.
          damit entfernt man dann auch,was man noch dran haben möchte

          Kommentar


            Hallo,
            die kaufbare Essigessenz ist 25%. Also 5mal so hoch konzentriert wie der Essig, den du pur für den Salat her nimmst.
            Essigsäure reagiert mit Metallen:
            Unedle Metalle (z.B. Calcium, Magnesium) lösen sich bei Behandlung mit Essigsäure auf.
            Edelmetalle, z.B. Kupfer reagiert zu Grünspan.
            Ergo: Essigsäure (wie sie im Handel erhältlich ist) löst Kalk auf.

            So nun zu den Kunststoffen:
            High Density Polyethylen, Low Density Polyethylen, Polyethylenterephthalat, Polypropylen sowie Polychlorid sind bei verdünnter Essigsäure beständig.
            So viel Spaß beim Herausfinden, aus welchem Kunststoff deine Dusche besteht

            LG
            Katrin

            Kommentar


              Hallo,
              ich habe einige Jahre in der Reinigungsbranche gearbeitet und schreibe aus Erfahrung, dass es die Kombination ausmacht. Ich empfehle einen guten Entkalker in Kombination mit einer Dampfente. Danach mit einen Reiniger und Schwamm die den Rest reinigen. Bei Glaswände sollten keine zu scharfe entkalker verwendet werden, lieber verdünnen als zu stark. Dazu einen hilfreichen Beitrag http://www.derneuemann.net/dampfente-schrubben/4794
              Gutes gelingen!
              Gruß

              Kommentar

              Lädt...
              X