Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geruch bei Zebrano-Verarbeitung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geruch bei Zebrano-Verarbeitung

    Hallo -

    ich habe kürzlich ein Schlüsselbrett aus Zebrano-Holz gemacht (Projekt folgt!), dabei fiel mir auf, dass sowohl beim Sägen als auch Fräsen ein sehr unangenehmer Geruch entstand - meine Frau hat gleich mit der Katze geschimpft, aber die war's nicht :-)

    Kann man das irgendwie verhindern/reduzieren? Selbst die Absaugung riecht jetzt, vier Wochen später, noch unangenehm.

    Bin dankbar für alle Tipps - schließlich würde ich gern noch mehr mit Zebrano machen...

  • Das steht sogar auf Wikipedia mit diesen unangenehmen Eigengeruch.Am Besten nicht mehr verwenden, steht auf der "Roten Liste".

    Kommentar


    • Na super, hab mir erst 10 Rohlinge für das Kugelschreiber drechseln zugelegt.

      Was ist die "rote Liste"?

      Kommentar


      • Rote Liste für gefährdete Arten.

        Guck hier:

        http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Li...4hrdeter_Arten

        Kommentar


        • Danke für den Hinweis - ich habe da von einem Drechselholzversand drei Kantel bestellt, sind dann hoffentlich/wahrscheinlich Altbestände, die da noch verkauft werden. Also suche ich mir mittelfristig eine Alternative, die auch so schön heftig gemasert ist - sieht schon toll aus, das Zebrano.

          Kommentar


          • Zitat von Jokerdeep
            Rote Liste für gefährdete Arten.

            Guck hier:

            http://de.wikipedia.org/wiki/Rote_Li...4hrdeter_Arten

            Danke für den Link!

            Kommentar


            • http://de.wikipedia.org/wiki/Zebrano

              Was mir noch einfällt, seit es zertifiziertes Holz ( umweltfreundlich nachhaltig etc. ) gibts bei den Händler nur noch zertifiziertes Holz.
              Auf gut Deutsch, wahrscheinlich ist die Mehrheit dieser Zertfikate falsch etc.
              Das gleiche Phänomen gibts auch beim Fischfang.

              Kommentar


              • Zitat von 2011jes
                Das gleiche Phänomen gibts auch beim Fischfang.
                Und beim Biofleisch, in der Qualitätssicherung usw... das ist scheinbar leider so, ja.

                Danke für die Infos und Denkanstöße - vielleicht werde ich es mal versuchen, den Holzkauf so zu machen wie den Fleischeinkauf - am besten regional, bei einem Händler des Vertrauens mit Produkten aus der Heimat. Mal schauen, wie weit ich damit komme - das Sägewerk hier um die Ecke verkauft mir schonmal kein heimisches Holz... :-(

                Kommentar

                Lädt...
                X