Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein Dachziegel ist raus

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Viele Biberschwänze werden gehängt wie jeder andere Ziegel. Zumindest habe ich im Schwäbischen noch keine anderen gesehen.

    Meine Idee: zum Dachdecker und fragen, ob er einen passenden hat. Wenn nein, fragen ob er nen anderen hat, den man mit dem Winkelschleifer passend machen kann. Wenn nein anderen fragen.

    Wenn es definitiv keinen gibt, mal ebay, Google etc. bemühen. Ider mal bei Nachbarn schauen, in der Regel hat jeder welche auf dem Dachboden liegen. 10 Euro und gut ist es.

    Wenn auch nein, dann einen abmachen, ne kleine Form danach bauen, aus Beton einen gießen - willst Du es schön, Tests mit Abtönfarbe braun und rot machen und mit dem Beton anmischen.

    Solltest Du nageln müssen, dann diesen Ziegel mit nem Draht durchs Loch an der Dachlatte befestigen.

    Dachpappe etc bringt alles nichts. Wenn, dann geh in Baumarkt. Dort gibt es Anschlussbleche (früher aus Blei) die sind eng gewellt, gut biegbar und haben Bitumenkleber dran. Macht man an Kamine, unter Fenster ... Passend zuschneiden, und einschieben und ringsum (!) verkleben. Wichtig: Unter den zwei oben liegenden Ziegeln muss der Raum geschlossen werden. Sonst drückt der Regen bei Wind nach oben, nässt die Dachlatte und diese fault recht schnell durch. Da fallen dann alle Ziegel ... Also ein Stück dieses Teils zum U biegen und in den Zwischenraum.

    Kommentar


    • Weswegen ist der Dachziegel eigentlich kaputt gegangen und rausgefallen? Sturm - würde doch die Hausversicherung abdecken.

      Ich habe auf diese Art und Weise mir von der Versicherung die gesamte Hausdachbegehung inkl. Reparatur aller lockeren oder defekten Schindeln bezahlen lassen. Und der Tip kam sogar von meinem Betreuer selbst

      Kommentar


      • mach Dir ein etwas größeres Einzel-Element fertigt... sollte aber diagonal noch durch das
        Loch passen--- zuvor klebst mit einem Terr- Pappenstreifen ( aus dem gleichen Bitumen-Material wie der Biberschwanz-Ersatz ) mit " MEM " Bitumen-Anstrich an die dann zu
        legenden Innenseite ! etwas anziehen lassen... sollte schon ein biß'l halten !
        das schwarze MEM Material gibt es auch in kl. Mengen ( Baumarkt-Artikel )
        jetzt mit Pinsel ( einen abgewinkelten) durch das Loch langen, die MEM-Pampe großzügig um das Loch herum einpinseln... recht dick.. denn auch das MEM-Material ist dick.. und wird Dir nicht von der Dachschräge runterlaufen... das Zeug ist ... solange es nicht abgebunden hat... Wasser- Verdünnbar... ! erst den Innen-Rand der Pfanne breit genug einpinseln ( dick ! )
        dann die Biberpfanne durchs Loch fädeln und an der Lasche mit leichten seitlichen Bewegungen in die Pampe eine walken... wird sicher DICHT !
        Gruss....

        Kommentar


        • Versteh' ich nicht Hazett. Warum sollte man sich mit einem solchen chemischen Angriff ein vielleicht schönes altes historisches Dach versauen?

          Kommentar


          • Ein Stück dünnes Holz, z.B. 9mm Multiplex, zurechtsägen, mit Teerpappe benagelt oder bekleben und an Stelle der kaputten Dachpfanne durchs Loch schieben, wenn du keinen Biberschwanz mehr bekommst.... Mit nem Draht am Dachgebälk befestigen und gut.

            Kommentar


            • Hallo
              Hast du mittlerweile schon eine Lösung für dein Problem gefunden?
              Ich weiß nicht ob es die optimale Lösung wäre das Dach von innen sozusagen zu "flicken" (wenn das überhaupt möglich ist).
              Wenn du mich fragst sollten die abgefallenen Dachziegel auf jeden Fall ersetzt und wieder richtig montiert werden.
              Da du sagst, dass dein Dach nur von unten betreten werden kann wäre es vielleicht sinnvoll einen Mobilkran zu mieten um ohne Probleme an das Dach zu kommen.
              Hast du schon Erfahrungen in diesem Bereich gemacht? Falls nicht würde ich dir raten als aller erstes jemanden der sich ein wenig damit auskennt drüber gucken zu lassen und nach seinem Rat zu handeln.
              Ich hoffe ich konnte dir hiermit ein wenig helfen.
              Viele Grüße

              Kommentar


              • Irgendwie lernst du es nicht martinae80. Kapier doch endlich, dass hier keine Werbelinks erwünscht sind. Jeder Post ein Link - dir ist schon klar, dass du mit einer Sperre liebäugelst?

                Kommentar


                • Gibt es den Threadersteller noch? seit dem 18.05. hat er nix mehr geschrieben

                  Kommentar


                  • Und ein Mobilkran ist ja wohl blanker Unsinn. Davh kann man problemlos von Innen abdecken ider decken.

                    Kommentar


                    • Rainerle

                      Man könnte natürlich auch einen Helikopter mieten ...

                      Kommentar


                      • Oder einen Zeppelin

                        Kommentar


                        • Hast recht, der ist weitaus umweltfreundlicher als die Kaffeemühle.

                          Ist das folgende Video sehr OT?

                          https://www.youtube.com/watch?v=HQmm...=RDcwFQpRTwaP0

                          Kommentar


                          • Niemals nicht Ottomar - Das Thema iss ja durch *g - Wobei eine Idee hätte ich noch - das Dach Hydraulisch absenken und später nach der Reparatur wieder anheben - für diejenigen welche Höhenangst haben

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X