Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holzleisten verbinden, stumpfer WInkel

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Holzleisten verbinden, stumpfer WInkel

    Hallo alle zusammen!

    Wie kann ich als Laie am besten zwei Holzleisten, z.B. mit einem 20mm x 20mm Profil, miteinander verbinden? Wie ich sie bei 90° oder 180° verbinde ist für mich nachvollziehbar. Aber wie verbinde ich sie bei einem stumpfen Winkel, von z.B. 150°? Vor allem bei relativ dünnen Leisten stelle ich mir das ein bisschen schwieriger vor. Ich finde auch online nicht so richtig etwas.

    Hat hier jemand einen Tipp, wie man das vielleicht auch als Laie hinbekommt?

    Viele Grüße
    Tobias

    Im Prinzip genauso wie bei 90°. Der einzige Unterschied ist, dass Du die Gehrungen nicht mit 45° schneidest, sondern mit 15°

    Kommentar


      Zitat von arathorn76 Beitrag anzeigen
      Im Prinzip genauso wie bei 90°. Der einzige Unterschied ist, dass Du die Gehrungen nicht mit 45° schneidest, sondern mit 15°
      Okay, aber da bekomme ich doch nur super kurze Dübel rein. Oder komme ich an einer Zapfenverbindung nicht vorbei? Oder würdet ihr diese Lamello Dübel empfehlen? Pocketholes?

      Kommentar


        Bei 20x20 sind Lamellos eher nix. Mach doch ne Überblattung. Oder darf man den Übergang nicht in der Form sehen?
        Was soll es denn werden? Wenn man die Rückseite nicht sieht, wäre eine Überblattung kein Thema. Und durch die große Leimfläche hält der Spaß dann auch.

        Kommentar


          Das einzig wahre, wäre eine Schwalbenschwanzverzinkung. Das ist aber nicht so einfach zu machen.

          Du brauchst eine Verbindung, die Scherkräfte aushalten kann. Alternativ die Leisten mit Zwingen verbinden und von der Rückseite möglichst groß trapezförmig ausstemmen oder fräsen. Dann ein passendes Stück exakt einleimen und ordentlich pressen. Dadurch vergrößerst Du die Leimfläche und aus der geraden Fuge wird eine eckige, die vielfach stärker belastbar ist.

          Kommentar


            Hallo Rookie und Rainerle, vielen Dank für die Tipps.

            Ich möchte (vermutlich 3) Leisten in stumpfen Winkeln verbinden, zu einer Art sehr abstrahierten Version von einem Ast. Es soll dabei aber keine Abzweigungen geben. In diesen "Ast" möchte ich an der Unterseite dann eine Nut fräsen, um einen LED Streifen einzusetzen und das Ganze als Lampe über dem Esstisch zu verwenden.

            Leisten mit Zwingen verbinden und von der Rückseite möglichst groß trapezförmig ausstemmen oder fräsen. Dann ein passendes Stück exakt einleimen und ordentlich pressen.
            Das kann ich mir gut vorstellen.

            Ich glaube ich werde diese Variante und eine Variante mit Zapfen mal mit Restmaterial ausprobieren.

            Vielen Dank schon mal!

            Ich werde es nicht sofort schaffen, aber sobald ich es mal ausprobiert habe, poste ich hier mal Bilder.

            Viele Grüße
            Tobias

            Kommentar


              Wenn die eine Seite unsichtbar ist, dann fräs eine Nut und leg in diese einen Aluvierkantstab ein. Paar Löcher, paar Schrauben, evtl mit Epoxy verklebt. Das wird dann extrem stabil.

              Kommentar

              Lädt...
              X