Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie wird ein aus 28 Teilen gebauter Schrank aus MDF so gestrichen, dass danach alles glatt aussieht?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie wird ein aus 28 Teilen gebauter Schrank aus MDF so gestrichen, dass danach alles glatt aussieht?

    Wie wird ein aus 28 Teilen gebauter Schrank aus MDF so gestrichen, dass danach alles glatt aussieht?
    der Schrank ist eigentlich ein Raumteiler, in den auf der einen Seite eine Nische für den Kühlschrank und auf der anderen Seite eine Nische für den Fernseher und eine für ein Schränkchen eingebaut sind. Durch die vielen Verschraubungen sind viele Schraubköpfe und Stossfugen zu überdecken.
    Der Plan ist, zuerst zu spachteln (womit?), dann zu schleifen und danach lösungsmittelhaltige Grundierung drauf. Dann Vlies kleben und mit Dispersionsfarbe streichen.
    klappt das?

  • also ..ICH..persönlich würde mich mit der PFS 65
    die ich besitze .an die Arbeit machen . Und mir über 28 Teile keinen Kopf zerbrechen
    Viel Spass beim ..Streichen..

    Kommentar


    • Also ich stehe selbst vor der Entscheidung.

      - Du solltest die Platte mit 120,240 scheifen
      - mit 240 dann die Kanten
      - mit 320 die Flächen dann nochmal schleifen
      - MDF ist ganz wichtig vorher zu Grundieren weil sonst der Lack von den Platte aufgesaugt wird!
      - nach der ersten Grundierung nochmal nachschleifen
      - dann wieder grundieren

      Wenn alles gut getrocknet ist kannst du lackieren. Am Ende eventuell noch mit Klarlack drüber gehen.
      Dann solltest du eine glänzende Fläche bekommen.

      So habe ich es vor bei meine Unterschrank und dem zweiten Unterschrank zu machen. Habe mit einem Schreiner gesprochen der mir das so vorgeschlagen hat.
      Gruß Tobias

      Kommentar


      • Achja, das Farbsprühsystem auf das du dich momentan als Produkttest bewerben kannst ist eine optimale Sache für solche Schränke.
        Es geht aber auch mit einer Rolle.
        Wichtig ist immer, lieber mehrfach Farbe auftragen und immer nur Dünn.
        Wenn zu viel Farbe auf einmal aufgetragen wird dann gibt es rotznasen, das Auftragen mehrfacher Schichten wird da besser aussehen.
        Gruß Tobias

        Kommentar


        • Zitat von TobiCh
          Also ich stehe selbst vor der Entscheidung.

          - Du solltest die Platte mit 120,240 scheifen
          - mit 240 dann die Kanten
          - mit 320 die Flächen dann nochmal schleifen
          - MDF ist ganz wichtig vorher zu Grundieren weil sonst der Lack von den Platte aufgesaugt wird!
          - nach der ersten Grundierung nochmal nachschleifen
          - dann wieder grundieren

          Wenn alles gut getrocknet ist kannst du lackieren. Am Ende eventuell noch mit Klarlack drüber gehen.
          Dann solltest du eine glänzende Fläche bekommen.

          So habe ich es vor bei meine Unterschrank und dem zweiten Unterschrank zu machen. Habe mit einem Schreiner gesprochen der mir das so vorgeschlagen hat.
          Gruß Tobias
          Da muss ich Dir vollkommen recht geben ,mit den Vorarbeiten
          das ist natürlich erstmal das WICHTIGSTE .AUFWÄNDIGSTE und UNERFREULICHSTE
          Leider MUSS es gemacht werden,damit man lange genug an dem Ergebnis Freude hat

          Kommentar


          • Genau so siehts aus, steht bei mir noch bevor. Ich glaube aber um so näher man ans Ziel rückt kommt freude über das fertige Werkstück auf.
            Achja, mit einem Exzenterschleifer im Kreuzgang ohne viel Druck schleifen. Das reicht dann vollkommen aus.
            Und dann Grundieren und schleifen und Grundieren und Schleifen und ich hab vergessen, Grundieren.
            Zwischendurch immer Staubfrei machen! Die Kanten immer als erstes Schleifen und dann die Fläche, so schleift man auf der Fläche eventuell entstandene Kratzer gleich mit weg.

            Kommentar


            • schleifen (120, 150)
              spachteln (Schnellspachtel)
              schleifen (150, 180)
              spachteln (Schnellspachtel)
              schleifen (180, 210)
              prüfen ob noch mal gespachtelt werden muss, falls ja ...
              weiter schleifen über die 240 Richtung 300
              grundieren
              schleifen (300 +/-)
              grundieren
              schleifen (300 +/-)
              vorstreichen
              schleifen (300 +)
              lackieren
              schleifen (300 +)
              lackieren
              Bei Bedarf noch mal schleifen und lackieren usw.

              Und die ganze Zeit über hoffen, dass du dir beim schleifen die Kanten nicht rund machst

              Du kannst ihn natürlich auch versuchen zu tapezieren. Aber ich wage zu bezweifeln, dass das gut aussieht.

              Kommentar


              • die Bearbeitung der Oberfläche ist schon umfangreich ... aber, wenn das Teil weiss
                wird, würde ich bei den Schrauben mit Plastic-Kappen arbeiten.... musst halt alles von
                " unten" verschrauben, damit Du hier auch mal was verändern kannst, ohne gleich mit dem Brecheisen vorzugehen !
                Ausserdem sind Verspachtelungen von versenkten Schrauben im Nachhinein wieder
                sichtbar, da ist die Plastic-Kappe ein gewolltes Detail !
                Gruss.....

                Kommentar

                Lädt...
                X