Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

OSB versiegeln-was muss ich dafür nehmen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OSB versiegeln-was muss ich dafür nehmen

    Hallo zusammen, habe ca.15 qm OSB Platten verlegt und abgeschliffen, was kann ich zum versiegeln nehmen?
    Herzliche Grüße
    Daisy1905

  • Zuerst, sieht wow aus . Bleibt das nun so als Bodenbelag oder kommt da noch was drauf?

    Kommentar


    • Guten Morgen Daisy,

      wenn meine schwachen Augen das richtig sehen, ist das ein Wohnraum. Nehme Parkettlack auf Wasserbasis. Drei Anstriche (leider). Und leider bleibt es dir nicht erspart, den Boden gut durchzuschleifen (insofern die Platten nicht vor dem Einbau gut geschliffen wurden).

      Kommentar


      • Gefällt mir Daisy. Ruesay gebe ich recht. Habe ich mal in zwei Schulklassenzimmer so gemacht. Beim Erstanstrich brauchst Du schon gute Menge, Du musst ja die Vertiefungen auch mit Berücksichtigen, da läuft schon eitwas rein. Danach Schleifen. Am besten mit Exzenterschleifer. Gut absaugen und Wischen. Und dann zweimal drüber. Kommt auch etwas auf die Oberfläche an. Schau dass Du zuvor die Stöße gut und eben schleifst.

        Ne Frage, hasst Du die Stöße verleimt? Dann ggf. Fugen mit Schleifstaub mit Leim füllen. Überstand lassen und später eben schleifen.

        Kommentar


        • Parkettlack wäre mir auch ins Hirn geschossen, hab mich aber mangels Fachkenntnis nicht getraut, dir zu dem zu raten.

          Kommentar


          • bei den angesagten Oberflächen-Anstrichen ( Rollen natürlich )... wirst lange da nicht eine können.... je länger der Lack ( die Lackschichten ) zum Durchtrocknen braucht.. je strapazierfähiger ist derselbe auch.. !
            Was ich meine auf dem Foto zu sehen... Du hast an der Fensterseite auch OSB draufgesetzt... ? ohne richtige Vorbehandlung der Wand kann das auf lange Sicht, Probleme machen ! ( Hinterlüftung usw... )
            Gruss.....

            Kommentar


            • Zitat von Woody
              Zuerst, sieht wow aus . Bleibt das nun so als Bodenbelag oder kommt da noch was drauf?
              Danke Woody Es bleibt so als Bodenbelag, ich Hübsche gerade mein maritimes Zimmer auf, wird dann auch als Projekt eingestellt.. mal sehen wie das Endergebnis wird.

              Kommentar


                Beim Parkettlack bin ich mit den oberen konform aber zum Schleifen würde ich mir einen Parkettschleifer im Baumarkt ausleihen und das feine Korn drauf machen. Sonst schleifst Du Dich zu Tode weil das ja doch schön glatt und eben werden soll. Die Verlegeplatten haben ja alle eine leichte Struktur die für den Boden raus sollte. Die Ecken sind mit dem Exzenterschleifer schon genug Arbeit.

                Kommentar


                • Zitat von ruesay
                  Guten Morgen Daisy,

                  wenn meine schwachen Augen das richtig sehen, ist das ein Wohnraum. Nehme Parkettlack auf Wasserbasis. Drei Anstriche (leider). Und leider bleibt es dir nicht erspart, den Boden gut durchzuschleifen (insofern die Platten nicht vor dem Einbau gut geschliffen wurden).
                  Hallo ruesay, danke für die Antwort,habe einmal vor Verlegung geschliffen und dann nach verlegen noch einmal, Muss ich zwischen den Anstrichen auch noch schleifen?

                  Kommentar


                  • Zitat von Rainerle
                    Gefällt mir Daisy. Ruesay gebe ich recht. Habe ich mal in zwei Schulklassenzimmer so gemacht. Beim Erstanstrich brauchst Du schon gute Menge, Du musst ja die Vertiefungen auch mit Berücksichtigen, da läuft schon eitwas rein. Danach Schleifen. Am besten mit Exzenterschleifer. Gut absaugen und Wischen. Und dann zweimal drüber. Kommt auch etwas auf die Oberfläche an. Schau dass Du zuvor die Stöße gut und eben schleifst.

