Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Styrodur schneiden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Styrodur schneiden

    Hallo zusammen,

    beim Dämmen unserer Abseiten möchte ich nun noch die Drempeltüren verkleiden. Dabei dachte ich an 4 oder 6 cm Styrodur, die ich auf die (Spanplatten-)Türen klebe.

    Um die Spaltmaße möglichst gering zu halten, sollten die Zuschnitte möglichst exakt und glatt sein. Nun ist das ja bei Styrodur so eine Sache mit Schneiden. Wie würdet ihr dabei vorgehen?

    thx!

  • Mit einem heißen Draht schneiden. Siehe auch hier. Das ganze dann entsprechend größer auf einem zusammen gezimmerten Rahmen wie hier.

    Kann man zum Beispiel auch hier mieten.

    Kommentar


    • Mit einem normalen Stanleymesser geht das eigentlich auch ganz gut. Man muss auch nicht ganz durchschneiden, sondern nur ca. 1/2 und bricht sodann über eine Kante ab.

      Kommentar


      • Für den gelegentlichen Einsatz ist dieser hier ganz brauchbar. Hab ihn selbst und kann ihn weiterempfehlen...auch wenn die Marke nicht gerade mein Favorit ist.

        Kommentar


        • Selbstbauen wollte ich eigentlich nicht, sondern nur zwei Türen dämmen ;-). Und ob es sich lohnt, dafür 80 € auszugeben? Hm, befürchte halt, dass ich das Teil danach nicht wieder brauche. Vielleicht probiere ich erst mal Woodies Tipp.

          Hat es eigentlich schon mal jemand mit einer Tischkreissäge und einem feinen Sägeblatt probiert?

          Kommentar


          • Japansäge funktioniert auch sehr gut.

            Kommentar


            • TKS geht natürlich, aber macht ne Riesensauerei, da das Zeug elektrostatisch aufgeladen wird. Blätter zu dem Zweck kosten aber auch was. http://www.gerschwitz.net/kreissaegeblatt-standard-hw-350x2-9x30-tf60-769668-festool.html
              Alternative: Styroporschneider: http://www.gerschwitz.net/steinel-19641.html
              Kannst auch nen Hand-Fuchsschwanz nehmen, aber auch da überall due Flocken.

              Nimm eine gerade Leiste oder ein langes Stahllineal und schneide mit dem Messer. Oder besorg Dir für die Stichsäge ein Dämmstoffmesser. Aber da brauchst Du zehnmal so lang und der Schnitt wird nicht besser. Am besten mit Messer erst 2 mm anschneiden, dann beim zweiten Schnitt so ein bis 2 Zentimeter. Dann nochmal. Und dann das selbe von der Rückseite.

              Kommentar


              • wenn Du von Hand oder Säge schneidest, unbedingt einen kräftigen Staubsauger
                mitlaufen lassen... brauchst eine dritte Hand !
                Gruss.....

                Kommentar


                • mit dem Cuttermesser, wie Woody beschrieben ... sägen ist eine einzige "Sauerei"

                  Kommentar


                  • Zitat von Muldenboy
                    mit dem Cuttermesser, wie Woody beschrieben ... sägen ist eine einzige "Sauerei"
                    Die "sauerei" beim sägen hält sich bei Styrodur noch in grenzen. Styropor ist bei weitem schlimmer.

                    Kommentar


                    • Stimmt red, Styrodur ist doch etwas kompakter. Styropor zu teilen ist reinster Horror - die Kugerln hat man überall.....

                      Kommentar


                      • RedScorpion & Woody .. ich habe das Zeug sogar gedrechselt - ist irgenwo im Forum
                        na da sah das aus klebte alles an der Drechselbank - wollte eben mal wissen, ob es überhaupt geht - ein 2. Mal bestimmt nicht ....

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X