Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Programm für Raum-u. Möbelplanung

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Programm für Raum-u. Möbelplanung

    Hi Leute,

    welche Programme nutzt Ihr so für Raum-bzw. Möbelplanung? Ich fange langsam an, meinen Büroraum zu planen, will aber eine Alternative zu Sketchup. Es ist zwar noch ne Zeit bis zur Umsetzung, aber ich plane immer lange genug im Voraus.


  • Bei unseren Umzügen habe ich bisher immer SweetHome 3D genutzt. Du kannst Die Räume einfach anlegen und Möbel darin platzieren. Die Möbel findest Du in umfangreichen Bibliotheken.

    Kommentar


    • Und das geht sogar online, was ich klasse zum Testen finde.
      Bin auch gerade dabei damit etwas herum zu spielen.

      Kommentar


      • Zitat von JoergC Beitrag anzeigen
        Bei unseren Umzügen habe ich bisher immer SweetHome 3D genutzt. Du kannst Die Räume einfach anlegen und Möbel darin platzieren. Die Möbel findest Du in umfangreichen Bibliotheken.
        das geht ganz leicht, meine Tochter hat so die neue Wohnung geplant

        Kommentar


        • Mit HomeSweet 3D habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Beruflich mache ich sowas mit Furnplan.

          Kommentar


          • Mit SweetHome 3D habe ich auch schon einiges gemacht. Unter anderem damals unsere Dachgeschoss Wohnung gezeichnet und komplett eingerichtet, um die Bilder dann in Dingens24 reinzusetzen und die Wohnung zu vermieten.

            In Sachen Werkstatt fehlen jedoch einige Modelle, aber für ein Büro sind die erhältlichen Models super!

            Kommentar


            • Also ich verwende immer Analoges Papier, Lineal und Stift

              Kommentar


              • Zitat von Krusse Beitrag anzeigen
                Also ich verwende immer Analoges Papier, Lineal und Stift
                Noch so ein Fossil.
                Dachte ich bin allein.

                Wie konnten wir früher nur ohne Navi 4 Wochen durch die Gegend tingeln?

                Kommentar


                • Ich nutze auch Sweed Home 3 D und das ist ein klasse Programm

                  Kommentar


                  • Zitat von Toby Beitrag anzeigen
                    Wie konnten wir früher nur ohne Navi 4 Wochen durch die Gegend tingeln?
                    Na ganz einfach: jede Woche eine andere Kante der Karte nach oben halten, nach 4 Wochen ist sie auch mal richtig und wir kamen an

                    Zum eigentlichen Thema: viele Skizzen auf Papier, (Planskizzen in Aufsicht, Ansichtsskizzen aus jeweils relevanten Perspektiven), SweetHome 3D, oder Maßstabsgetreue Pläne auf mm-Papier und maßstabsgetreue 2D-Einrichtungs-Modelle (aka Papierschnipsel) zum rumschieben

                    Kommentar


                    • Zitat von Krusse Beitrag anzeigen
                      Also ich verwende immer Analoges Papier, Lineal und Stift
                      Ich kann mit meinen Zeichnungen auch was anfangen.
                      Es gibt Personen ha*frauen*tschi die brauchen eine 3D Ansicht.

                      Für unseren geplanten Umbau vom Vereinsheim wollen wir das auch nehmen,
                      damit man eine schöne Vorher-/Nachher-3D-Ansicht zum Besprechen hat.

                      Kommentar


                      • Zitat von Toby Beitrag anzeigen

                        Noch so ein Fossil.
                        Dachte ich bin allein.

                        Wie konnten wir früher nur ohne Navi 4 Wochen durch die Gegend tingeln?
                        Ich finde, es ergänzt sich gut. Wer keine halbwegs passable Skizze hinbekommt, aus dem macht auch die beste Software keinen technischen Zeichner.
                        Und wer keine Karten lesen kann und sich widerspruchslos der Stimme aus dem Navi unterwirft, der landet eben mit seiner Karre auch mal im Bach.

                        Kommentar


                        • Wenn ich ehrlich bin ich habe mich mal an Scetchup versucht und bin zum Schluss gekommen, das das unnötiger Kram für meine bescheidene Projekte ist. Vor allem deshalb, da ich oft während der Bauphase auf andere Ideen komme und sich dann eh alles ändert und hinzu kommt das ich meine Projekte schneller skizziere als das meine alte Möhre von Rechner hoch fährt. Wer es braucht O.K. aber wie ich schon in einem anderen Beitrag sagte mein Vater ist Möbeltischler und damals hatten Sie auch kein PC für die Erstellung von Zeichnungen/ den Bau von Möbeln und er baute wirklich tolle Möbel und wenn ich nochmal Ehrlich bin (Wahrheitsdroge LOL) Ich muss echt schmunzeln und lachen wenn ich sehe was hier von Leuten für ein Aufwand betrieben wird um mit einem Programm ein schlichtes Regal zu zeichnen da sitzt man ja länger an der Zeichnung als am Bau des Regals. Wie ich schon sagte wer es Beruflich braucht um dem Kunden zu zeigen was man da bauen will oder wenn es wirklich um sehr komplexe Projekte geht, O.K. kann ich vertreten aber alles andere ........( denkt Euch den Teil )

                          Kommentar


                          • Welchen Aufwand jeder für sein Projekt betreibt, bleibt ja jedem selbst überlassen. Und ich nutze SU durchaus auch für kleinere Sachen. So bekomme ich die wichtigsten Maße ohne zu rechnen, sehe die Proportionen besser und kann meiner Frau meine Ideen besser erklären.

                            Kommentar


                            • Zitat von Krusse Beitrag anzeigen
                              Ich muss echt schmunzeln und lachen wenn ich sehe was hier von Leuten für ein Aufwand betrieben wird um mit einem Programm ein schlichtes Regal zu zeichnen da sitzt man ja länger an der Zeichnung als am Bau des Regals.
                              Naja, es geht hier in meinem Fall glaub ich weniger um ein simples Regal, sondern um die beste Raumplanung mit einem Drempel von 1,40m. Es soll ja nichts "normales" werden, sondern mein Wunschbüro, das alles in sich vereint, über das ich mir in den letzten Jahren Gedanken gemacht habe. Jetzt, wo mein Handwerker-Herz angefangen hat zu schlagen, will ich es (zumindest von der Planung her) endlich mal angehen.

                              Wird viel Arbeit, denn so ein paar Dinge, die auf der Wunschliste stehen, werden für mich eine weitere Herausforderung. Wenn es soweit ist, lasse ich die Community natürlich wieder teilhaben

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X