Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie einen Gitterrahmen absolut plan und verwindungsfrei zusammenbauen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie einen Gitterrahmen absolut plan und verwindungsfrei zusammenbauen?

    gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

  • Suchst du den Begriff Torsionsbox?

    Die Torsionsbox steht und fällt eigentlich mit der Genauigkeit beim Zuschnitt der Einzelteile und der Qualität der Unterlage / Werkbank auf der sie aufgebaut wird.

    Kommentar


    • gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

      Kommentar


      • Und jetzt musste ich erst mal den Begriff nachschlagen.

        Auf Verwindung der Unterlage prüfst du mit Richtleisten (engl. winding sticks).
        Auf einer unebenen Unterlage hast du kaum eine Chance einen vernünftigen Aufbau hin zu bekommen.

        Kommentar


        • @ RockingHorse - wenn du eine TKS hast, dann kannst du es so machen, wie ich es bei meinem Adventskalender gemacht habe, nur etwas größer.

          Kommentar


          • Ein gutes Video zu dem Thema habe ich mal beim Wood Whisperer gesehen, sehr schön erklärt allerdings in English. Aber Deinem Nick "RockinHorse" nach sollte das ja kein Problem sein

            Kommentar


            • gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

              Kommentar


              • gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

                Kommentar


                • gelöscht -- gelöscht -- gelöscht

                  Kommentar


                  • Du kannst ja zwei Wasserwaagen benutzen

                    Kommentar


                    • Diese Machart ist für den Selbstbau sicherlich mit Geduld und Spucke zu machen...
                      für die Statik ist die Verbindung von untere und obere Platte massgebend !
                      im Prinzip bekommst eine extrem verwindungssteife Platte auch mit festem
                      PU-Schaumkern, welcher vollflächig verleimt sein muss ( Epoxi-Kleber z.B. )
                      Da es solche ( fast nur ) in 50 x 100 cm gibt, müssten z.B. 2 x 30er Pu-Platten zus.geleimt werden ( keine Kreuzfugen ) und dann auf das lichte Mass der gr. Tischplatte zuschneiden !
                      diese müssten auf solch einer Richtplatte mittels Brettern usw. zus.geleimt werden ...in
                      den PU- Flächen können auch etliche Bohrungen sein, wo dieselben (im Mittenbereich )
                      einfach zus. geschraubt werden, bis der Kleber fest ist, die Bohrungen beeinflussen
                      die Statik kaum !
                      Heutzutage verwendet man auch geschäumtes ALU... hat z.B. nur eine Wichte von 0,3 !!!
                      Gruss....

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X