Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holzschuppen richtig Isolieren

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Holzschuppen richtig Isolieren

    Hallo und guten Tag erst mal,

    ich habe vor mein Vorzelt gegen ein festes Haus aus Holz zu tauschen.

    Jetzt geht es mir um die Dämmumg.........

    Ich möchte das Haus nur von innen dämmen. Da es aber von Außen aussehen muss wie ein Zelt, wird die Außenwand komplett mit Zeltplane beklebt, also nichts mehr mit Atmungsaktiv. Normalerweise würde ich von innen Steinwolle zwischen die Balken machen, dann Dampfbremse drauf, Lattung und den Rigips. Dadurch das aber durch die Außenwand keine Feuchtigkeit mehr abziehen kann, ist halt die Frage, ob ich den Aufbau so machen kann oder muss ich in dem Fall eine Dampfsperre verbauen? Oder muss zwischen der Außenvertäfelung und den Balken irgendeine Sperre oder was auch immer?

    Wäre klasse wenn mir hier jemand helfen könnte.

    Gruß
    Axel

    Woraus soll denn die Außenwand gebaut werden? Ich nehme an das die Plane nur darauf geackert werden soll?

    Kommentar


      Danke erst mal für die schnelle Reaktion.

      Ich dachte das ich diese aus MDF Platten mache. Die Plane hatte ich vor komplett zu verkleben, damit keine Feuchtigkeit zwischen Plane und Holz enstehen kann. Bin aber was das angeht noch für alles offen und für jeden TIP dankbar.

      Kommentar


        MDF praktisch im Freien kannste vergessen. Das saugt sich voll und zerfällt. Wenn dann OSB3 Platten aber da müssen die unteren Kanten auch gut "konserviert werden und Wasser sollte auch nicht drauf stehen

        Kommentar


          Es wird an die Platten kein Wasser dran kommen, da sie wie gesagt komplett mit Plane beklebt werden von außen und sie auch nirgends Bodenkontakt haben werden. Aber wenn die OSB3 Platten besser sin, dann werde ich gerne diese nehmen.

          Kommentar


            Wasser kommt immer irgend wie dran und selbst Luftfeuchtigkeit oder Kondenswasser hat bei MDF verheerende Wirkungen. Wenn Du OSB4 bekommen kannst wäre das sogar noch besser. Da reichen ja sicher 12mm Stärke völlig aus denn es ist ja Verkleidung und die strukturellen Kräfte muß die Rahmenkonstruktion abfangen.

            Nachtrag: warum tackerst Du die Plane nicht einfach von außen direkt auf die Rahmen, nimmst Styrodur (die flammfeste Variante) als Isolation und nur innen eine OSB Schicht? Bei der Steinwolle besteht bei senkrechter Verwendung immer die Gefahr daß sie runter sackt.

            Kommentar


              Zitat von kjs Beitrag anzeigen
              Wasser kommt immer irgend wie dran und selbst Luftfeuchtigkeit oder Kondenswasser hat bei MDF verheerende Wirkungen. Wenn Du OSB4 bekommen kannst wäre das sogar noch besser. Da reichen ja sicher 12mm Stärke völlig aus denn es ist ja Verkleidung und die strukturellen Kräfte muß die Rahmenkonstruktion abfangen.

              Nachtrag: warum tackerst Du die Plane nicht einfach von außen direkt auf die Rahmen, nimmst Styrodur (die flammfeste Variante) als Isolation und nur innen eine OSB Schicht? Bei der Steinwolle besteht bei senkrechter Verwendung immer die Gefahr daß sie runter sackt.
              Wenn ich Tacker, habe ich Löscher in der Plane und das wollte ich eigentlich verweiden. Aber ich kann die Plane natürlich auch direkt auf den Rahmen verkleben, ohne OSB. Wie sieht der Aufbau dann aus? Plane, Styrodur (ich denke mit luft zwischen der Plane, Dampfbremse und dann OSB Platten?

              Kommentar


                Styrodur ist auch schon eine Dampfsperre. Die gibt es auch mit Nut und Feder zum zusammenstecken in allen möglichen Stärken. Mit dem richtigen Kleber kannst Du die sogar zusammenkleben. Da ich den Spezialkleber nicht hatte habe ich das mal einfach mit Laminat und Fugenleim (B3/D3) gemacht und das hat genauso gehalten. Zumindest die 5 Jahre bis das Ding beim Waldbrand mit abgefackelt ist.

                Kommentar

                Lädt...
                X