Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tischtennisplatte selber bauen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tischtennisplatte selber bauen?

    So, heut will ich mal ne Anfrage für meine liebe Nachbarin stellen...sie hätt gern wieder ne Tischtennisplatte im Garten (das die Männerwelt sie wieder in kurzen Shorts rumrennen sehen kann ... )
    Nun haben wir überlegt, da der Untergrund nicht ganz eben ist und die dünnen Gestelle der Platte nichts aushalten, ob man das auch selber irgendwie bauen kann.
    Oder nur ne Melaminplatte kaufen und unten drunter einen Unterbau aus Steinen ???


    Hat jemand sowas schonmal selbst gebaut?


    Wenn wir dann nachts mit 1,8 Promille um die Platte irren muß die schon was aushalten

  • Hallo Anjujo


    Bei wetterfesten Tischtennistischen kommt üblicherweise eine 4,5mm-10mm starke Melaminharzplatte zum Einsatz, die gegen Regen und Sonneneinstrahlung weitestgehend unempfindlich ist.

    Als Unterkonstruktion gehobelte Kanthölzer nehmen, von 6 x 6 cm Stärke. Ich habe Dir mal eine Maßskizze beigelegt.

    Vielleicht konnte ich Dir damit ja ein wenig weiterhelfen.

    Kommentar


    • nur mal so ... was wäre mit Beton - wird meist in südlichen Ländern verwendet und funktioniert sicher

      lg h.

      Kommentar


      • Ich würde in dem Fall wohl auch zu Beton tendieren. Auf sämtlichen Schulhöfen der NAtion steht sowas, muss also machbar sein ;-)

        Kommentar


        • jo, Beton is nich schlecht... evtl auch gebraucht irgendwo zu finden (Bucht?)

          mal nen Link dazu
          Platte Beton

          Kommentar


          • Oh, ich finde Beton im Garten auch toll, vielleicht nicht unbedingt als hässliches Monument für sporadische Tisch-Tennis-Gelüste, aber als Rasenersatz (natürlich GRÜN gestrichen) hat er einen gewissen Reiz ...
            *ichhasserasenmähen*

            Spass beiseite, so ein Betonklotz mag ja den Unbillen von Rowdy's, Betrunkenen und dem Wetter klaglos standhalten ...

            ... aber so ein Ding im Garten; das muss man(n/frau) echt schon wollen ...

            Kommentar


            • Axo, ich denke das die Herstellung der Platte(noberfläche) mit den notwendigen Eigenschaften die anspruchvollste Aufgabe bei so einem Projekt ist.

              Am sinnvollsten erscheint mir, einen TT-Tisch zu kaufen, das Billig-Gestell zu entsorgen, unter den Platten (ähnlich wie TischlerMS es bereits geschrieben hat) eine entsprechend stabile Unterkonstruktion zu befestigen, die stark genug ist acht freistehende Beine (einzeln höhenverstellbar) aufzunehmen.

              Stabile Beine gibt es wie Sand am Meer, gute und günstige gibt es z.Bsp. bei IKEA

              Kommentar


              • Das Teil trägst du nicht mal ebend beiseite.

                Das Beispiel von Funny hat einen Tisch dabei, der wiegt 1250 kg.

                Da läuft aber in der Richtung nix. Ich denke das Tischchen dürfte auch entsprechend was kosten.

                Kommentar

                Lädt...
                X