Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dahbodenausbau, Teppich auf OSB

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Unser Dachboden ist mit OSB (unbehandelt) ausgelegt und hierauf liegt seit ca. 8 Jahren ein Teppich. Der Teppich ist nirgends befestigt oder verklebt und bisher gab es keinerlei Probleme damit. Im Gegenteil, es liegt genauso eben wie zur Anfang.

    Kommentar


    • Zitat von Wolfgang111 Beitrag anzeigen

      Teppich oder Teppichboden? Das ist ein Riesen Unterschied.
      Teppichboden

      ja ja hab ihn auch erstmal 24h akklimatisieren lassen, dann ausgelegt gestreckt, gerollt, lag faltenfrei, Stoß in der Mitte überlappend geschnitten ..... und er schaute zum ko.... aus -.-
      bei 4€ pro m2 darf man nicht zu viel erwarten 😅

      Aber der Rest ist super geworden nun fehlen noch gut 4,0m Arbeitsplatte und die Werkecke/ Büro/ Nähecke meiner Frau (wer Teilt hat mehr für sein Hobby ) nähert sich dem „Ende“.

      Muss mir dann nochmal paar Anregung holen für die Rückwand und Ausstattung. Als Arbeitsplatte soll was vom Schweden dienen, meint Ihr ne tiefe von 60 cm ist ausreichend ?

      Kommentar


      • 80 cm finde ich praktischer.
        Da muss man weniger aufräumen.

        Kannst dir auch mal meine Trempel-Lösung anschauen (in den Projekten).
        Vielleicht wäre das was für dich.

        Kommentar


        • " UND " Nähecke für Dein Weib'l... ist ja gut gemeint... aber die Nähmaschine..Garne.. usw.. darfst jedesmal mit Plastikplane abdecken...
          selbst eine Laubsäge.. oder DEKU.. macht letztlich ne Menge Staub... !... Mei Weib'l hat Ihr Gerät auch in meiner Modellbau-Werkstatt !
          ein biß'l Schleifen ( von Hand ) und schon hast den Staub verteilt !
          Gruss....

          Kommentar


          • Zitat von StepeWirschmann Beitrag anzeigen
            80 cm finde ich praktischer.
            Da muss man weniger aufräumen.

            Kannst dir auch mal meine Trempel-Lösung anschauen (in den Projekten).
            Vielleicht wäre das was für dich.
            Schaut äußerst interessant aus, daran lässt sich einiges berücksichtigen, Danke !

            Hazett, naja wird weniger mit Holz und mehr mit Lötkolben und Co. gearbeitet. Richtung FPV-Copter, als Hobbyeinstieg

            Holz-, Schleif-, Sägarbeiten und Co finden in meiner 27m2 großen Garage statt
            Und zur Not muss die Absaugevorrichtung nur genug Unterdruck erzeugen, dass selbst der Staub aus dem EG angesaugt wird. Aber Danke für den Hinweis, muss mir da in der Tat was einfallen lassen, wenn ich im Winter mal oben auf dem Dach was mache.

            Kommentar


              Zitat von Toby Beitrag anzeigen

              Rasenwalze? Teppichwalze?
              Ich hab mal Raumausstatter gelernt und jede Menge Teppichboden verlegt, allerdings von solchem Gerät noch nie gehört.
              Es ist mehr als ausreichend, von der Mitte her nach außen den Teppich von Hand anzureiben. Und das auch nur leicht sonst verbrennen die Handflächen
              Also wir haben mit der Firma auch etliche Teppichböden verlegt und immer die Walze zum anpressen benutzt. Die Quadratmeter, die ich in der Zeit angewalzt habe, hätte ich mit den Handflächen nicht anpressen wollen. Zudem drückt man mit den Handflächen nicht so gleichmässig wie mit der Walze. Der Hinweis auf die Rasenwalze war nur gedacht für Fälle, in denen sowas nicht tägliche Praxis ist, sondern ein einmaliger Fall, z. B. im privaten Bereich. Eine Rasenwalze ist eher vorhanden oder auszuleihen als eine richtige Teppichwalze.

              Kommentar


                Sowas haben wir verwendet und hervorragende Ergebnisse erzielt. Das rentiert sich natürlich nicht für einen privaten einmaligen Einsatz. Deshalb der Hinweis auf die Rasenwalze.

                Kommentar


                • Zitat von mit Beitrag anzeigen
                  Sowas haben wir verwendet und hervorragende Ergebnisse erzielt. Das rentiert sich natürlich nicht für einen privaten einmaligen Einsatz. Deshalb der Hinweis auf die Rasenwalze.
                  ok

                  Im Gewerblichen Bereich macht das Sinn.
                  Bei Tante Frieda um die Ecke, wo das Wohnzimmer, bzw. die gute Stube, nur 16 qm hat bist du mit der Hand schneller.

                  Kommentar


                    Da hast du recht. 16qm waren auch selten die Flächen, mit denen wir zu rechnen hatten.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X