Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ideale Werkbank ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Achja, die Platte der Werkbank geht bis zur Unterlattung.
    Ich verlier damit zwar 1,5 cm an Arbeitsfläche, gibt aber einen sauberen Abschluss.
    Die OSB Platten sitzen auf der Platte auf.
    Und wie in meinem Fall.... Die Ecke ist nicht Rechtwinklig.
    Hätte ich die OSB bis unten gemacht wäre eine fette Fuge zwischen Wand und Arbeitsplatte. Oder ich hätte die Unterlattung der beiden Wände mühsam in den rechten Winkel bringen müssen.

    Kommentar


    • Hallo Bine,
      Eigentlich brauche ich zum Werkeln nur einen planen stabilen Tisch. In 90% der Fälle spanne ich irgendwie an der Tischkante oder fixiere Werkstücke beim Verleimen am Tisch. Daher möchte ich auch keine Schränke unter dem Tisch haben. Durch die Löcher im Käse äh Tisch ergeben sich weitere Spannmöglichkeiten. Ein Kompromiss sind Rollcontainer. Die kannst Du platzsparend unter dem Tisch verstauen. Und wenn die Dinger irgendwie im Weg sind, rollst Du die halt unterm Tisch weg. Ich habe gerade wieder einen für meine Kappsäge gebaut.

      Im Sommer arbeite ich gerne draussen in der Sonne. Einfach eine MPX-Platte mit Maschinenschrauben an den Arbeitsböcken verschraubt und schon gehts los. Ideal auch für Montagearbeiten.
      Viele Grüße
      Olli

      Kommentar


      • 1,5 cm sind jetzt nicht die Welt .
        Finde es so auch besser wenn ich richtig überlege , weil dir der ganze Dreck und Staub nicht hinter die Werkbank fallen kann , also nur von Vorteil !!!

        @ Olli
        mit den Rollcontainern auch eine nette Idee
        Hmm , jetzt haste mich ins wanken gebracht ... also da ich im Garten immer werkel ist die vorstellung draußen bei Sonnenschein zu arbeiten natürlich sehr schön .

        Ohh mensch , wer die Wahl hat , hat die Qual .
        Obwohl , ich werkel meistens alleine da kann ich eh nicht mal den Tisch nach draußen schleppen ... also leider doch hinfällig .
        Aber die Idee mit den Rollcontainern werde ich behalten

        Kommentar


          Ich selbst habe schon beruflich Erfahrungen mit diesem System machen können.

          Es dauert zwar etwas bis man es komplett nach seinen Vorstellungen konfiguriert hat, aber dann hat man wirklich lange Freude damit!

          Kommentar


          • @Bine: die ideale Werkbank ist die, an der du die Arbeiten, die du vorhast unkompliziert verrichten kannst. Gemäß deiner Anforderungen macht es Sinn sich Gedanken zur Ausstattung einer Werkbank zu machen.

            Folgende Punkte waren für mich bei der Planung und Umsetzung meiner Werkbank wichtig:
            -Vorder- und Hinterzange
            -Bohrungen in der Werkbankplatte zum flächigen Spannen
            -angenehme Höhe angepasst an die eigene Körpergröße
            -stabile, verzugsfreie Arbeitsplatte
            -Werkbank soll schwer genug sein um auch bei härterer Gangart nicht zu verrutschen

            Damit kann ich alle Arbeiten gut erledigen. Sonstige Gimmicks wie z.B. T-Nutschienen an den Seiten habe ich mir gespart und habe sie bis dato auch nicht vermisst. Neben den beiden Zangen bin ich am glücklichsten über die Bohrungen in der Werkbankplatte. Ich habe mich für ein paar wenige Bohrungen in der Stärke 19 mm entschieden. Das lässt zwar den Einsatz der oft verwendeten Festoolzwingen nicht zu, dies wäre aber auf Grund der Stärke der Arbeitsplatte eh nicht möglich gewesen. Ich habe mir hierzu meine eigenen Vorrichtungen erstellt. Außerdem gibt es im Handel genügend kommerzielle Spannmöglichkeiten für 19 mm. Wenn ich Metall bearbeiten will, kann ich einen entsprechenden Schraubstock auf der Werkbank befestigen. Dazu nutze ich auch die Bohrungen und meine Spannvorrichtungen.

            Bevor ich die Werkbank gebaut hatte, habe ich mir auch mit zwei Böcken und einer Holzplatte beholfen. Ich bin ehrlich gesagt froh, dass diese Zeit vorbei ist. Der Eigenbau ist nicht allzu schwer, wenn man eine gute Planung hat und auch wesentlich billiger, als alle käuflichen Werktische oder -bänke.

            Kommentar


            • Meine eine mich zu erinnern, dass Biene ihre Werkbank letztes Frühjahr gebaut hat.

              Kommentar


                Meine Werkstatt hat fast nichts gekostet; warum.... habe Möbelplatten aufgehoben. Meine Mutter hat ihre Wohnung aufgehübscht und alte Schränke ausgemistet; selbst hatte ich auch das eine oder andere Teil zuviel. Dann waren Nachtschränke übrig,Schubladenschränkchen...
                Gekauft habe ich nur
                Kanthölzer, Dachlatten, Bretter, Lochbleche, Schütten für Dübel, Schrauben, Schwerlastregale

                Nun habe ich ca. 3,5 Meter Werkbank, Platz ohne Ende (wobei Frau sich ja wundert, wie schnell alles eingerichtet und schon wieder "belegt" ist

                Kommentar


                • Deine Werkstatt hab ich ja schon bewundert Renova. Finde sie total schön und man sieht gar nicht, dass das eigentlich zusammengewürfelte Sachen sind.

                  Wann sieht man eigentlich wieder mal ein Projekt von dir? Nicht dass ich dich drängen will, aber du hast so kreative Ideen, interessiert mich halt einfach

                  Kommentar


                  • Zitat von Fernton
                    Meine eine mich zu erinnern, dass Biene ihre Werkbank letztes Frühjahr gebaut hat.
                    Ups, habe erst jetzt gesehen, wie alt der Thread schon ist. Naja vielleicht hilft es ja trotzdem jemanden weiter.

                    Kommentar


                      Schau mal Hier

                      Kommentar


                        Zitat von Woody
                        Deine Werkstatt hab ich ja schon bewundert Renova. Finde sie total schön und man sieht gar nicht, dass das eigentlich zusammengewürfelte Sachen sind.

                        Wann sieht man eigentlich wieder mal ein Projekt von dir? Nicht dass ich dich drängen will, aber du hast so kreative Ideen, interessiert mich halt einfach
                        Hi Woody,

                        ich habe zur Zeit zwei Dinge: einmal die Treppenhaus-Renovierung; da gibts schon ein zwei Fotos, aber es ist noch lange nicht fertig;
                        ein Hochbeet aus Natursteinen, aber noch nicht angefangen, nur die Vorarbeiten gemacht.

                        Leider muss ich wegen der Pflanzzeiten das Hochbeet mit dem Treppenhaus-Projekt zeitlich kreuzen, so dass beides wohl ziemlich zeitgleich eingestellt wird.

                        Aber- versprochen....

                        Renova

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X