Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

French-Cleat-Wand an isolierter Innenwand befestigen (mit Isolationsdübeln?)

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zitat von Hazett Beitrag anzeigen
    die Frage .. um das ordentlich zu machen, ist doch... ist die Stirnseite der Garage eine Betonwand ( aus dem Werkstoff sind üblicherweise Garagen ! )
    oder ist es die gemauerte Hausseite ?
    trifft letzteres zu ( gemauerte Hausseite )... sind Latten ( bekommst auch in 24er ) unter den OSB-Platten die gute Wahl ! hier mit ordentlichen Dübeln
    ( gibt auch etwas längere v. Fischer ) die Latten anbringen... je nach dem, wie dick die OSB wird, bei 19er reicht ca. 45-50 cm Raster, bei nur
    16er OSB sollte das Raster der Lattung gut 40 cm haben... und wichtig, die Lattung bis auf den Boden aufstehen lassen... dann können auch
    längere 8er Dübel reichen .. und nicht die billigsten Torx-Schrauben nehmen ! ( die Lattung zuvor mal gut einpinseln ! ….
    die Dübel durch die ISO hindurch.. nur im Mauerwerk setzen.. siehe auch oben ! und.. wenn möglich, gleich die ganze Wand so anfertigen ! )
    Gruss….
    Die Stirnwand der Garage gehört noch zur Garage (= Beton) und ist nicht die Hauswand - so jedenfalls mein aktueller Erkenntnisstand, muss ich ggf. nochmal durch Messen und eine Probebohrung nachprüfen... ;-)

    Warum empfiehlst Du bei dünnerem OSB ein engeres Raster? Damit es nicht durchbiegt? Es kommen ja auch noch die French-Cleat-Leisten darauf.

    Die Werkbank ist nicht mit der Wand verschraubt, ich werde die ein Stück vorrücken, dann können auf jeden Fall die Latten auf dem Boden aufstehen. Die Wand hinter der Werkbank (ist auf Korpussen montiert) zu verplatten, erscheint mir nicht so sinnvoll.

    Kommentar


    • Ja, das sind Einschlagdübel.
      Da werden Holzlatten bis zum Beton im selben Dübeldurchmesser gebohrt und das ganze Bohrloch dichtet auch soweit ab (Latte ggf. vorsenken), wird dann einfach mit dem Hammer bündig ein- und festgeschlagen .... Schlagschraube kann zur Not aber dennoch wieder ausgedreht und gelöst werden.

      Kommentar


      • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen
        Nimm einfach Einschlagdübel, gibt es unterschiedlichen Längen und brauchst keine Schrauben.
        Latten und OSB auf den Boden stellen und die ganze Wand beplanken, auch rundum abdichten.
        Jetzt verschlimmbesserst Du aber und verwirrst mehr als es hilft.

        Was Du meinst, sind Nageldübel. Einschlagdübel sind was anderes und da brauchst Du definitiv Schrauben; Maschinenschrauben M... Kann man beides googeln.

        Warum ringsum abdichten? Damit es besser schimmelt? OSB mit Luftschlitz oben mit 2 cm anbringen, hinter der Werkbank ist eh kein OSB.



        Kommentar


        • Zitat von GonzoTheGreat Beitrag anzeigen

          Die Stirnwand der Garage gehört noch zur Garage (= Beton) und ist nicht die Hauswand - so jedenfalls mein aktueller Erkenntnisstand, muss ich ggf. nochmal durch Messen und eine Probebohrung nachprüfen... ;-)

          Warum empfiehlst Du bei dünnerem OSB ein engeres Raster? Damit es nicht durchbiegt? Es kommen ja auch noch die French-Cleat-Leisten darauf.

          Die Werkbank ist nicht mit der Wand verschraubt, ich werde die ein Stück vorrücken, dann können auf jeden Fall die Latten auf dem Boden aufstehen. Die Wand hinter der Werkbank (ist auf Korpussen montiert) zu verplatten, erscheint mir nicht so sinnvoll.
          Die Abstände wegen Hinterlüftung…. damit ist eigentlich gemeint, das eine Ganzvertäfelung der Wand … einen Luftspalt für die normale Thermik der Luft unten und oben frei bleibt ( siehe auch Skript.. oben ) Warum empfehle ich Dir die Fläche komplett zu verschalen.... ? weil Du dann auch die Werkbank... Säge usw. hinstellen kannst... so wie es Dir am besten gefällt.... denn es wird ja nicht nur das Hänge-System auf die Wand kommen.. und andere Geräte stehen sicherlich auf dem Wunschzettel ?
          Gruss….

          Kommentar


          • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen

            Jetzt verschlimmbesserst Du aber und verwirrst mehr als es hilft.

            Was Du meinst, sind Nageldübel. Einschlagdübel sind was anderes und da brauchst Du definitiv Schrauben; Maschinenschrauben M... Kann man beides googeln.

            Warum ringsum abdichten? Damit es besser schimmelt? OSB mit Luftschlitz oben mit 2 cm anbringen, hinter der Werkbank ist eh kein OSB.


