Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schaftproblem beim Fräser

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schaftproblem beim Fräser

    Eine Frage an die schlauen Spezialisten:
    Mein Fräser hat 12,7 im Schaft - ich möchte ihn aber auf einer 8-ter Oberfräse verwenden. Da ich bisher keinen Reduzierer im Netz fand, trage ich mich mit der Absicht, ein Bohrfutter als Adapter zu verwenden. Klar - die Fräse dreht mit 30 - das ist mir bekannt. Hat da jemand schon mal mit experimentiert?
    Für den Bau einer Tür fand ich leider bei den 8-ter Maschinen keinen Langzapfen Fräser. Sicher ist das mit dem 12,7 Schaft absichtlich so produziert, wegen der Belastung,aber bei vorsichtigem Einsatz solte es doch gehen - oder!

  • Willkommen! Wenn Du möchtest, dass dir die ganze Kiste um die Ohren fliegt, macht das Bohrfutter Sinn. Anders gesagt, lass es bitte sein!

    12,7 ist 1/2 Zoll und eher amerikanisches Maß. Die meisten Oberfräsen, die man hier bekommen kann, müssen bei dem Durchmesser passen. Es sei denn, Du nennst eine Triton dein Eigen. Dann kannst Du einfach eine neue Aufnahme kaufen.

    Hast Du denn mal bei den üblichen Herstellern für Fräser geschaut? Auf Amazon gibt's die Zoll Fräser meist für kleines Geld nachgeschmissen, hierzulande bekommt man aber nicht bei allen Herstellern passende Hülsen. Da bin ich auch mal reingefallen und habe jetzt zwei 1/4 Zoll Fräser hier rumliegen.

    Schau mal im Sautershop nach, die haben bestimmt was!

    Kommentar


    • Moin. Ich schließe mich Rookie an.
      Mach keine Experimente mit der OF. Ich hab selber mal den Fehler gemacht einen 8mm Holzbohrer in die OF zu packen da ich keine Standbohrmaschine hatte. Ergebniss war, das mir das Teil um die Ohren geflogen ist und der Bohrer danach in einem 90 Gradwinkel verbogen war. Also..... ab in die Bucht und kauf dir eine Adapterhülse. Bei meiner Einhandfräse von Makita hatte ich so eine schon dabei. Und ja.... bei Sauter findest du was.

      Kommentar


      • Vielen Dank für die Unterstützung - werde es beherzigen!

        Kommentar


        • Versteh ich das jetzt richtig? Du möchtest einen Fräser mit einem Schaft der 12,7mm Durchmesser hat in einer Oberfräse betreiben die maximal Spanhülsen für einen 8er Schaft besitzt? wenn das so sein sollte, geht es definitiv nicht und Finger weg vom Bohrfutter.
          Deine Oberfräse arbeitet im Drehzahlbereich von 15.000 bis 30.000 Umdrehungen und Bohrfutter sind für diese Drehzahlen nicht ausgelegt.
          Würdest du dort einen Fräser einspannen und die Oberfräse einschalten würde sich die Spannung am Bohrfutter schon alleine durch die entstehenden Fliegkräfte öffnen, egal wie fest du den Fräser einspannen würdest. Also Finger weg von solchen Experimenten!

          Kommentar


          • Beim Chinesen Alibaba wirst du auch fündig. Die Lieferzeiten sind nur länger.

            Kommentar


            • Auf keinen Fall bei den Umdrehungen, die eine Oberfräse zustande bringt, mit Adaptern rum hantieren. Besorg Dir die passenden Fräser.

              Kommentar


              • Ich schließe mich allen Vorrednern an, die gesagt haben, Finger weg von solchen Experimenten, das kann nur ins Auge gehen

                Kommentar


                • Ach mit "müssen passen" meine ich nicht passen im Sinne von passt, sondern im Sinne von "ich passe". Nicht dass das falsch verstanden wird.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X