Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ottomane für Kinder - geschwungene Rücklehne mit Absatz und Schnitzerei ( Tagebuch)

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Du hast eine PN von mir

    Kommentar


      ersapo Vielen lieben Dank. Ich werde Deine Hinweise als Polsterermeister hier berücksichtigen.

      Derweil habe ich die alle losen Zapfenverbindungen fertiggestellt.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: E914C0E1-5A1E-4E35-8196-548D20313198.jpeg
Ansichten: 110
Größe: 27,8 KB
ID: 3899787

      Probehalber habe ich das Gestell mal zusammengebaut mit den Sacheb, die schon fertig sind.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: CFC2F325-5900-4203-9F22-741D74B80676.jpeg
Ansichten: 62
Größe: 313,4 KB
ID: 3899788

      Und nun muss ich für die Armlehne noch ein Rundholz aus einem 74er Balken anpassen. Erstmal mit dem Fuchsschwans auf halbwegs Maß bringen und dann hobeln.

      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: F900CC10-BBA7-4D7B-BF20-AD971EA3B5CA.jpeg
Ansichten: 109
Größe: 107,4 KB
ID: 3899789
      Guts Nächtle. Morgen vielleicht mehr. Oder erst mal mit den Kindern Schlitten fahren am Deich....

      Kommentar


        Habt ihr noch Schnee?

        Bei uns ist nix mehr da.

        Kommentar


          Hallo Steffen,
          kann es sein das der rechte untere Fries von Deiner Grundkonstruktion zusammengesetzt (verlängert) ist? Sieht zumindest auf dem Bild so aus. Wenn ja, soll dieses Teil nach hinten? Dann hast Du aber das Seitenteil auf der linken Seite.
          LG Paul

          Kommentar


            Zitat von ersapo Beitrag anzeigen
            Habt ihr noch Schnee?

            Bei uns ist nix mehr da.
            Liegt noch alles, da kann man entsprechend nicht in den Schuppen gehen, wenn die Kinder rodeln .....

            Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
            Hallo Steffen,
            kann es sein das der rechte untere Fries von Deiner Grundkonstruktion zusammengesetzt (verlängert) ist? Sieht zumindest auf dem Bild so aus. Wenn ja, soll dieses Teil nach hinten? Dann hast Du aber das Seitenteil auf der linken Seite.
            LG Paul
            Ja, das ist so. Und leider kann es nicht nach hinten, Der Stoß auf der Hinterseite hat für meinen Geschmack einen zu großen Spalt. Ich musste verlängern, da ich die allerletzten Reste verbraucht habe. Nix passendes in der Länge mehr da gewesen. Wird ja noch gespachtelt und mit Kreidefarbe bemalt. ( Ja, ich weiß....die schöne Eiche).



            Kommentar


              Wie die Füße für das Fußende gebaut wurden, hab ich noch gar nicht gezeigt.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 063C095A-97EB-44A0-8686-3B5C3B2911F9.jpeg
Ansichten: 51
Größe: 276,9 KB
ID: 3899943

              Kommentar


                Hallo Steffen,

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: stemmen-fuss.JPG
Ansichten: 43
Größe: 37,6 KB
ID: 3900449

                hier sollte man ein schmäleres Stemmeisen verwenden. Es könnte beim Verkanten recht schnell, auch bei Eiche, das Bein abbrechen. Ich glaube so etwas Ähnliches ist Dir bereits schon passiert, oder?
                LG Paul

                Kommentar


                  Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
                  Hallo Steffen,

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: stemmen-fuss.JPG
Ansichten: 43
Größe: 37,6 KB
ID: 3900449

                  hier sollte man ein schmäleres Stemmeisen verwenden. Es könnte beim Verkanten recht schnell, auch bei Eiche, das Bein abbrechen. Ich glaube so etwas Ähnliches ist Dir bereits schon passiert, oder?
                  LG Paul
                  Hi Paul,

                  vielleicht ist es auf dem Foto nicht so gut zu sehen, dass es kein flaches Stemmeisen ist. Ich habe ein Halbrundes aus meinem Schnitzset benutzt.
                  Gerade weil mir so was schon mal passiert war.

