Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Badwasserleitung Anschlüsse

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Badwasserleitung Anschlüsse

    Ich plane mein Badezimmer zu renovieren und möchte das Layout ändern.
    Dies bedeutet, die Wasserleitungen und die Position der Amateure zu ändern und ergänzen.
    Ich werde den alten Bath-Amateur-Anschluss als Hauptanschluss für die neuen Bade- und Duschamateure verwenden. Die alten und neuen Badewannenanschlüsse befinden sich in einer 50 mm Trockenbauwand.
    Die neue Duschverbindung und der Amateur müssen in einem schlitz in der Wand platziert werden.
    Siehe Image!

    Meine Frage ist:Welche Anlage soll ich für die heiße und kalte Leitung verwenden.
    a) Schraubfitting Klemmverschraubung Verbundrohr Aluverbundrohr
    Oder
    b) Kupferrohr Pressfittings (für dieses System müsste ich das Presswerkzeug kaufen)

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: wasserleitung-anschluss-plan.jpg
Ansichten: 53
Größe: 149,3 KB
ID: 3767117

  • Also ich würde lieber schrauben als Pressen.
    Zum einen sind die Presswerkzeuge nach meinem Wissen ziemlich teuer (zumindest die vernünftigen) und rentieren sich daher eigentlich nur für den Profi, der damit genug Zeit einspart.
    Zum Anderen glaube ich, dass ein eher ungeübter Laie leichter und zuverlässiger eine dichte Schraubverbindung schafft als eine dichte Pressverbindung

    Kommentar


    • Kupferrohr könntest Du auch löten. Flussmittel und ne kleine Gasflasche kosten rund 30 Euro und kann man immer wieder brauchen. Ansonsten so wie Arathorm schrieb.

      Kommentar


      • Frag mal in der Nähe bei Gas-Wasser-Installationsbetrieben oder manchen Baumärkten nach: Die haben Pressen teils zum leihen. Aus Erfahrung, was Rohrverlegung (Wasser und Heizung, nicht, was ihr schon wieder denkt) angeht, kann ich nur sagen, dass Pressen erheblich schneller geht als löten. Und deutlich einfacher. Hartlöten ist eh nicht jedermanns Sache. Das muß schon sehr ordentlich gelernt worden sein, damit das überhaupt dicht wird. Weichlöten ist zwar einfacher von der Handhabung aber Pressen ist ein vielfaches schneller.
        Die Fittinge zum Pressen sind auch nicht mehr sooo teuer, insbesondere, wenn ich sehe, wie wenig du davon benötigen wirst. Das sind ja jetzt keine Kilometer an Rohrleitung, die du da verlegen willst...

        Kommentar


        • Zitat von Cnpeanut Beitrag anzeigen
          Das sind ja jetzt keine Kilometer an Rohrleitung, die du da verlegen willst...
          Und genau das ist der Grund, warum ich Pressen hier für Overkill halte.
          Das die Systeme ausgereift und einfach zu nutzen sind sehe ich als gegeben an. Dass die Verarbeitung schnell geht auch.
          Wenn ich aber die Zeitersparniss bei einer Handvoll Verbindungen gegen den Zeitaufwand einer Fahrt zum Verleiher stelle dann ist der Zeitgewinn wieder weg.

          Kommentar


          • arathorn76 Also, wenn er denn z.B. in den Baumarkt fährt und dort seine Rohre und Fittings kaufen will, dann kann er doch gleichzeitig mal anfragen, ob die möglicherweise auch die Presse verleihen Oder er fährt gleich zum Fachhandel (so mache ich das immer) und kriegt dort das Ganze gleich noch zum Händler EK+MWSt... Ich habe ja nicht gesagt, dass er wie ein großer erst durch die halbe Stadt tingeln soll, nur um ne Presse zu kriegen Letztlich ist es ja auch seine Entscheidung, ob er sich das Löten zutraut

            Kommentar


            • Ja, das Löten ist auch so ne Sache. Und Verschraubungen sind deutlich teurer. Vielleicht kostet auch gar nicht so viel, wenn man einen Fachmann zu so etwas holt. Zumindest hat man die Sicherheit, dass hinterher nichts tropft.

              Kommentar


              • Cnpeanut Weil er ja eh zum Baumark fährt um die Rohre und Fittinge zu holen hab ich zeitlich auch nur EINE Fahrt für´s Ausleihen angesetzt. Und zwar die vom Zurückbringen.

