Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tracker für Katze

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tracker für Katze

    Wir hüten gerade Nachbar's Katze - die Gretel, weil die Katzeneltern im Urlaub sind. Gretel wird von uns so gegen 15:00 Uhr gefüttert und dann ins Freie gelassen. Gegen 23:00 Uhr findet sie sich wieder ein, wird gefüttert, wir machen das Katzenklo sauber und dann wird sie zu Hause eingeschlossen.
    Gestern Abend zur normalen Einschliesszeit ist sie nicht aufgetaucht. Da Gretel schon etwas betagt und taub ist, haben wir uns natürlich Sorgen gemacht. Ich habe bis 2:00 Uhr mehrmals die Strasse und Gärten abgesucht und heute morgen ab 07:00 Uhr wieder.
    Gegen 10:00 Uhr saß sie dann plötzlich vor unserer Terrassentür und wir haben uns sehr gefreut, aber auch mit ihr geschimpft.

    Jedenfalls möchte ich den Katzeneltern empfehlen, Gretel mit einem Tracker auszustatten, über den man abfragen kann, wo sie gerade abhängt.
    Ich habe allerdings überhaupt keinen Marktüberblick und habe nur etwas von Abos gesehen, was ich jetzt nicht so toll finde.

    Kann mir jemand Tipps geben oder ein Gerät empfehlen?



  • Ich kann Dir leider keinen konkreten Tipp geben, aber ich habe mal auf Arte eine Dokumentation über das Revierverhalten von Hauskatzen in Weimar gesehen. Dabei wurden die Katzen mit GPS-Sendern versehen.
    Vielleicht kannst Du über diesen Umweg etwas Vernünftiges finden.

    Der Film ist übrigens wirklich sehenswert.

    Kommentar


    • Ich kann Dir zwar kein passendes Geräte empfehlen aber, ich würde eher empfehlen, dass Geld nicht aus zu geben. Es handelt sich offenbar um ein Freigänger und die nehmen es eher nicht so genau mit der Zeit. Auch wenn Du den Standort ermitteln kannst ist fraglich ob Du sie in der Dunkelheit überhaupt entdecken wirst. Darüber hinaus, die verstecken sich gern was die Sache natürlich erschwert. Der von unser Nachbar kommt gelegentlich nachts überhaupt nicht heim. Deshalb hat er eine Katzenklappe einbauen lassen.

      Wenn Du aber doch das Geld ausgeben möchtest brauchst Du für diesen Zweck ein recht gutes der die Position recht exakt anzeigen kann. Die meisten günstigere Geräte lassen oftmals einiges zu Wünschen übrig.

      Kommentar


      • Jan,
        Katzen sind keine Tiere die nach der Uhr leben. Das ist ein vollkommen normales Verhalten. Klar bist Du/ ihr nervös, es ist ja nicht euer Tier. Zwar streunen Katzen nicht so viel wie Kater aber unterwegs sind die auch reichlich. Und das in erster Linie aus seiner sexuellen Gründen. Also gönn ihr den Spaß. Ob ihr jetzt mit ihr schimpft oder in China fällt ein Sack Reis um, beides interessiert sie nicht. Du kannst natürlich mal mit den Nachbarn über einen Tracker reden, aber wundere dich nicht darüber wenn das abgelehnt wird. Ich muß aber zugeben das sollte ich wieder einen Kater bekommen, der würde einen bekommen. Ich wohne aber auch in einer Gegend mit viel Wald rundum und meine Tiere waren immer Freigänger. Allerdings haben die auch immer gehört wenn ich sie gerufen habe, dauerte manchmal ein paar Minuten bis Sie bei mir waren. Ganz selten das der eine oder andere dann nicht nach Hause kam.
        Entschuldige wenn ich jetzt nicht so auf deine Frage eingegangen bin, aber ich denke das Du erst mal notwendiges Wissen über Katzen bekommst.

