Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Holzdimension für Schrank

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Holzdimension für Schrank

    Hallo,
    ich möchte mir für meine Werkstatt einen Lagerschrank bauen. Geplant ist eine Dimension von 200cm Höhe, Tiefe 50cm und eine Breite von 300cm (drei Felder a 100cm).
    Den Korpus werde ich aus 19mm MDF bauen, die sech Türen sind aus 16mm MDF geplant.
    Wo ich mir noch unsicher bin sind die Einlegeböden: 16/19mm MDF oder 15/18mm OSB. Was meint Ihr bzw. habt Ihr Erfahrungswerte?

  • Schau Dir das IKEA PAX-SYSTEM an, hat fast die Maße die Du planst und ein Korpus kostet nur 50€ ...

    Kommentar


    • @ Stadi1: MDF ist ziemlich schwer?! Ich habe bei mir Pressspan genommen für mein Regal, 20mm Stark.
      Ich denke auf 20mm von der Stärke des Korpus solltest du gehen wenn du dort einiges Lagern willst.
      Gruß Tobias

      Kommentar


      • Wenn 60 statt 50 als Tiefe auch geht sind die Pax-Schränke eine echte Alternative. 100er Breite wird bei den Einlegeböden ab spannend. Was soll denn auf den Böden liegen?

        Kommentar


        • Also bei 100er Breite hätte ich mit MDF oder OSB so meine Bedenken wegen Durchbiegen. Die Idee mit IKEA würde ich vielleicht in dem Fall auch weiter verfolgen.

          Kommentar


          • Preis-Leistungstechnisch kannst du einen Pax-Schrank schon als Korpus nicht schlagen. Wenn du Schubladen planst, wirds dann richtig viel preiswerter, auf die IKEA Schrankeinrichtung zurück zu greifen.
            Wenn es irgendwie passt, nimm die IKEA Alternative.

            Die Einlegeböden solltet du eher in 21mm Spanplatte nehmen. Und die wird sich irgendwann durchbiegen. Oder du teilst zumindest den Teil der Schränke, in denen du Maschinen, schwere Werkzeuge etc lagern willst.

            Kommentar


            • Für Schweres können die Einlegeböden problemlos mit preiswerten U-Stahlprofilen gestützt werden die es in vielen Dimensionen gibt. Je nach Größe der Profile und Stärke des Fachbodens könnten diese auch eingelassen werden.

              Dazu kommt, dass durch das lichte Innenmaß der PAX-Schränke (962 mm), auch die günstigen, 1m langen U-Profile aus dem Baumarkt verwendet werden können.

              Die U-Profile sind RuckZuck vorbereitet und können locker etliche Kilo pro Einlegeboden aufnehmen.

              Kommentar


              • Danke Euch für Eure Meinungen. Die IKEA-Lösung wirds wohl eher nicht werden weil:
                • - In der Summe doch teurer als Eigenbau (Das Holz für den Korpus kommt mich auf 25-30 Euro
                • mir die 60er tiefe zu viel ist
                • ich dafür auch Einlegeböden brauche, vermutlich noch massivere als jetzt, 10cm mehr tiefe heißt auch man räumt automatisch mehr drauf
                • und der allerwichtigste Grund: Es soll auch gleichzeitig ein Übungsobjekt sein bei dem ich mich mit meiner GMF noch besser anfreunden kann
                Die Idee von Linus mit den U-Profilen zur Verstärkung ist nicht schlecht, wobei ich denke die einzelnen Böden werden nicht so arg schwer belastet, es wird Hauptsächlich Kleinkram da gelagert werden wie Pinsel, Rollen, Spachteln, Schleifpapier, usw.......
                Für die schwereren Maschinen wirds eine andere Lösung mit Schubfächern geben.

                Kommentar


                • Meiner meinungnach auf jeden fall MDF 20 mm meine Schränke und Schrankumbauten sind alle aus 22 mm MDF !!!

                  Kommentar


                  • Zitat von Stadi1
                    Danke Euch für Eure Meinungen. Die IKEA-Lösung wirds wohl eher nicht werden weil:

                    • - In der Summe doch teurer als Eigenbau (Das Holz für den Korpus kommt mich auf 25-30 Euro
                    • mir die 60er tiefe zu viel ist
                    • ich dafür auch Einlegeböden brauche, vermutlich noch massivere als jetzt, 10cm mehr tiefe heißt auch man räumt automatisch mehr drauf
                    • und der allerwichtigste Grund: Es soll auch gleichzeitig ein Übungsobjekt sein bei dem ich mich mit meiner GMF noch besser anfreunden kann

                    Die Idee von Linus mit den U-Profilen zur Verstärkung ist nicht schlecht, wobei ich denke die einzelnen Böden werden nicht so arg schwer belastet, es wird Hauptsächlich Kleinkram da gelagert werden wie Pinsel, Rollen, Spachteln, Schleifpapier, usw.......
                    Für die schwereren Maschinen wirds eine andere Lösung mit Schubfächern geben.
                    Wenn Du nur den von Dir beschrieben "Kleinkram" in diese Schrankkapazitäten räumen willst (200*300cm ) würde ich Dir von einer 50cm Tiefe abraten. Das funktioniert auch sehr gut mit 30-35cm Tiefe und ist definitiv übersichtlicher zumal Du ja schon recht opulent planst ...

                    Kommentar


                    • 50cm mit Ausziehfächern / Schubladen wäre auch gut für Kleinkram. Aber die Beschläge treiben den Preis wenn man nicht mit einfach Holzführungen arbeiten will.

                      Kommentar


                      • @Stadi1

                        Axo, und was den Preis angeht ...

                        ... weiß ich natürlich nicht welche Bezugsquellen Du hast, aber 3qm Holz (egal ob Span oder MDF) und 2qm Rückwand (ohne Sockel/Füße gerechnet) PRO KORPUS ...

                        ... sind normalerweise in brauchbare Stärke und Qualität nicht für 25-30 Euro zu haben ...

                        ... und es gibt sehr viel bessere Übungsprojekte mit Deiner GMF als so einen einfachen Schrank.

                        Kommentar


                        • Gute Idee von @Linus. Danke für den Tip.
                          Fehlt nur gute Alternaive für die Türen

                          Kommentar


                          • Zitat von vikh57
                            Gute Idee von @Linus. Danke für den Tip.
                            Fehlt nur gute Alternaive für die Türen
                            Die Türen sind doch kein Problem ...
                            ... da kann man(n/frau) machen was man(n/frau) will/kann/hat,

                            Die passenden (und guten) Scharniere kosten bei IKEA 5€ (im 3er Pack) wenn ich es richtig weiß ...
                            ... und bei 2m Höhe braucht es auch 3 Scharniere pro Tür.

                            Kommentar


                            • Zitat von Linus1962
                              Wenn Du nur den von Dir beschrieben "Kleinkram" in diese Schrankkapazitäten räumen willst (200*300cm ) würde ich Dir von einer 50cm Tiefe abraten. Das funktioniert auch sehr gut mit 30-35cm Tiefe und ist definitiv übersichtlicher zumal Du ja schon recht opulent planst ...
                              Genau dieselben Gedanken hatte ich auch beim Lesen, was da so reinkommen soll. Entweder du hast ein perfektes Ordnungs-/Schlichtungssystem (welches ich gerne sehen würde) oder du bevorzugst das Chaos. Das will ich nicht sehen

                              50cm Tiefe entsprechen Kleiderkastentiefe. Kann es sein, dass du keine Vorstellung von der Größe hast? Bei Männern ja nichts ungewöhnliches

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X