Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schreibtischlösung gesucht

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schreibtischlösung gesucht

    Hi Zusammen!
    Ich möchte in meinem neuen Zimmer einen kleinen Schreibtisch als Arbeitsplatz einrichten- Maß für die Fläche: 60x 100 cm - Das Ganze würde ich gerne teilweise mit einem Regal kombinieren- habt ihr Ideen zu Thema?Am Ende soll es auch nicht zu hoch werden und schlank gehalten sein- Maximaltiefe des Regals bei 40cm.
    Für Vorschläge bin ich dankbar -

    Hi Sascha, sollen die Regalteile links und rechts die Arbeitsplatte tragen? Worauf soll die Platte ruhen (auf eigenen Beinen)? Soll das Regal ggf. "auf der Platte" stehen? Soll der Schreibtisch in ein Regal integriert werden? Eine Skizze würde helfen, Ideen zu sammeln. Soll das Regal wirklich "bis zu 40 cm" tief werden (für Akten z.B. brauchtest Du nur eine Tiefe von 30 plus cm)? Für Bücher eher noch weniger.

    Kommentar


    • Vom eigenen Geschmack würde ich auf Regale übern Schreibtisch verzichten. Denke dran, Du sitzt nachher ziemlich nah davor und dann "erschlägt" einem so ein Überbau optisch mächtig.

      Kommentar


      • Wenn kein Fenster im Weg ist, würde ich es sicherlich wie auf dem Bild anordnen.

        Kommentar


        • Schau' mal in mein allererstes Projekt. Habe heute ein Foto von der geöffneten Klappe (des Regals!!!) hinzugefügt.
          http://www.1-2-do.com/de/projekt/Pra...-Stauraum/407/
          Gruß
          Ekaat+++

          Kommentar


          • Ich würd auch auf viele Regalbretter über dem Schreibtisch verzichten. Das "erschlägt" einen optisch.

            Kommentar


              Ich würde bei IKEA (wiedermal) aus der Serie "Expedit, die Regal incl. Schreibtischlösung sehr geeignet.
              Habe dies bei einem Freund als Raumteiler aufgestellt. Da man die Zwischenräume beliebig mit Schiebern und Körben oder Türen verschließen kann, wird man dessen bestimmt auch nicht gleich überdrüssig.
              Schraub-Schraub selbstverständlich mit einem guten Akkuschrauber von Bosch!

              Kommentar


                Hi Vielen Dank für die Ideen- @Dirk - das Regal kann natürlich gerne schlanker gestaltet sein aber minimal 30cm haben, da ich an einer Stelle auch Schallplatten unterbringen will
                @Ricc und hessthor - ich gebe euch Recht: überm Kopf noch Regalfächer bei der Arbeit zu haben ist unangenehm - fast schon bedrohlich , weswegen Deine Lösung @Ekaat leider entfällt. Hinzu kommt, dass ich eine feste Schreibfläche suche , keine scharniergestützte.
                @gelasuki: Der Möbelschwede hat zwar auch schöne Lösungen im Angebot, jedoch keine Variante, die meiner Fensterecke links Platz bietet - ich werde heute Abend mal ein Photo machen und das dann einstellen, damit klarer wird, über welche Dimensionen wir hier reden -@ Alle: Danke schon mal für die Anregungen!!!

                Kommentar


                • Dann warte ich auf dein Foto´bevor ich meinen Senf dazu gebe.

                  Kommentar


                    Hi Zusammen!

                    Hier nun ein Abbild der Ecke, in die der Schreibtisch passen soll- der Abstand zwischen Fensterbank und Wand beträgt ca 25 cm (22,7). Der Abstand bis zum Fenster bei voller Öffnung ca. 35cm (wegen des Griffs). Bis zum Türrahmen rechts sind es vom Fensterbankansatz 140 cm. Soweit die Eckdaten. Bin gespannt auf weitere Ideen

                    Kommentar


                    • Als Basis würde ich mit einer schicken Arbeitsplatte anfangen. Ich merke es gerade an meinem Arbeitsplatz, da liegen die Arme beim Schreiben auf der Kante und eine Abrundung wäre sicher angenehmer. Davon abgesehen, hättest Du eine stabile Grundlage und wärst offen für den Unterbau.
                      Ein für mich unverzichtbares Detail, ist ein Lichtschalter (irgendwo seitlich versteckt) mit dem man die ganze Stromzufuhr für PC und Zusatzgeräte unterbricht. Schaltleisten sind unschön und standby und Netzteile verbrauchen auch in Ruhe Strom.

                      Kommentar


                      • Zitat von Ricc220773
                        Ein für mich unverzichtbares Detail, ist ein Lichtschalter (irgendwo seitlich versteckt) mit dem man die ganze Stromzufuhr für PC und Zusatzgeräte unterbricht. Schaltleisten sind unschön und standby und Netzteile verbrauchen auch in Ruhe Strom.
                        Das habe ich auch. Darüberhinaus habe ich die untere Reihe von Steckdosen so gebaut, daß ich sie einzeln abschalten kann: 1. Drucker, 2. Drucker, Scanner. Diese sind immer ausgeschaltet und ich kann sie bei Bedarf unter Spannung setzen. Die obere Leiste hat einen Überspannungsschutz. Mit dem (rot leuchtendem) Schalter schalte ich Alles vom Netz incl. des Rooters.

                        Kommentar


                          Hi !
                          Vielen Dank für euren Input Das hilft mir weiter- es ist gar nicht so einfach eine optimale Lösung auf kleinem Raum zu finden, die nicht gleich das ganze Zimmer erschlägt. @Ricc und Ekaat: Das ist ein sehr guter Vorschlag- einen Schalter für alles. Ich werde es bei meiner Umsetzung berücksichtigen.

                          Viele Grüße,

                          Sascha

                          Kommentar


                          • @ Ekaat_Oyten
                            Die Kanbelführung ist genial, hast Du bei mir gespinst?

                            -KK-

                            Kommentar


                            • Zitat von regengott
                              @ Ekaat_Oyten
                              Die Kanbelführung ist genial, hast Du bei mir gespinst?

                              -KK-
                              Jau!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X