                  Es war jetzt so schönes WinterWetter, dass ich meist mit den Kindern draußen war. So habe ich lediglich die Armauflage der Armlehne aus einem 74x74 mm Balken gefertigt. Alles, was nicht nach Armauflage aussah, hab ich weggehobelt.

                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 52B8F159-0DA6-43E3-98F7-8FE7428411B9.jpeg
Ansichten: 43
Größe: 93,2 KB
ID: 3900460

                  Heute abend habe ich hoffentlich die ganze Armlehne fertig.

                  Kommentar


                    Das sieht schon verdammt gut aus. Das Meiste scheinst Du mit Deinem 62er gehobelt zu haben. Ich nehme an Du ziehst mit Deinem Schweifhobel noch etwas nach und den Rest wirst Du am Ort und Stelle schleifen.
                    LG Paul

                    Kommentar


                      Holzpaul , Danke. Ja, das Meiste mit dem 62er. Dann auch einen Flachwinkel Blockhobel. Der Schweifhobel kam gar nicht zum Einsatz. Der ist so fummelig einzustellen und steht auf etwas größerer Spanabnahme. Jedenfalls ist die Armlehne nun fertig.

                      sie passt auch an das Gestell.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 199C517C-C891-4C15-8918-6314CF78B717.jpeg
Ansichten: 38
Größe: 98,4 KB
ID: 3900623

                      Die Bretter der Armlehne musste ich anpassen (fügen). Ich hab den Winkel dazu mit der Schmiege abgenommen und dann auch wieder mit dem 62 Flachwinkelhobel auf Maß gehobelt.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 66C126B4-78D8-4A37-A6EB-DF4B3C764910.jpeg
Ansichten: 90
Größe: 25,1 KB
ID: 3900624Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 75E1641C-36DD-4ED7-A058-5A220C20E32E.jpeg
Ansichten: 97
Größe: 31,0 KB
ID: 3900625Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 75D96A44-6680-473A-B1E1-66F4F4E8473F.jpeg
Ansichten: 102
Größe: 33,7 KB
ID: 3900626Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: FBF51D08-6314-475E-A4E9-7CD54092E5E6.jpeg
Ansichten: 93
Größe: 65,7 KB
ID: 3900627

                      Jetzt bin ich schon an der Rückenlehne. Brett drangehalten. Angezeichnet und mit etwas Übermaß mit der Stichsäge gesägt.
                      Dann mit der Raspel an das Endmaß rangetastet und mit dem Schweifhobel geglättet. Bin noch nicht ganz fertig. Feierabend für heute.

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 49EC1381-B498-45B2-8EE5-645D7AE2D098.jpeg
Ansichten: 92
Größe: 56,6 KB
ID: 3900628Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 9BF614EF-2258-4427-998D-2CF7E43386A7.jpeg
Ansichten: 90
Größe: 35,8 KB
ID: 3900629Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 91C057A2-F4FB-4650-9246-B3691636BB7A.jpeg
Ansichten: 91
Größe: 49,2 KB
ID: 3900630

                      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: D0CB1EA5-9870-4C5C-916C-F9F7D6864662.jpeg
Ansichten: 93
Größe: 58,6 KB
ID: 3900631Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 95BD2BC4-F498-418F-8CBF-EBFFE4B4AA45.jpeg
Ansichten: 104
Größe: 63,0 KB
ID: 3900632Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: D7024390-098D-4EBB-8D8A-52A428440F4C.jpeg
Ansichten: 94
Größe: 39,5 KB
ID: 3900633

                      Kommentar


                        ich bin restlos begeistert

                        Kommentar


                          Das was Du hier zeigst ist mal wieder ganz grosses Kino. Ja der einfache Schweifhobel von Kunz ist in der Tat sehr fummelig einzustellen. Das Messer verschiebt sich beim Festziehen. Deshalb habe ich mir den Kunzhobel mit seitlichen Feststellschrauben gekauft. Das sind schon Welten von der Einstellung her.
                          LG Paul

                          Kommentar


                            Bin mal wieder begeisterter Mitleser. Wenn auch recht still; konstruktiv kann ich hier wegen mangelnder Sachkenntnis nix zu beitragen.

