Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Minimale Wandstärke für Türe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Minimale Wandstärke für Türe

    Hi 1-2-doer,

    Ihr wisst doch sowas immer:

    Planung Zimmer-Aufteilung durch Leichtbauwand - wie dick muss ich so eine Wand mindestens machen, damit ich einen Türrahmen (so wenig dick wie möglich) einbauen kann? Hintergrund: Schallschutz ist nicht von zentraler Bedeutung, es geht nur um die "logische" Abtrennung des Raums. Daher will ich eigentlich keinen sechs oder acht cm dicke Trockenbauwand einziehen, sondern lieber was mit nur drei oder vier cm dick - aber eine Tür muss halt rein.

    Erfahrungen / Ideen / Beschimpfungen?

    Vielen Dank,
    Andreas

  • hmm, ne kleine Schiebetür davor ist nicht möglich ??

    oder gleich die Leichtbauwand als Schiebewand ??
    (japanische Shoiitür....echt cool.. )

    Kommentar


    • Prinzipiell eine gute Idee. Ich könnte auch eine Schiebetür in der Wand verschwinden lassen. Eigentlich hatte ich allerdings eine abgeschrägte Ecke vor, wo in der schrägen Ecke die Tür (nach außen) anschlagend drinsteckt. Also quasi drei Wände, eine nord-süd, dann 45 Grad davon eine Weg wo die Tür drin ist, und dann - nach weiteren 45 Grad - eine west-ost. Ggf. kann ich in die zwei 45-Grad-Knicke auch "Pfosten" hinmachen, aber ich habe Angst, dass das dann etwas sehr klobig rüberkommt.

      Kommentar


      • Mhh. Alles Japanisch hatte ich jetzt erst garnicht gelesen. Sehr gute Idee! Da kommt auch Licht durch, was sehr hilfreich wäre. Mhh. Danke!

        Kommentar


        • Zitat von Andreas
          Prinzipiell eine gute Idee. Ich könnte auch eine Schiebetür in der Wand verschwinden lassen. Eigentlich hatte ich allerdings eine abgeschrägte Ecke vor, wo in der schrägen Ecke die Tür (nach außen) anschlagend drinsteckt. Also quasi drei Wände, eine nord-süd, dann 45 Grad davon eine Weg wo die Tür drin ist, und dann - nach weiteren 45 Grad - eine west-ost. Ggf. kann ich in die zwei 45-Grad-Knicke auch "Pfosten" hinmachen, aber ich habe Angst, dass das dann etwas sehr klobig rüberkommt.
          ich bin kein Computerprofi... wer soll das verstehn ??

          aber klingt cool !!

          die Japan-Idee hab ich auch erst nachträglich angefügt btw

          Kommentar


          • Ich mal am Wochenende mal ein Bild.

            Kommentar


            • Also das Schmalste was ich so gefunden habe ist hier: http://www.wirus.de/index/site_objek...ndium_g_g3.htm unter Punkt 3.4 ganz unten - 56-70 mm Wandstärke - allerdings solltest du auch bedenken, das je dünner die Wand wird, a. die Stabilität leidet und b. die Wand zu schwingen beginnen kann.

              Kommentar


              • Funny08 das war auch mein erster Gedanke.

                Andreas ansonsten kannst Du die Wand so schmal machen, wie Du möchtest. Kannst dann nur keine normale Zarge einsetzen, sondern musst einen sogenannten Blendrahmen nutzen. Diese umschließen die Wand nicht, sondern werden auf einer Seite aufgesetzt. Hier mal eine Einbauanleitung, die ich bei Ebay gefunden habe und die die Funktionsweise sehr gut erläutert.

                Kommentar


                • Also diese Schiebetürvariante suche ich auch. Allerdings hätte ich gerne noch alternative anbieter. Kennt ihr da was?

                  Kommentar


                  • Die Wandstärke wird sicherlich problematisch - hängt aber auch mit der Größe der Wand zu tun. Wenn rundherum um die Zarge nur wenige Zentimeter "Mauerwerk" sind, ist das wohl zu vernachlässigen. Wenn die Wand aber richtig Fläche hat, würde ich mir das mit der Wandstärke nochmals überlegen.


                    @PatrickEgger: Es kommt immer darauf an, wie viel du ausgeben möchtest. Günstige (und gar nicht mal so schlechte) Türen gibt es in den Baumärkten. Wenn du etwas hochwertigeres haben möchtest, musst du dich im Fachhandel umsehen. Hier gibt es ebenfalls Angebote von Wirus oder Westag um nur zwei zu nennen.

                    Kommentar


                    • Im Baumarkt bekommst Du ganz sicher die Türe, die zu dem Objekt passt....
                      beachte, ob diese rechts oder links angeschlagen wird....
                      Standardbreiten ab ca.73 cm ....( 73 cm=WC-Türen...sehr leicht !)
                      Die Trennwand mit 60/80er Balken aufbauen...und das Falzmass der Türe...
                      mit ca.2-3 mm Luft....ist dann die Lichte des Tür-Durchganges....
                      die Scharnierzapfen ausmessen und einsetzen...ebenso den Türschloss-Beschlag
                      auf der Gegenseite leicht versenken !
                      Ein Hauch von Fern-Ost wäre sicherlich die Schiebetüren-Machart....aber das sollte schon Stilvoll gemacht werden....und ins Gesamtbild passen !
                      da brauchst wohl noch ein paar Budda's ???
                      Gruss von Hazett
                      Nachtrag::: muss doch mal mit Dir a biß'l meckern....wie kommst Du
                      nur auf das Wort " Beschimpfungen" sowas existiert doch bei unseren
                      1-2-do Leuten garnicht !!!!!!!

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X