Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Regal im Küchenschrank behandeln (Ölen, Wachsen, Lasieren etc.)? Wenn ja, womit?

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ich habe mein Regalbrett im Eckschrank aus Birke-Multiplex mit gesottenem Leinöl behandelt.
    Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden - aber erst seit der ranzige Geruch nach einem halben Jahr weg war.
    Das Regalbrett ersetzt ein Rondell im Eckschrank und dient als Lagerfläche für Töpfe, Pfannen und dergleichen, allerdings läuft durch dieses Eckregal auch der Abfluss der Spülmaschine und das Spülbecken ist zum Teil über dem Eckschrank - ich wollte das Holz einfach etwas geschützt haben. Bisher gab es keine Flecken, die nicht am nächsten Tag mit feucht drüberwischen entfernbar gewesen wären.

    Kommentar


    • Zitat von George1959 Beitrag anzeigen
      Da sich das Gebilde im Schrank befindet fällt mir kein Grund ein weshalb es mit irgend etwas beschichtet werden sollte. Immerhin sprechen wir hier nicht über ausgesprochene Näße sondern bestenfalls über leichte Feuchtigkeit die recht schnell wieder trocknen wird.
      Und was trocknet hinterlässt schöne Ränder. Unsere Mütter und Großmütter hatten für den Fall Reißzwecken und geblümtes Wachspapier im Schrank.

      Ikea und andere verkaufen heutzutage genoppte Antirutschmatten.

      Kommentar


      • Rainerle Den Geck mit dem Wachspapier kenne ich auch. Was für eine Sauerei das am Ende war hat man immer gesehen wenn man das Papier entfernt hat. Was sich darunter über die Zeit gesammelt hatte, einfach ekelig.

        Alle bisher vorgeschlagenen Öle, Wachse taugen als Schutz gegenüber Wasser so gut wir garnicht. Wenn es wirklich gegen Wasser sein soll dann hilft nur Lack doch auch, da bilden sich nach dem Trocknen Flecken also wozu die Mühe? Ich habe etwas ähnliches in eines unsere Kücheschränke untergebracht und aus meiner Sicht wäre eine Behandlung des Holzes einfach Geldverschwendung. Es ist da drinnen seit vier Jahren und Schmutz, Flecken Co. sind nicht zu sehen. Auch wenn, ich würde es einfach herausnehmen, kurz überschleifen und fertig.

        Kommentar


        • Ganz andere Variante: Seife.

          https://www.woodworker.de/forum/thre...gentlich.2967/

          Einfach mal in Ruhe durchlesen. Sehr interessant und werde ich sicher irgendwann mal machen. An einem Regalbrett wird das nachseifen nicht notwendig sein.

          Interessant, mal gelesen, so kann man auch feine Putze wie venezianischen Putz, für Duschbereiche absolut wasserfest machen.

          Kommentar


          • Das Wachspapier kenne ich auch noch von meiner Oma, was war das eklig damals....
            Eine Freundin hatte mir mal ein gläsernes Schneidbrettl geschenkt. Da solche Bretter aber der Tod meiner japanischen Messer wäre, habe ich es nie benützt. Wegwerfen wollte ich es aber auch nicht.
            Als ich meinen Küchenschrank, Abteilung Öle und Balsamici wieder reinigte, fiel mir dieses Schneidbrett ein. Es paßt ziemlich genau in der Breite in den Schrank. Seitdem stehen meine Flaschen alle da drauf. Von Zeit zu Zeit nehme ich es heraus, spüle es ab und gut ist es.Und das Brettl hat jetzt auch eine vernünftige Funktion.

            Kommentar

            Lädt...
            X