                            Aber wirklich: großes Kino, Steffen!

                            Kommentar


                              Janinez Holzpaul Nachtuebernahme : Dankeschön. Das motiviert doch sehr.

                              Heute bin ich sehr zufrieden mit dem Projektfortschritt. Nachdem ich gestern mit der Rückenlehne begonnen habe, konnte ich diese heute fast fertigstellen.

                              Guckt mal.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 15928165-1E29-4264-A0D6-C926350E1EE3.jpeg
Ansichten: 88
Größe: 36,3 KB
ID: 3900761Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 6CDD6252-30A5-4365-B101-D96593E26891.jpeg
Ansichten: 88
Größe: 26,3 KB
ID: 3900762Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: EBF8CD82-7388-405A-B390-A166C51CFC1A.jpeg
Ansichten: 87
Größe: 35,3 KB
ID: 3900763
                              Die Außenkontur mit dem Zirkel abgefahren. Mit Stichsäge aussägen. An den Enden Material stehen lassen, damit man es irgendwie am Gestell befestigen kann.

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 8A84F4C8-D827-4B6C-8585-00889A373280.jpeg
Ansichten: 88
Größe: 32,4 KB
ID: 3900764Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: ACDF1A8E-BFF2-4A67-BF44-2FDFAF7362A7.jpeg
Ansichten: 83
Größe: 39,5 KB
ID: 3900765Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 15BD0594-1262-46B4-B524-99CE8DA19B39.jpeg
Ansichten: 92
Größe: 43,4 KB
ID: 3900766Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: C214E632-33CA-4851-A162-7B9591FBC9FD.jpeg
Ansichten: 93
Größe: 194,3 KB
ID: 3900767Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 994DC7BD-51CC-4BB9-BF8F-E98EB9284D2D.jpeg
Ansichten: 87
Größe: 145,7 KB
ID: 3900768

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: B75A90F1-2E63-42DD-A1BB-9ECDAEA3BD6B.jpeg
Ansichten: 86
Größe: 202,1 KB
ID: 3900769Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: AA7BD512-CB5F-4852-8249-A9666DA1FFA7.jpeg
Ansichten: 89
Größe: 139,7 KB
ID: 3900770Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 771524CC-1430-466A-BCD6-3F0880E7BE09.jpeg
Ansichten: 86
Größe: 197,5 KB
ID: 3900771Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 19258295-D664-4C53-95CD-C7F139D20E47.jpeg
Ansichten: 82
Größe: 206,6 KB
ID: 3900772

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 2AA45DF0-3496-4101-B1C2-C21A5629030F.jpeg
Ansichten: 86
Größe: 129,0 KB
ID: 3900773

                              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 240D5AE7-0803-4960-9F1E-0D3C77952CB8.jpeg
Ansichten: 85
Größe: 60,8 KB
ID: 3900774

                              Jetzt musste ein Falz angebracht werden, damit Platz ist für die Spanngurte, und das Polstermaterial.

                              An den Enden musste ich das von Hand wegstemmen und wegsägen. Hat super geklappt.
                              Dann kam die Oberfräse mit einem Falzfräser zum Einsatz. Gut zu sehen, dass ich dieses Mal den Kippschutz benutzen konnte . So wurde die Falz schön ordentlich.

                              Die Passprobe war auch recht ordentlich. Ich musste hier und da noch ein paar kleine Stellen angleichen.

                              Unten kommt noch eine Querstrebe hinein an denen auch die Gurte und Polstermaterial befestigt werden.

                              Die große Frage ist jetzt , wie befestige ich die Rückenlehne. Einfach wäre ein Schlitz zu fräsen und dann Flachdübel zu verwenden.
                              Aber so ganz traue ich der Stabilität dabei nicht.
                              Zapfen scheinen mir die stabilere Variante.


                              Oder habt ihr noch Ideen?



                              Kommentar


                                Hallo Steffen,
                                Dominos wären hier meine erste Wahl. Ansonsten müssten eigentlich mehrere 10mm Runddübel reichen.
                                LG Paul

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X