Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Kindern ein zu Hause geben" ist das Motto des Weltkindertag in diesem Jahr [USER TALK]

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Kindern ein zu Hause geben" ist das Motto des Weltkindertag in diesem Jahr [USER TALK]


    Vielen Dank für das schöne Bild dem Sohnemann von froschn

    „Kindern ein Zuhause geben“ – so lautet das Motto zum diesjährigen Weltkindertag am 20. September.
    Auch dieses Jahr erinnert der Weltkindertag u.a. daran unsere Kinder dahingehend zu unterstützen ihnen ihre Bedürfnisse und Wünsche zu ermöglichen.

    Den Kindern soll es gut gehen, sie sollen sich spielerisch in ihrer Freizeit entwickeln und ihre Begabungen erkannt und gefördert werden. Eltern und Großeltern leisten für diese Entwicklung hervorragende Unterstützung und sorgen für ein schönes zu Hause unserer Kinder.

    Selbstverständlich ist es nicht nur am heutigen Tag so, dass man den Kindern Zeit widmet. Das ist jeden Tag, 365 Tage im Jahr und viele Jahre lang der Fall.

    • Was war euer schönstes Projekt für und mit euren Kindern / Enkelkindern?
    • Werkelt ihr mit den Kids zusammen und lasst ihr ihnen dabei freien Lauf bei der Gestaltung des Werkstückes?
    • Was habt ihr euch in der nächsten Zeit für bzw. mit euren Kindern vorgenommen?
    • In wie weit ist es euch möglich eure Kinder handwerklich zu fördern?


    Erzählt uns einfach mal eure Erfahrungen und Erlebnisse zu diesem Thema...

  • Also neben meinen Enkelkindern, die ich gerne bei mir habe und mit denen wir alles mögliche basteln, habe ich mal im Urlaub mit einer Kindergruppe ein Insektenhotel gebaut.

    Für mich war das eines der schönsten Erlebnisse mit Werkeln. Die Kinder waren dermaßen begeistert und haben absolut interessiert mitgewirkt. Da sprudelten nur so die Ideen und ich war erstaunt was Kinder für eine Kreativität und Fantasie haben...

    Kommentar


    • Meine Töchter sind inzwischen aus dem Alter heraus, in dem sie noch mit Papa gewerkelt haben. Sie haben allerdings auch nie wirklich Interesse an der Werkstatt gehabt. Haushalt war eher ihr Ding. Enkel haben wir noch keine und so kann ich hierzu nicht viel berichten. Aber dafür bin ich an meinem Privatschulprojekt ehrenamtlich aktiv und hier kann ich auch ein schönes Projekt zeigen, das vin den Kindern wochentags genutz wird.

      Kommentar


      • Dein Privatschulprojekt ist doch exemplarisch für dieses Thema... und deine ehrenamtliche Aktivität bewundernswert...

        Kommentar


        • Meine Enkel sind noch zu klein, aber ich bastle immer wieder mit Nachbarskindern und vor Weihnachten gehe ich regelmäßig in eine Schule mit behinderten Kindern und bastle mit denen - meist bauen wir Teile für eine Krippe.......................

          Kommentar


          • Meine Kinder waren oft bei mir in meiner Werkstatt, wenn ich irgendetwas gearbeitet habe.
            Ich habe Ihnen anfangs nur ein Stück Holz geben müssen, da haben sie mit Hammer u. Nägel schon spielerisch mit gearbeitet. Das wurde dann immer mehr, je älter sie wurden und heute sind sie groß und kommen immer noch in meine Werkstatt, entweder um mir zu helfen, oder selber etwas zu arbeiten.

            Kommentar


            • das finde ich toll, wenn die kinder das beibehalten....................................... .....

              Kommentar


              • Mein Kleiner wird, nachdem ich jetzt das "werkeln" für mich entdeckt habe, hoffentlich auch bald angesteckt. Bisher ist er aber noch ein wenig zu klein. Aber mit einem Handbohrer und einem Stück Holz kann er schon gut umgehen Und die kleine Dekupiersäge, die ich bekommen habe, scheint im auch zu gefallen (natürlich unter Aufsicht). Mal sehen, wie sich das entwickelt.

                Kommentar


                • Ich denke wenn die Kinder einmal Werkstattluft geschnuppert haben und es ihnen gefällt, dann kommen sie auch immer wieder gerne...

                  Wenn dein Sohnemann, kellerfish, schon so bald mit der Dekupiersäge übt, wird er dich bald um Längen üpertroffen haben...

                  Kommentar


                  • Die allercoolste Aktion hier im Forum, die auf Kinder ausgerichtet war, fand vor vier Jahren statt. Damals durften wir gemeinsam mit Björn, Kathrin und Thorsten beim Kindercampus werkeln:

                    http://www.1-2-do.com/forum/1-2-do-c...hema-5809.html

                    Kommentar


                    • Ich habe das Motto wörtlich genommen und gab zwei Jungs ein Zuhause, indem ich sie adoptierte - bereits als Säuglinge.
                      Leider zeigten beide kaum Interesse am Werkeln. Erst nachdem beide ihre jeweilige Wohnung einrichten mußten, kamen die Fragen: Papa, kannst Du - weißt Du - wie geht das...
                      Mittlerweile haben sie mit IXO & Co. Freundschaft geschlossen.

                      Kommentar


                      • dann kannst du ja nur hoffen, dass sich diese Freundschaft festigt und ausweitet.....................

                        Kommentar


                        • Für die eigenen Kinder jetzt Werkelbilder zu zeigen, ist es zu spät, sie sind schon groß. Aber mit meinen Neffen, Patenkindern und auch beginnend mit meinen Enkeln fange ich schon an und habe etliche Projekte gemacht. Wenn ich wieder zuhause bin, werde ich mal nach Fotos schauen.

                          Kommentar


                          • Zitat von Ekaat
                            Ich habe das Motto wörtlich genommen und gab zwei Jungs ein Zuhause, indem ich sie adoptierte - bereits als Säuglinge.
                            Leider zeigten beide kaum Interesse am Werkeln. Erst nachdem beide ihre jeweilige Wohnung einrichten mußten, kamen die Fragen: Papa, kannst Du - weißt Du - wie geht das...
                            Mittlerweile haben sie mit IXO & Co. Freundschaft geschlossen.
                            Das fmit der Adoption finde ich ganz großartig, Ecki, man sieht, irgendwann geht der Samen eben doch auf, also mal gezeigtes erweckt - auch wenn spät - doch Interesse.

                            Kommentar


                            • Zitat von Maggy
                              Das fmit der Adoption finde ich ganz großartig, Ecki, man sieht, irgendwann geht der Samen eben doch auf, also mal gezeigtes erweckt - auch wenn spät - doch Interesse.
                              Ich bin sehr froh, daß ich die Beiden habe! Aus denen ist ja auch was geworden: Der Jüngere ist ein sehr erfolgreicher Nutzfahrzeugverkäufer für VW bei einem freien Händler, und der Andere ist, nach einem Abviturzeugnis mit Schnitt 1,0, auf der Uni zum Mathematicus avanciert mit Master-Abschluß. Schreibt jetzt Algorithmen zur Erfassung von Statistiken bei Mars in Verden (Tierfutter, wie Pedrigee Pal). Verdienen sich beide d.oof und dusselig, obwohl sie erst knapp über dreißig sind.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X