                Kommentar


                • wenn Du Dir zutraust... die Rohrenden gerade zu schneiden und sauber zu Entgraten... dann sollte das eine Kupfer-Verrohrung werden... je größer der Durchmesser...je teurer die Verschraubungen... Standard ist 10 mm Durchm / Außen ! ( auch z.B. verchromt )
                  Kein Rohr-Material-MIX nehmen.. könnte galvanische Probleme machen ! vergess das Pressen als Laie.... wird auch nicht mit jedem Rohrmaterial 100%tig dicht !
                  Gruss....

                  Kommentar


                  • Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
                    Cnpeanut Weil er ja eh zum Baumark fährt um die Rohre und Fittinge zu holen hab ich zeitlich auch nur EINE Fahrt für´s Ausleihen angesetzt. Und zwar die vom Zurückbringen.
                    Ich glaube auch, dass die Schraubfitting-Klemmverschraubung die beste Methode für mich ist, jedoch mit Kupferrohr!
                    Um eine Rohrpressenzange aus dem Baumarkt zu leihen, ist fast unmöglich, die sind für Monate ausgebucht.
                    Ich habe diesen Link online gefunden, ich finde das Material nicht zu teuer

                    https://www.emax-haustechnik.de/sear...2Bf%C3%BCr&p=1

                    Kommentar


                    • Zitat von Rainerle Beitrag anzeigen
                      Ja, das Löten ist auch so ne Sache. Und Verschraubungen sind deutlich teurer. Vielleicht kostet auch gar nicht so viel, wenn man einen Fachmann zu so etwas holt. Zumindest hat man die Sicherheit, dass hinterher nichts tropft.
                      so einfach ist es nicht, die kommen nicht auf Abruf und für dass bisschen berechnen Sie mindestens 250,- €
                      ich kann nicht Tage/Wochen lang warten.

                      Kommentar


                      • Zitat von kesart Beitrag anzeigen
                        so einfach ist es nicht, die kommen nicht auf Abruf und für dass bisschen berechnen Sie mindestens 250,- €
                        ich kann nicht Tage/Wochen lang warten.
                        Mit ein bisschen gutem Zureden kommt auch einer am Samstag oder sogar Sonntag, und dann kostet das keine 250.-Euros. Für diese 18 Lötungen,wenn Du das Material stellst,sind grad mal 60 Euro und ein Vesper drin. Es muss nicht unbedingt der Meister persönlich sein.

                        Kommentar


                          Zitat von Cnpeanut Beitrag anzeigen
                          Frag mal in der Nähe bei Gas-Wasser-Installationsbetrieben oder manchen Baumärkten nach: Die haben Pressen teils zum leihen. Aus Erfahrung, was Rohrverlegung (Wasser und Heizung, nicht, was ihr schon wieder denkt) angeht, kann ich nur sagen, dass Pressen erheblich schneller geht als löten. Und deutlich einfacher. Hartlöten ist eh nicht jedermanns Sache. Das muß schon sehr ordentlich gelernt worden sein, damit das überhaupt dicht wird. Weichlöten ist zwar einfacher von der Handhabung aber Pressen ist ein vielfaches schneller.
                          Die Fittinge zum Pressen sind auch nicht mehr sooo teuer, insbesondere, wenn ich sehe, wie wenig du davon benötigen wirst. Das sind ja jetzt keine Kilometer an Rohrleitung, die du da verlegen willst...
                          Cnpeanut Bzgl. des Verpressens kann ich das nur bestätigen. Ich habe meine Wasser - und Heizungsrohre alle selbst verlegt. Als wir gebaut haben, haben wir Kunststoffleitungen mit Rotmessingverschraubungen verbaut ( für die Wasserleitungen ). Bei der neuen Küche waren dann u. a. die Wasserleitungen umzulegen.
                          Ich habe das Material bei einem Installationsbetrieb abgenommen und dieser hat mir das Verpressen mit Messinghülsen empfohlen. Die passende Presse bekam ich wg. des Materialkaufs für einen Tag kostenlos mit. Hätte ich sie länger gebraucht, hätte es pro Tag 10€ gekostet.
                          Selbst die 10€ wären gut angelegt gewesen:
                          Das Verpressen geht wirklich kinderleicht, solange die Leitungen im richtigen Winkel geschnitten sind und zudem blitzschnell.
                          Mein Gedanke nach dem Verpressen war jedenfalls: Hätte ich das mal vor 20 Jahren gehabt...
                          Zuletzt geändert von –; 06.03.2019, 22:59.

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X