Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Turboplane Winkelschleiferaufsatz

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Turboplane Winkelschleiferaufsatz

    Hat schon mal wer mit sowas gearbeitet?



    Auf dem Video sieht’s ja schon nicht schlecht aus, leider ist ein Preis von ü 100 nicht ganz so prickelnd.

  • So ein Teil habe ich in einem Drechselforum bereits öfter gesehen, dafür gäbe es viele Einsatzgebiete. Allerdings sind über 100 Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen und für einen "Versuch" schon teuer...

    Kommentar


    • Sind die Dinger überhaupt in Deutschland erlaubt? Glaube da mal was gelesen zu haben, kann mich aber natürlich irren.

      Kommentar


      • Ich hatte das Teil auf dem Maimarkt dieses Jahr an einem Stück Nadelholz testen können, das funktioniert erstaunlich gut, ich dachte erst das es stark reissen würde tut es aber nicht. Der Preis ist aber schon happig und so richtig viele Einsatzmöglichkeiten sehe ich für mich auch nicht.

        Kommentar


        • Ich hab´s bei Real oder Globus in Oberbayern schon mal in der Hand gehabt, aber kostete damals Minimum 130€...

          Kommentar


          • Gibts auch von anderen Herstellern.
            Hier mal ein recht informativer Link:
            https://www.saegeblatt-shop.de/blog/...-im-vergleich/
            Und nein, ist nicht als Werbelink gedacht und ich habe mit dem Shop nix zu tun.
            Die Zusammenstellung der ganzen Varianten/Hersteller wollte ich jetzt aber nicht händisch hier reinschreiben. Daher der Link zur externen Seite.

            Kommentar


            • Geniales Werkzeug wie fast alles von Arbortech. Man muss aber auch damit umgehen können und daher sollte man vorher etwas üben um die Eigenarten kennen zu lernen. Insbesondere die auftretende Fliehkräfte können Anfangs als etwas unangenehm empfunden werden doch man gewöhnt sich serh schnell daran. Einzig den Preis finde ich etwas zu hoch doch viele Alternativen für gleiche Aufgaben gibt es da nicht wirklich. Der Turboplane ist im Grunde eine feinere Ausführung der Woodcarverscheibe. Für Deutschland sind alle Werkzeuge von Arbortech zugelassen und können ohne Bedenken verwendet werden.

              Kommentar


              • Denke auch - man sollte bissel Gefühl für sowas haben. Aber was die Teile so hergeben - auch der Mini - das sieht schon beeindruckend aus. Vor allem scheint man auch recht flott voran zu kommen

                Kommentar


                • Was mich mal interessieren würde:
                  Wie lange hält so eine Scheibe?

                  Kommentar


                  • Gute Frage - würde mich auch interessieren - sie kann zumindest mal per Diamantfeile nachgeschliffen werden - das sollte schon ne gewisse Standzeit bringen

                    Hab noch nen Video dazu gefunden

                    Kommentar


                    • Die Standzeit ist vom zu bearbeitende Material abhängig aber recht gut bzw. Nachschleifen muss man nicht so häufig. Wenn viel oder oft Rinde bearbetet wird ist die Standzeit etwas kürzer.

                      Was man in dem Video Ansatzweise erkennen kann ist, dass die Lüftungsschlitze des Winkelschleifers einiges an Staub ansaugen. Dass kann durchaus soweit gehen, dass sie komplett verstopfen also sollte immer wieder nachgesehen und ggf. freigemacht werden.

                      Kommentar


                      • Funny08 Ich meine mich übrigens zu erinnern dass Hier im Forum jemand mal damit gearbeitet hat, wart mal...



                        Ja, richtig! sugrobi hatte sich mal tierisch darüber geärgert seine teurer Turboplane geschrottet zu haben:
                        https://www.1-2-do.com/forum/alles-u...res-wochenende

                        Kommentar


                        • Ah - dank dir . Das ist nat. blöde gelaufen für den Armen :/ - bei 12000 u/min haut es die Scheibe wohl kurz und klein ... das kommt dann sicher auch mit nem Nagel oder wie es bei uns öfter mal vorkommt - mit einem Granatsplitter - nicht ganz so gut an .

                          Kommentar


                          • Wenn man schon den Plan hegt, "verdächtiges" Holz zu bearbeiten, ist es wohl besser, sich eine andere Scheibe aus dem gleichen Hause zu kaufen, die auch Nägel frisst. Diese Scheibe hat zudem den Vorteil , dass man die Hartmetallplättchen wechseln kann.

                            https://www.arbortech-shop.de/produk...al-woodcarver/

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X