Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bessere Ergebnisse mit Pinsel oder Sprühsystem?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bessere Ergebnisse mit Pinsel oder Sprühsystem?

    Hallo,

    fast alle meine selbst gebauten Sachen werden am Ende noch lackiert.
    Momentan baue ich mehrere Bilderrahmen, die natürlich schön glänzen sollen.
    Mit dem Pinsel bekomme ich zwar schön glänzende Oberflächen, aber wenn ich den Rahmen gegen das Licht halte, kann man die Pinselstriche sehen, und auch fühlen.
    Eigentlich hätte ich aber gern ganz glatte Oberflächen, ohne Pinselstriche.
    Bekommt man das mit einem Sprühsystem besser hin? Welches System könnt ihr dann empfehlen?
    Ich freu mich auf eure Antworten und Erfahrunsberichte, und auch auf eure Profitipps!
    Schöne Grüße, Matthias

  • Wenn du sprühst, dann bau dir eine kleine Kabine, denn sonst hast du den Sprühnebel evtl. überall.............................

    Kommentar


      Hängt auch sehr stark vom Lack ab. Es gibt welche bei denen kannst Du den Unterschied zwischen Pinsel und sprühen nicht sehen. Allerdings produzieren die auf senkrechten Flächen dann auch eher mal ein paar Tränen.
      Wenn ich sprühe dann mit einer relativ kleinen HVLP Pistole und Kompressor. Eine Kabine oder Sprühkammer ist dazu aber unbedingt erforderlich.

      Was Viele für Pinselstriche halten ist aber manchmal in Wirklichkeit eine ungenügende Grundierung. Unterschiedliche Saugeigenschaften, nicht sauberst geschliffen sodaß man dann irgend wie die Holzmaserung noch durch sieht.

      Kommentar


        Ich würd zuerst mal andere Pinsel und ne andere Pinseltechnik versuchen. Wer nich sauber streichen kann machts mit sprühen nich zwingend besser.

        Kommentar


        • aber sprühen ist auch eine Kunst für sich es erfordert auch viel Übung
          für meine Projekte verwende ich sehr gern Acrylfarbe ..( wegen dem Geruch)
          und ich verwende sehr häufig eine Lackierrolle für ein besseres Lackierergebnis....

          Kommentar


          • Bevor ich ein Sprühsystem anschaffe, kaufe ich mir ein paar Sprühdosen (beim Gerstäcker gibt es seit ein paar Wochen hervorwürzenden Klarlack von Molotov für knapp 3 Euro die Dose).

            Vorteil: kein Saubermachen, kein Einstellen des Lackes, der Sprühnebel bei den Produkten hält sich eher in Grenzen. Und Kostengünstig isses auch.

            Kommentar


            • So fein und dünn wie bei gutes Sprühen, kannst du mit den Pinsel keine Farbe auftragen. Aber es verlangt Übung.

              Kommentar


              • Danke für eure Anregungen.
                Eigentlich will ich mir ja auch kein Sprühsystem kaufen, sondern bei den Pinseln bleiben.
                Ich werds jetzt mal mit Pinseln aus dem Fachmarkt, und nicht vom Baumarkt probieren, und den Tipp mit der sauberen Grundierung und dem saubersten Schleifen werd ich mir auch zu Herzen nehmen.
                Ich halt euch auf dem Laufenden.

                Kommentar


                  Die besten Pinsel ausm Fachmarkt bringen nix wenn sie nich zur verwendeten Farbe passen.

                  Kommentar


                  • Sprühen erfordert ebenfalls viel Übung und ist weniger detailliert als das Pinseln... Daher würde ich auch unbedingt dabei bleiben und aber bessere Pinsel im Fachmarkt (sowie die passende Farbe!) holen.

                    Kommentar


                    • Manchmal hilft folgendes:
                      - Lack etwas verdünnen, er läuft dann besser.
                      - rasch arbeiten. Wenn der Lack angezogen ist und man pinselt darüber entstehen Linien.

                      Dass man so glatt wie beim Sprühen nicht lackieren kann, halte ich für ein Gerücht. Es ist immer eine Frage des Lackes, des Pinsels und dem, der das ganze verwendet.

                      Kommentar


                      • Hallo Sarah,

                        keine der Techniken ist perfekt - ergo, alle haben ihre Tücken.

                        Bilderrahmen abschleifen, grundieren und dann:

                        1. mit ganz normaler Acrylfarbe und Pinsel bearbeiten
                        fkt. bei kleineren Bilderrahmen perfekt, wenn die Acrylfarbe eher dünnflüssig ist. Falls nicht, mische einige Tropfen Wasser dazu. Die Acrylfarbe muss sich einfach verstreichen lassen aber noch ausreichend Deckkraft besitzen.
                        Die Pinsel sollten keine Haare verlieren und weich sein.
                        Du musst zügig aber nicht schnell arbeiten. Die erste Schicht trocknen lassen (max. 2-3 Stunden) und dann eine zweite Schicht auftragen, ist problemlos möglich.

                        2. Sprühlack aus dem Handel
                        fkt. gut - wenn du einen ausreichend großen Karton als Schutz hast. Der Sprühnebel ist nicht zu unterschätzen, das Ergebnis ist aber richtig gut, wenn du die Technik beherrscht.
                        Probier vorab die Technik an Holzresten. Sobald dir das Ergebnis gefällt, kannst du deine Bilderrahmen besprühen.

                        3. Sprühsystem
                        für ein paar Bilderrahmen? - eher nicht. 5 Minuten Einsatz, 35 Minuten Reinigung steht in keinem Verhältnis.
                        Das Sprühsystem ist vom Farbauftrag her genial - für viele oder ausreichend große Teile.

                        Kommentar


                        • Ich lackiere schon ziemlich lange (denke auch erfolgreich) mit Sprayflaschen. Man bekommt echt super Flächen hin.
                          Mein Schwiegervater (Lackierer) schwört natürlich auf eine richtige Lackierpistole und beim Fahrradbau für meine Tochter haben wir es endlich mal probiert. Zu Hause ohne richtige Kabine – nie wieder. Das Ergebnis ist echt toll, aber das Umfeld leidet. Der Acryllack aus Dosen trocknet recht schnell und der Nebel, der sich rundherum absetzt, ist trocken und kann einfach weggesaugt werden. Mit der Lackierpistole verteilt sich der Sprühnebel mehr und die verwendete Farbe (auf Wasserbasis) trocknet überall an.

                          Kommentar


                          • Ein Sprühsystem ist eine Feine sache. Damit lassen sich durchaus gute Ergebnisse erzielen. Man muss aber auch damit umgehen können. Grundsätzlich könnte man ja auch an einem Testobjekt üben. Ist wie mit Lackdosen, da hat man schnell zu viel Aufgetragen.

                            Kommentar


                            • Ich verwende seit Jahren schon statt Pinsel und Sprühsystem kleine Spülschwämmchen zum Streichen, selbst für mein Carport und/oder Holzhalle. Bekomme damit immer einer saubere und gleichbleibende Deckung.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X