Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche richtigen Dübel für die Decke

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Suche richtigen Dübel für die Decke

    Suche richtigen Dübel für die Decke

    Einen schönen Guten Tag!

    Ich bin hier frisch angemeldet und direkt auf eure Hilfe angewiesen.
    Vor kurzem bin ich in eine Altbauwohnung (gebaut ca. in der 50er Jahren) gezogen, die teilweise so ihre Tücken hat.

    Bei der Montage der Deckenlampen (die nicht allzu schwer sind) bin ich jetzt auf ein Problem gestoßen, das ich auch nach der Befragung des großen Google-Orakels leider nicht lösen konnte und sich kurz umschrieben so formulieren lässt:
    Was ist das für ein Material in der Decke und welche Dübel benutze ich dafür am besten?

    Ich habe mal zwei Fotos angefügt, die bei der Problemlösung hilfreich sein könnten (siehe unten).

    Man stößt also zuerst auf ein sehr poröses Putz-Material, das fröhlich aus der Decke rieselt und keinerlei Festigkeit zu besitzen scheint. Nach 1-2cm erscheint dann das holzähnliche Material (vielleicht Holzfaserplatten?), zu dem ich vermutlich mit dem Dübel (welchem auch immer) vordringen müsste.
    Wie man rechts auf dem Bild sieht, haben auch meine Vormieter bereits versucht, normale Dübel in die Decke zu treiben, was allerdings scheiterte: die Dübel sitzen locker. Somit hat man sich dann eines einfachen Mittels beholfen, und die Schrauben ohne Dübel durch den Putz ins Holz (?) getrieben. Unschön, wie ich finde und vermutlich auch nicht sehr zuverlässig.

    Ich bedanke mich auf jeden Fall schon einmal für eure Hilfe und bin für jeden Hinweis dankbar!

    Ein schönes Wochenende euch allen!

  • Ich würdemal mit ner Stechahle reinpicken ob du was FESTES findest, wenn ja, z.b. Schalbretter unter der Matte dann reicht doch ne Schraube die lang genug ist. wenn du ins LEERE stöst, würde ich einen Kippdübel verwenden.

    Kommentar


    • Hi, aber wenn du mit der Ahle da ran gehst, pass auf das Kabel auf! Bzw. Sieht man neben dem Kabel vielleicht, wie es da unten drunter weiter geht?

      Und: Bei Arbeiten mit Strom, immer die entsprechenden Vorkehrungen treffen (Stromfrei schalten und prüfen)!

      Kommentar


      • So wie ich das sehe, sind das alte Holzbalken-Decken. Das ist ja mal vom Grundsatz her nichts schlechtes...

        Die Holzbalken sind eigentlich immer queer zum Raum in den üblichen Abständen 60 oder 80 cm verlegt. Darunter wurde damals eine Strohmatte gelegt, welche dann verputzt wurde. (Stichwort Strohmatten-Decke...)

        Auf Deinem ersten Bild sehe ich einen alten Kabelauslass (Rohr), welcher offenbar unbenutzt ist. Es ist davon auszugehen, dass einer deiner vielen Vormieter vor langer Zeit mal eine neue Zuleitung zur Lampe gelegt hat. Hierfür spricht, dass Deine Lampenleitung an anderer Stelle aus der Decke kommt.

        So... what´s to do ? Wenn Dein Vermieter vor Deinem Einzug einen E-Check, Zitat :

        Durch den E-CHECK sollen Mängel an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln, die Gefahren für Personen, Tiere und Sachen in sich bergen, erkannt werden.

        Verantwortlichkeit
        Durch gesetzliche Verordnungen haften Sie als Eigentümer oder Betreiber für den ordnungsgemäßen Zustand der elektrischen Anlage.
        Die Vermieterpflichten sind im BGB §§535; 536 geregelt.


        durchgeführt hat, kannste die alte Leitung weiter verwenden und Deine Lampe anschließen.

        ( Das Prüfsiegel sollte in dem Sicherungskasten angebracht sein ! )

        Sollte die Lampe nicht an der Stelle angebracht werden, wo gerade ein Holzbalken verläuft und Du nur nen Befestigungshaken einschrauben brauchst, so kannst Du auf Kippdübel zurück greifen... Diese gibt es mit einfacher Gewindestange oder mit Haken, je nach Bedarf...

        Eine Strohmattendecke trägt in der Regel die Last einer Zimmerlampe, wenn diese dann mit einem Kipp-Dübel mitten im Raum befestigt wird.

        Kommentar


        • PS :

          bin nun halt mal mit Herzblut Elektrischer...

          Kommentar


          • Zitat von Baschtler

            Auf Deinem ersten Bild sehe ich einen alten Kabelauslass (Rohr), welcher offenbar unbenutzt ist. Es ist davon auszugehen, dass einer deiner vielen Vormieter vor langer Zeit mal eine neue Zuleitung zur Lampe gelegt hat. Hierfür spricht, dass Deine Lampenleitung an anderer Stelle aus der Decke kommt.
            Der vermeintliche Kabelauslass ist ein erfolglos angebrachter Dübel.
            Vielen Dank für eure Hinweise!

            Kommentar


            • Wenn Du weißt, wie die Kabel verlegt wurden, würde ich die Decke mal abklopfen. Da, wo die Balkenlage ist, hat man einen dumpferen Ton. Dann einfach mal mit der Aale vorfühlen, ob´s auch wirklich Holz ist, und direkt einen Haken einschrauben.

              Wenn Du nicht so versiert sein solltest, oder ganz auf Sicher gehen möchtest, verweise ich auf den Beitrag von Baschtler. Kalr, kostet ein paar Euronen - aber das tut´s auch, wenn man sich selbst zuviel zu traut!

              Kommentar

              Lädt...
              X