Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kabelschächte an Decke verlegen

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kabelschächte an Decke verlegen

    In meinem Geräteraum steht eine Werkbank und meine Maschinen und alle Kabel gehen in mehrere Mehrfachsteckdosen und hängen über die Bank. Die Decke ist Beton. Ich würde gerne alle Kabel nach oben legen, unter der Decke zusammenführen und von dort zu einer Steckdose.
    Ich bräuchte eine Empfehlung für die Schächte, ich dachte an diese fertigen Plastikrohre, eckig und wie im Beton befestigen? Schlagbohrer?

  • Mit fertigen Schächten habe ich wenig Erfahrung aber bei Beton wirst Du um die Schlagbohrmaschine nicht vorbei kommen.

    Kommentar


    • Ich hatte damals diese rechteckige Kabelkanäle klassisch mit Dübeln an die Decke geschraubt. Der Deckel wird dann nur noch aufgeschoben bzw. geklippt.
      Die Dunstabzug-/Abluftkanäle, die sich auch für mehrere Kabel eignen, habe ich mit den beigelegten Klammern ebenfalls gedübelt. Nachteilig ist dabei, daß die Kabel durchgezogen werden müssen, da kein "Deckel" existiert. Heute würde ich zur Befestigung eher zu Heißkleber oder sogar doppelseitigem Klebeband bzw. 3M Dual Lock SJ 3550 Klettband greifen (dazu kann ich aber keine Angaben machen, nur daß die Klebefläche SAUBER sein sollte) siehe z.b. Kabelkanal Plasfix selbstklebend 21 x 11,5 mm, 2 m weiß (Hornbach)

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht  Name: Lüftungsrohr2.jpg Ansichten: 1 Größe: 102,4 KB ID: 3752875
      Zuletzt geändert von –; 23.12.2018, 14:43.

      Kommentar


      • Die Kabelkanäle einfach mit Dübel und Schrauben befestigen. Mit Heißkleber habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, da sind nach einiger Zeit die Kabel runter gefallen.

        Kommentar


        • Ich würde auch dübeln und schrauben. Vom Kleben, egal welcher Art, halte ich rein gar nichts.

          Kommentar


          • Dübel und Schrauben sind das einzig wirksame. Kleben wird dir nur Probleme machen. In besseren Kabelkanälen sind Klammern, in die man die zu verlegenden Kabel einklemmen kann, wenn man Kanäle über Kopf verlegt. Spare also nicht am falschen Ende. Als kleiner Tipp: Leg zusätzlich zu den Schrauben noch U-Scheiben auf. Die Löcher sind in den Kanälen oft recht groß, so dass die Schrauben oft nicht viel Futter zum halten haben. Ist dann genug Gewicht in den Kanälen, reißen die Schrauben auch gerne mal aus.

            Mit ner Schlagbohrmaschine glühst du in Beton nur die Bohrer aus. Um einen Bohrhammer wirst du wohl nicht herumkommen. Mit etwas Geduld und bei nicht zu vielen Löchern reicht aber schon ein Uneo.
            Ich habe sebst einen 10,8V Uneo mit dem ich meine komplette Beleuchtung und Verkabelung im Keller gebohrt habe. Decken sind auch aus Beton, die Wände aus 50 Jahre altem Kalksandstein. Der kommt Beton schon recht nahe. Das alles hat der kleine Uneo mit seinen 0,5 Jule Schagkraft problemlos gemeistert, wenn auch die Löcher nicht so schnell in die Wand und Decke gehen, wie mit einem großen Bohrhammer mit über 3 Jule.
            Zuletzt geändert von –; 23.12.2018, 18:30.

            Kommentar


            • Kabelkanäle mi anklickbaren Deckeln halte ich für das Beste. Hab ich gerade zig Meter verbaut und man kommt jederzeit kurzfristig wieder ran. Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 3070A137-035D-4FC9-9FA7-6BF5581A4541.jpeg
Ansichten: 1
Größe: 161,5 KB
ID: 3752914

              Kommentar


              • Damit die Kabel nicht runter fallen,
                gibt es Stege für die Kanäle?

                Kommentar


                  Es gibt Kabelkanäle mit Klemmen oder einklipsbaren Klemmbrücken. Notwendig ist das aber nur bei breiteren Kanälen mit vielen Kabeln. Meine Kabelkanäle beinhalten nur 2-3 Kabel und dafür reicht die Haltekraft der Abdeckung, die auch eingeklipst wird. Man kann aber auch einfach Lochband nehmen und so an den Verschraubungen selbst Klemmbrücken einbauen.
                  Für das Verdübeln an der Betondecke würde ich auch dringend zu einem Bohrhammer raten. Mit einer Schlagbohrmaschine dauert es ewig und ist extrem laut. Außerdem machen die normalen Bohrer das auch nicht lange mit.
                  Wenn du keine passende Absaugvorrichtung hast, steck dir einen Deckel oder Boden von einer runden Käseschachtel auf den Bohrer. So vermeidest du bei Deckenbohrungen, daß du selbst und die Umgebung nach dem Bohren "gräulich" aussehen.
                  Zuletzt geändert von –; 24.12.2018, 17:38.

                  Kommentar


                  • vielen Dank, dübeln und schrauben habe ich auch gedacht, aber gehofft es gibt andere Lösung die hält.
                    mit super Idee mit Deckel auf Bohrerloch, danke

                    Kommentar


                    • Zitat von mit Beitrag anzeigen
                      Man kann aber auch einfach Lochband nehmen und so an den Verschraubungen selbst Klemmbrücken einbauen.
                      Links und rechts alle 60 cm ein Loch gebohrt und zu öffnende Kabelbinder mit einziehen, so mache ich das.
                      Preiswert, jederzeit wieder lösbar und schnell gemacht.
                      Mit links und rechts ein Loch bohren meine ich natürlich die Seite die an die Decke kommt, nicht etwa seitlich.

                      Kommentar


                      • Mit Klemmbrücken habe ich gute Erfahrung gemacht und die Löcher mit Bohrhammer, den kann man sich im Baumarkt leihen. So habe ich es gemacht, weil ich ihn nur kurz benötigte.

                        Kommentar


                        • Wenn das nur 2 oder 3 Strippen sind... reicht auch ein z.B. 60 x 40 mm Kanal.... den mittels kl. nur 6 er Dübeln unter der Decke befestigen...
                          fürs Anschrauben große U-Scheiben ( Karosserie-Scheiben ) verwenden...hält im Beton EWIG ! da wo ein Kabel nach UNTEN abzweigt,
                          je eine Kabel-Klemmdose verwenden... gibt es auch in ca. 100 x 100 mm und das Kabel von da aus im kleinen Kanal zur Steckdose verlegen...
                          schaut einfach besser aus als Nagelschellen ... hattu nen E-Spezi zur Hand.. ?, Montage ist nix für Heimwerker !
                          Gruss...

                          Kommentar


                          • [QUOTE=Hazett;n3753212
                            schaut einfach besser aus als Nagelschellen ... hattu nen E-Spezi zur Hand.. ?, Montage ist nix für Heimwerker !
                            Gruss...[/QUOTE]

                            warum keine Montage durch Heimwerker?

                            Kommentar


                            • elektrische Kabel-Konfektionierung mit 230 Volt ( direkt Anklemmen usw. ) muss ein Elektriker machen ... gemäß VDE !
                              Gruss....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X