            NeinNein, lese bitte die Beiträge, denn er hatte das richtige ja sogar verlinkt und hatte es bestätigt - was soll das dann (und bei uns nennt sich das halt so)!?

            Und deine 2cm Hinterlüftung bringt eher genau den schönen Schimmelefekt wenn eh meist nur kurzzeitig beheizt, kennt man von vielen Schrankrückwänden ... informiere dich.
            Also wenn müsstest 5 cm rundum Abstand und Hinterlüftung haben, ist ein schöner Wohnraum für Ungeziefer (nicht mein Ding, daher lieber gleich ringsum zu

            —-
            Auf die Werkbank aufstellen würde ich auch nicht machen, denn bei jedem Hammerschlag fällt das Zeugs runter usw. ...

            Kommentar


            • Hazett Also wenn er die Werkbänke mal anders hinstellt, könnte er immer noch ne OSB-Platte an die Wand schrauben. Vorher ist das unnötig u d nicht einmal erwähnenswert.

              Und Gonzo frägt nicht, warum Du empfiehlst, komplett zu verschalen, sondern konkret darum warum Du ihm ein engeres Raster empfiehlst. Und darauf antwortest Du nicht, aber mit „Die Abstände wegen der Hinterlüftung....“ - ist die nun bei 40 cm Abstand besser als bei 50 oder 60?

              Also langsam habe ich das Gefühl, dass hier einige einfach was schreiben ohne nachzudenken oder genauer zu lesen. Und dann neue Fragen aufwerfen. Ist das Taktik, Strategie für irgendwas oder einfach blanker Unsinn? Wenn das nun gegen die Netiquette verstößt, dürft Ihr das gerne löschen. Recht dazu, so ein Gefühl zu haben, habe ich dennoch. Es ist doch eigentlich alles gesagt: Zwei konkrete und umsetzbare Vorschläge. Was kommt man dann mit neuen stets verwirrenden Aussagen?

              Kommentar


              • Also 19er oder 16er OSB macht vom Lattenabstand keinen Unterschied (selbst bei meinen 13ern kam nur alle 50cm eine 2,4x5er Latte und die OSB wurde im Verbund quer zu den Latten verschraubt).
                Und verschraube eher keinen senkrechten Stoß auf einer Latte und die French-Cleat Leisten wiederum in die Latten (und ggf. ein- zweimal dazwischen).

                Kommentar


                • Danke für die weiteren Tipps - freue mich immer auch über Quergedachtes, bringt einen ja manchmal auf neue Ideen. ;-)

                  Vom Vermieter habe ich inzwischen das Go (Yeah!), jetzt brauche ich nur noch die Zeit und jemanden, der mit mir die 2,70m-Werkbank weit genug nach vorne rückt, damit ich dahinter auch arbeiten kann. Und der vorher die Garage aufräumt und den Sperrmüll bestellt... *seufz*

                  Ich werde die Latten auf den Boden aufstellen und mit langen Schrauben und Dübeln in der Wand befestigen (evt. mit Nageldübeln, oder wie immer sie hier regional heißen). Die OSB-Platten beginnen dann etwas unterhalb der Arbeitsplatte, die nicht auf die Platte zu stellen, leuchtet mir ein. Die FC-Leisten dann auf die OSB-Platte (und ich markiere mir vorher, wo die Latten darunter sind, das gibt sicher zusätzlichen Halt).

                  Senkrechten Stoß der OSB-Platten habe ich nicht, da kommen zwei quer übereinander, die Wand ist ja nur 200cm breit.

                  Danke!
                  GtG

                  Kommentar


                  • Dann viel Erfolg und mach nebenbei Fotos, dann kannst Du die Wand später als Projekt einstellen 😁

                    Kommentar


                    • Zitat von MrDitschy Beitrag anzeigen

                      NeinNein, lese bitte die Beiträge, denn er hatte das richtige ja sogar verlinkt und hatte es bestätigt - was soll das dann (und bei uns nennt sich das halt so)!?
                      Im Link stehen viele Bezeichnungen für vieles unterschiedliche. Da wird alles angegeben was in der Suche eingegeben werden könnte um möglichst oft aufgerufen zu werden.
                      Schlagdübel
                      Einschlagdübel
                      Nageldübel
                      Dübel vormontiert Senkkopf mit Schraubnagel

                      Was man bei Euch so nennt, ist es leider nicht. Die Google-Suche der einzelnen Bezeichnungen zeigt sehr einfach, wie das Ding wirklich heißt. Wir sollten in einem Heimwerker-Forum schon bei den richtigen Bezeichnungen bleiben. Alles andere verwirrt.

                      Zurück zum eigentlichen Thema: Ja wir wollen bitte das Ergebnis sehen und gerne auch einen Bericht, was gut gelungen ist und was nicht. Tauchen Fragen auf, einfach melden. Irgendeiner ist immer online.




                      Kommentar

                      Lädt...
                      X