Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

möchte einen boden auf schiefen balken verlegen.wie gehe ich vor?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • möchte einen boden auf schiefen balken verlegen.wie gehe ich vor?

    möchte einen boden auf schiefen balken verlegen.wie gehe ich vor?

  • Bisschen mehr Infos wären hilfreich.

    Was für ein Boden? Holz, Betonestrich, Teppichboden...
    Welches Geschoß? Keller, Wohnung, Dachboden
    welche Nutzung?

    was verstehst du unter schiefe Balken?

    Vielleicht kannst paar Fotos einstellen.

    Kommentar


    • is totalschwierig.also das haus ist ca 100 jahre alt,ich muss einen flur von ca.1,50m breite und 5m länge isolieren.im moment sind noch 4cm dicke bretter drauf.hab mit wasserwagge nachggemessen und der boden ist total schief bzw. liegt nicht im wasser.hab auf 5meter länge auch nur3 querbalken

      Kommentar


      • is totalschwierig.also das haus ist ca 100 jahre alt,ich muss einen flur von ca.1,50m breite und 5m länge isolieren.im moment sind noch 4cm dicke bretter drauf.hab mit wasserwagge nachggemessen und der boden ist total schief bzw. liegt nicht im wasser.hab auf 5meter länge auch nur3 querbalken

        Kommentar


        • Zitat von sebastian1982
          is totalschwierig.also das haus ist ca 100 jahre alt,ich muss einen flur von ca.1,50m breite und 5m länge isolieren.im moment sind noch 4cm dicke bretter drauf.hab mit wasserwagge nachggemessen und der boden ist total schief bzw. liegt nicht im wasser.hab auf 5meter länge auch nur3 querbalken
          Soweit schon mal einige Informationen von dir.
          Die drei Balken müssten also im Abstand von 50cm liegen, in Richtung der 5m. Ist das Richtig?
          Weitere Infos wären wichtig:
          Was verstehst Du unter isolieren?
          Wieviel ist der alte Boden aus dem Wasser (auf 1m)?
          Welcher Boden soll verlegt werden?

          Kommentar


          • Ich habe auch ein Haus von 1896. Was ich dort alles entdeckt habe, ist unter
            ......
            gelistet. Insbesondere die Probleme mit Isolierungen sind am Schluß behandelt. Anhand der Tabelle dort sollte jedes Isoliervorhaben überprüft bzw. optimiert werden. Ein Langzeitschaden ist bei Häusern, die für andere Bedingungen geplant wurden, schnell produziert.

            Kommentar


            • Hallo Sebastian,
              wenn Du das nötige Kleingeld übrig hast, arbeite mit Trockenestrich! Damit kannst Du alle Unebenheiten ausgleichen. Einfach die Schüttung in Waage abziehen und die Trockenestrichplatten darauf verlegen und verkleben. (Nut-und Federplatten) Auf diesen Platten kann jeder gewünschte Belag verlegt werden!

              http://www.hornbach.de/cms/de/de/pro...chuettung.html

              Kommentar

              Lädt...
              X