Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holz - Warum verfärbt sich hier nur ein Streifen?

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holz - Warum verfärbt sich hier nur ein Streifen?

    Hallo liebe Community,
    ich habe heute ein Problem, wo ich selber nicht wirklich weiterkomme.

    Wie einige wissen, baue ich ja beleuchtete Säulen.
    An einer dieser Säule verfärbt sich nun ein Streifen von ca 5 cm Breite von Weiß ins Gelbliche.

    Kann mir einer erklären, warum das so ist?
    Und habt ihr vielleicht Vorschläge, wie ich Abhilfe schaffen kann?
    Oder bleibt mir nur, die Front komplett zu tauschen?

    Danke für eure Tipps

  • Dafür müsste man wissen was da überhaupt drauf ist. Ist es die übliche PVC Folie oder ein Lack?

    Kommentar


    • Die ist mit Wetterschutzfarbe behandelt.

      Kommentar


      • Hmm, ein Verfärbung wegen UV-Strahlung kann man denke ich ausschliessen, weil das Seitenbrett direkt daneben nicht verfärbt aussieht. Könnte es sein das ein Holzinhaltstoff durchschlägt? Diese wirklich gerade Linie verwundert mich dabei am meisten. Bei Leimholz würde ich tippen das eine Lamelle mit etwas behandelt wurde das nun durch den Lack durchschlägt.

        Sowas sehe ich tatsächlich zum ersten mal in der Form. Meine Projekte bleiben meistens drinnen oder werden geölt.

        Kommentar


        • Ich habe schon etliche dieser Säulen in diversen Farben gemacht.
          Dieses sehe ich auch zum ersten Mal.

          Könnte da Sperrgrund helfen?

          Kommentar


          • Wie gesagt wenn es Leimholz ist kann es sein das diese eine Lamelle mit irgendeiner Chemikalie in Verbindung gekommen ist und die durch den Lack durchschlägt.

            Sperrgrund würde ich auch als erstes versuchen.

            Kommentar


            • dann werde ich mir den besorgen und schauen, ob er Abhilfe schaffen kann

              Kommentar


              • Es sind Gerbstoffe, die da von der Farbe angeregt(angelöst) austreten.
                Vermehrt erkennt man solch Flecken auch bei Asteinschlüssen an FiTa und Kiefernholz.

                Kommentar


                • vermute mal, hier kommt eine Reflexion von dem gelben Blumenstrauß zu sehen..
                  ob beim 2ten Stern ( von unten ) die kleine Delle etwas anderen Schatten wirft...?
                  man sieht es ... stellt die Blumen mal weg, dann dürfte die Farbe OK sein.. und
                  ein biß'l Maserung soll ja durchschauen, Holz sollte Holz bleiben , oder ?
                  Gruss...

                  Kommentar


                  • Zitat von ForKids
                    Es sind Gerbstoffe, die da von der Farbe angeregt(angelöst) austreten.
                    Vermehrt erkennt man solch Flecken auch bei Asteinschlüssen an FiTa und Kiefernholz.
                    Das war auch meine erste Vermutung aber diese gerade Linie macht mich da stutzig. Ich hatte sowas auch mal aber das war mehr an einer Stelle und nicht so ein gerader Streifen.

                    @Hazett: Das habe ich lustigerweise auch kurz vermutet aber das weiße Seitenbrett spricht dagegen.

                    Kommentar


                    • Genau, Holzinhaltsstoffe sind das, angelöst durch die Wasserbestandteile. Abhilfe würde auch ein Alkydharzlack (anstatt wasserbasierter Wetterschutzfarbe) schaffen.

                      Kommentar


                      • Abhilfe schafft auch das Vorstreichen mit einer entsprechenden Spezialgrundierung.

                        Mein Liebling ist von Auro, und das technische Merkblatt erklärt warum:

                        http://www.auro.de/downloads/technis...aturfarben.pdf

                        Kommentar


                        • Da es sich hier sichtbar um eine verleimte Platte handelt kommt dieser Effekt zum Vorschein, bei verleimten Platten werden unterschiedliche Hölzer die eine unterschiedliche Dichte haben zusammen geführt. Durch die unterschiedliche Dichte der Hölzer, dringt deine Schutzfarbe, die auf Wasserbasis beruht, unterschiedlich tief in das Holz.

                          Das ganze kannst Du wie hier schon mehrfach benannt mit einer Grundierung verhindern, eine Grundierung schließt die Poren der Hölzer.

                          Kommentar


                          • Eine wasserbasierte Grundierung würde das nicht verhindern, wenn ich sie mehrfach streiche. Durch jede Schicht werden die Stoffe wieder angelöst und kommen auf der Oberfläche wieder durch. Zudem jede Schicht mehr die Holzstruktur "zukleistert", aber kein Absperreffekt entsteht.

                            Vergleichbar mit einem Wasserschaden. Die "gelben Ränder" verschwinden auch nicht, wenn ich Wandfarbe 5 Mal mit Wandfarbe überstreiche. Grundsätzlich hilft nur ein Sperrgrund, der diese Inhaltsstoffe einschließt und "unter Verschluss" hält.

                            Kommentar


                            • auf dem linken Foto kann man noch gut die Maserung erkennen.... ich halte beim Holz nix von den TOTAL-Absperrungen... Holzmaserung sollte sichtbar sein und kleine Farbnuancierungen liegen in der Natur der Dinge... wenn die Fläche
                              glatt sein soll, nimmt man gleich die gepressten Materialien !.....
                              und für DRAUSSEN ist das eh nicht geeignet !
                              Gruss...

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X