Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Belastbarkeit Konstruktionsholzunterfütterung?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Belastbarkeit Konstruktionsholzunterfütterung?

    Hallo,

    ich habe eine Frage zur Belastbarkeit einer Unterfütterung mit Konstruktionsholz (Fichte, 10x10 cm).

    Kann ich mit Konstruktionsholz eine Laufschiene für eine Schiebetüre (100kg) mit 10cm unterfüttern?
    Oder bricht mir die Unterfütterung dann weg?
    Oder fällt mir dann die (selbst gebaute) Innenwand in die Türrichtung weg?


    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: unterfuetterung-laufschiene.jpg Ansichten: 0 Größe: 14,9 KB ID: 3880676
    Zuletzt geändert von –; 25.09.2020, 16:43.

  • Auf welche Spannweite willst du denn die Unterfütterung befestigen? Also in welchem Abstand sind die senkrechten Balken?

    Wie dick sind die Balken? 16x16 oder kleiner?

    Kommentar


    • Ich nehme an, die Laufschiene ist aus Eisen und die Laufrollen sind oben, also nicht verdeckt, von unten eingehängt. In diesem Fall muss die Unterfütterung, ( Abstand zwischen Wand und Schiene) mit der Oberkante so weit nach unten gesetzt werden, dass die Rolle ungestreift darüber rollen kann. Als nächstes ist der Abstand von 10cm viel zu gross. Die Tür sollte nicht mehr wie 1cm Luft zur Wand haben. Je weniger, je besser. Als Abstandhalter würde ich kein Holz nehmen, sondern entsprechend dicke Eisenklötzchen oder auch Rechteckrohrabschnitte anschweissen (lassen) Ob deine Ständerkonstruktion das ganze aushält kann dir von hier aus vermutlich niemand sagen. Du musst wissen, wie sie gebaut ist und was sie aushalten kann.

      Kommentar


      • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
        Auf welche Spannweite willst du denn die Unterfütterung befestigen? Also in welchem Abstand sind die senkrechten Balken?

        Wie dick sind die Balken? 16x16 oder kleiner?
        Die Türfalz ist 0,60 x 1,90m, also werde ich das Türblatt 0,70x2,00 m machen. Für den Durchgang (Türfalz) dachte ich an 10x10 cm Konstruktionsholz, mit 3 Pfeilern, (linke Türpfalz, Rechte Türpfalz, Rechte Seite am Laufschienenende). Die Laufschiene ist ungefähr 1,20m lang.


        Die Holzständerkonstruktion muss ich auch erst bauen.
        Zuletzt geändert von –; 25.09.2020, 21:52.

        Kommentar


        • Wiegt die Türe wirklich 100 kg?

          Ich habe vor vielen Jahren mehrere Schiebetüren eingebaut. Habe allerdings die Laufschiene von unten an das Konstruktionsholz geschraubt. Und dieses ist etwas dicker als die Türe, so dass dann eine Verblendung davor passt.

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 1A2DE721-C0E4-4CB5-852A-221E9C23234C.jpeg
Ansichten: 52
Größe: 75,5 KB
ID: 3880755

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 4C4A5A60-AB22-4D6D-A38D-46F5DAA590AC.jpeg
Ansichten: 50
Größe: 90,3 KB
ID: 3880756

          Kommentar


          • Rainerle Ja, das Türblatt wiegt tatsächlich 100 kg, wegen dem Schallschutz.


            ​​​​

            Kommentar


            • Und wie bekommst Du die Türe an der Zarge und am Boden dicht? Das sind die Schwachstellen der Konstruktion.

              Kommentar


              • Das mag jetzt vielleicht hier nicht erwünscht sein, aber frag mal im Forum der Woodworker nach. Die Jungs sind Profis und haben das gelernt. Die können dir genau sagen, wie was befestigt werden muss und wie viel das dann aushält. Die rechnen dir das auch vor.

                Kommentar

                Lädt...
                X