Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tagebuch - Tisch bauen mit geschweiften Beinen und vielen Handwerkzeugen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hallo Ichessblumen,
    bei der geringen Höhe ist das gar kein Problem.

    Kommentar


    • Zitat von ichessblumen Beitrag anzeigen

      becks84 Moin Moin, Danke sehr. 😀
      Im ganzen Thread steht tatsächlich nicht, um was für eine Art Tisch es sich handelt. Es wird ein Spieltisch werden für meine kleine Tochter, passend zu ihrer Spielküche und dem Kindersofa.
      Wie die Füße gebaut wurden, steht ein Wenig im Detail auf Seite 6. Als Vorlage habe ich mir selbst eine Schablone gezeichnet. Das geht am Besten mit einem Kurvenlineal. Fotos habe ich dazu angefügt, es wird aber auch im Anschluss noch eine ausführliche Dokumentation im Projektbereich geben.
      Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: A4EA5AA4-836A-4BB9-8204-871644A35DAB.jpeg
Ansichten: 80
Größe: 18,2 KB
ID: 3779434Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: CEC076DA-07F6-4F4A-BEA7-E7B12622793E.jpeg
Ansichten: 86
Größe: 136,9 KB
ID: 3779435Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 557ED908-69EF-4290-A7D0-D6B345671150.jpeg
Ansichten: 77
Größe: 521,2 KB
ID: 3779436

      Bin schon mal auf dein Projekt gespannt. Bei den Bildern wo ich hier sehen, hast dir jetzt schon 5 Daumen verdient.

      Ich habe mir jetzt für die Füße eine Schablone vom Internet heruntergeladen. Und auf Sperrholz übertragen. Auf dem einen Bild habe ich die Beine mit Vorderer Zarge rot angemalt und seitliche Zarge mit Grün. Ich hoffe man kann erkenne was ich meine. Mal schauen ob mir das alles so rausgeht wie ich mir das gedacht habe. Hab die Tage erst angefangen. Muss jetzt erst mal schauen wo ich Holz für dieses Projekt her bekomme....

      Viel erfolg noch. Und allen andern in der Unterhaltung schon mal danke für die ganzen tollen Hinweise und Tipps...

      gruß Marcus
      Angehängte Dateien

      Kommentar


      • Ach übrigens ichessblumen :
        mit den Zeichnerischen Fähigkeiten, die du Besitzt, musst ja Fast Geld dafür verlangen. Hut ab.

        Kommentar


        • becks84 Ja, so wie du es angezeichnet hast, ist es zu verstehen. So wie ich Deine Zeichnung verstehe, benötigst Du 60x60 mm Material.
          Und Danke für das Kompliment für die zeichnerischen Fähigkeiten. Ich mache das auf dem iPad mit der App „Paper“.

          Wolfgang111 , prima, dann nagel ich den Boden an... 🔨

          Kommentar


          • Zitat von ichessblumen Beitrag anzeigen
            “.

            Wolfgang111 , prima, dann nagel ich den Boden an... 🔨
            Meinen Segen hast du auch, solange deine Tochter keine Bleiplatten darin lagern will.
            LG Holzpaul

            Kommentar


            • Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
              Meinen Segen hast du auch, solange deine Tochter keine Bleiplatten darin lagern will.
              LG Holzpaul
              Im Notfall kannste auch kleine Schräubchen bsw 3x16 T10 oder so ähnliches nehmen.

              Kommentar


              • Allerdings läuft die ganze Geschichte auf den Schubladenläufern mit aufgeleimter Hartholzleiste. Ich frage mich ob da lediglich der Steg vom Falz der Schubladenzargen drauf läuft oder auch/nur die genagelte bzw. eventuell verschraubte Bodenplatte. Das sind mal wieder Spekulationen von mir die eventuell durch Änderung wieder hinfällig sind.
                LG Holzpaul

                Kommentar


                • Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
                  Allerdings läuft die ganze Geschichte auf den Schubladenläufern mit aufgeleimter Hartholzleiste. Ich frage mich ob da lediglich der Steg vom Falz der Schubladenzargen drauf läuft oder auch/nur die genagelte bzw. eventuell verschraubte Bodenplatte. Das sind mal wieder Spekulationen von mir die eventuell durch Änderung wieder hinfällig sind.
                  LG Holzpaul
                  Also das hatte ich schon bedacht. Es soll nur der übriggebliebene Steg der Schubladenzargen auf der Hartholzleiste laufen. Vermutlich ist es auch besser für die Schubladenzargen härteres Holz zu nehmen ????

                  Wolfgang111 , das käme mir nicht stilgerecht vor mit den Schräubchen... aber drüber nachgedacht hab ich da auch.... 😉
                  Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 0C384CEF-CF1D-43A4-817A-D5D18590DA25.jpeg
Ansichten: 54
Größe: 450,2 KB
ID: 3779530

                  Kommentar


                  • ich bin nur noch fasziniert von dieser Arbeit

                    Kommentar


                    • Zitat von Janinez Beitrag anzeigen
                      ich bin nur noch fasziniert von dieser Arbeit
                      Janinez Dankeschön, so etwas motiviert. 👍😀

                      Kommentar


                      • Ich würde unter die Zargen auch eine Harholzleiste leimen.
                        LG Holzpaul

                        Kommentar


                        • Zitat von Holzpaul Beitrag anzeigen
                          Ich würde unter die Zargen auch eine Harholzleiste leimen.
                          LG Holzpaul
                          Dachte ich mir schon, dass Du auch der Meinung bist. Bei meinen Eichenbrettern sind welche in 16 mmm Stärke dabei. Die könnte ich dafür verwenden . Danke.

                          Kommentar


                          • Zitat von ichessblumen Beitrag anzeigen

                            das käme mir nicht stilgerecht vor mit den Schräubchen... aber drüber nachgedacht hab ich da auch.... 😉
                            Du "darfst" ohne weiteres Schrauben verwenden, denn diese werden seit der römischen Antike benutzt. Die Nadeln an den sog. Zwiebelkopffibeln, Rangabzeichen bei Beamten und Offizieren, wurden z.B. mit winzigen Schräubchen befestigt.

                            Aber auch in der Neuzeit finden sich früher Schrauben, als oft angenommen wird. Die ersten Metallschrauben wurden schon Anfang des 15.Jahrhunderts hergestellt. Wenn ich mir Deinen Tisch anschaue, so meine ich, Formen des Barock bzw. Rokoko erkennen zu können.

                            Da die Epoche des Barock frühestens hundert Jahre später begann, bist Du auf der sicheren Seite und darfst ganz ungeniert Holzschrauben verwenden.

                            Kommentar


                            • Ottomar,
                              danke für deinen kleinen Geschichtexcours.

                              Kommentar


                              • Was ein Wissen da immer wieder zu Tage kommt! Ich lese hier wirklich voller Interesse mit.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X