                    Ne Frage, hasst Du die Stöße verleimt? Dann ggf. Fugen mit Schleifstaub mit Leim füllen. Überstand lassen und später eben schleifen.
                    Guten morgen Rainerle, verleimt habe ich, aber ich habe keinen Exenterschleifer! Nur Schwingschleifer oder Dreiecksschleifer(Damit habe ich die Platten schon 2x geschliffen)das ist echt eine fiese Arbeit,

                    Kommentar


                    • Zitat von Hazett
                      bei den angesagten Oberflächen-Anstrichen ( Rollen natürlich )... wirst lange da nicht eine können.... je länger der Lack ( die Lackschichten ) zum Durchtrocknen braucht.. je strapazierfähiger ist derselbe auch.. !
                      Was ich meine auf dem Foto zu sehen... Du hast an der Fensterseite auch OSB draufgesetzt... ? ohne richtige Vorbehandlung der Wand kann das auf lange Sicht, Probleme machen ! ( Hinterlüftung usw... )
                      Gruss.....
                      Guten morgen, an der Wand links habe ich nur die Heizungsrohre verkleidet, ist genug hinterlüftung vorhanden

                      Kommentar


                      • Zitat von kjs
                        Beim Parkettlack bin ich mit den oberen konform aber zum Schleifen würde ich mir einen Parkettschleifer im Baumarkt ausleihen und das feine Korn drauf machen. Sonst schleifst Du Dich zu Tode weil das ja doch schön glatt und eben werden soll. Die Verlegeplatten haben ja alle eine leichte Struktur die für den Boden raus sollte. Die Ecken sind mit dem Exzenterschleifer schon genug Arbeit.
                        Guten morgen Kjs, danke für den Tipp​ mit dem ausleihen, habe nämlich nur einen Dreiecksschleifer(Multitool) oder einen Schwingschleifer, also werde ich mir einen ausleihen.

                        Kommentar


                        • Herzlichen Dank euch allen, wünsche noch einen schönen Sonntag

                          Kommentar


                            Zitat von Daisy1905
                            Guten morgen Kjs, danke für den Tipp​ mit dem ausleihen, habe nämlich nur einen Dreiecksschleifer(Multitool) oder einen Schwingschleifer, also werde ich mir einen ausleihen.
                            Hab so was auch schon mit Hausmitteln versucht und da verzweifelt man dran. Wird einfach nicht so schön wie es sein sollte. Bei OSB aber nur die feinen Schleifscheiben drauf machen da die gröberen zu viel abtragen. In die Ecken kommst Du damit leider nicht aber vielleicht kannst Du Dir auch noch einen kleinen Exzenterschleifer mit ausleihen. Damit geht es viel schneller und besser als mit Schwing- oder Deltaschleifer.

                            Kommentar


                            • Die Frage ist, wie glatt möchtest du das haben? Wenn spiegelglatt, dann so wie kjs schreibt. Wenn begehbar, dann reicht das glätten vor dem Einbau und nach dem Einbau völlig aus. Bei drei satten Anstrichen mit dem Parkettlack (an den Wandanschlüssen mit dem Heizkörperpinsel rundum gehen und dann die Fläche mit einer niederflorigen Walze (gibt es bis 28cm Breite) satt drauf rollen. Nicht den Parkettlack draufkratzen. Wirklich gleichmäßig satt (können bis zu 7,5 Liter werden). Der ist selbstnevillierend.

                              Da es ein Nutzraum ist und du sicherlich nicht Schlittschuhlaufen möchtest, bitte nicht intensiv schleifen. Fühle nach dem zweiten Anstrich (immer mindestens 24 Stunden Durchtrocknung) mit der Hand drüber, ob noch dickste Pickel vorhanden sind, die kannst du partieell mit einem Stück Schleifpapier entfernen.

                              Nach dem letzten Anstrich 72 Stunden warten, bevor du schwere Gegenstände aufstellst (Bett oder Schrank). Sol

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X