        Kommentar


        • Check mal folgendes: Jagdhundetracker, da gibt es welche, die zwar eine aktive Simkarte benötigen, aber sonst via App trackbar sind. Und die App ist normalerweise kostenlos. Das hab ich in den einschlägigen Jagdzeitungen gelesen aber mangels Jagdhund noch nicht umgesetzt

          Kommentar


          • Auch keine Erfahrung - obwohl ich das wegen Katzendieben bei uns in der Nachbarschaft mittlerweile bereue.
            Die Dinger mit dem Abo sind meist GPS-Empfänger die dann per Handynetz kommunizieren. Dazu braucht es natürlich einen Mobilfunkvertrag (teilweise ab 3-4 € / Monat, aber trotzdem laufende Kosten).
            Außerdem funktionieren die nur dann, wenn sowohl GPS als ach Mobilfunknetz Empfang haben. Manche senden ohne GPS wenigstens die letzte bekannte Position, manche nicht

            Die andere Möglichkeit sind kleine Funksender, zu denen Du dann einen Peilempfänger (meist mit Pegelanzeige) hast.
            Hier sind dann Reichweiten von 10-20 m aus Nachbars Keller/Garage bis 150m im freien Feld realistisch - mit vollen Batterien im Sender.

            In beiden Fällen ist natürlich damit zu rechnen, dass Sender und Katze nicht unbedingt am gleichen Ort sind. Katzen verlieren Halsbänder oder streifen sie ab. Und bei beiden wird es still wenn die Batterien leer sind.

            Und das sind so die Optionen für Geräte bis 100 € (pro Set, falls passend).
            Irgendwelche 10m-Reichweiten-Schlüsselfinder mit Katzenlogo mal außen vorgelassen.
            Und Implantate in Reiskorngröße, die über interkontinentale Entfernungen monatelang exakt geortet werden können gibt es bisher leider nur in Hollywood.

            Für die Peilempfängervariante könnte man dann evtl. die Reichweite vergrößern, wenn man eine externe Antenne dazu baut. Anleitungen zum Antennenbau finden sich für WLan oder Amateurfunk im Netz zu Hauf, müssten aber ggf. wegen Frequenzbereichen angepasst werden.

            (Zur Sicherheit: der Eigenbau von Funkempfängern und zugehörigen Antennen ist in DE problemlos möglich. Eigenbau von Sendern ist recht streng reguliert)

            Kommentar


            • Also der Eigenbau von Funkempfängern mit passenden Richtantennen ist nicht gerade trivial und verschlingt mehr Ressourcen als ein fertiger Tracker. Und zeigen dir erstmal nur die Richtung. Stichwort: Fuchsjagd zu CB Zeiten.

              Wir haben für alle Fälle einen Tractive, da kann man ggf. auch nur monatsweise buchen. Machen wir vor allem im Urlaub für unseren "Ichhörmalwiedernixundguckmirdasjetztan"-Hund.

              Kommentar


              • Fuchs- und Eulenjagden, man, das waren noch Zeiten.

                Kommentar


                • Zitat von ascii4711 Beitrag anzeigen
                  Also der Eigenbau von Funkempfängern mit passenden Richtantennen ist nicht gerade trivial und verschlingt mehr Ressourcen als ein fertiger Tracker. Und zeigen dir erstmal nur die Richtung. Stichwort: Fuchsjagd zu CB Zeiten.

                  Wir haben für alle Fälle einen Tractive, da kann man ggf. auch nur monatsweise buchen. Machen wir vor allem im Urlaub für unseren "Ichhörmalwiedernixundguckmirdasjetztan"-Hund.
                  Ich sprach ja auch (von meinem Disclaimer abgesehen) von einer Eigenbauantenne.
                  Da ich nicht weiß um welche Frequenzen es geht, aber mal vermute irgendwas zwischen 433MHz und 2,4GHz, ist eine Pringlesantenne, Doppelacht oder sogar eine kleine Yagi-Uda gar nicht soooo schwer, können aber schon einiges an Gain bringen.
                  Wie man diese Antenne dann mit dem Empfänger koppelt? Keine Ahnung, müsste ich offen vor mir liegen haben. Gibt es eine Buchse auf der Platine? Muss man am Anfang der Leiterbahnantenne etwas Lack abkratzen und sein Coax-Kabel einlöten? Braucht man gar nen Balun? Alles erstmal nur Hintergedanken für "vielleicht irgend wann mal"

                  (meine letzte 11m-Peilantenne hab ich vor 3 Jahren aus einem Grillrost geflext)

                  Kommentar


                  • Welche Sprache Du sprechen großer Arathorn? Pringlesantenne.....ist zu Knabbern dieses Teil? Yagi-Uda gar eine Gelengigkeitsübung wohl ist? Balun?.....ein Trickfilmbär das soll sein?

                    Kommentar


                    • So in etwa.
                      Stell dir vor, du willst entspannt nen Film per WLan gucken und dazu ein paar Chips essen, natürlich aus der Alubeschichteten Pappröhre.
                      Leider stockt der Film immer wieder. Dann isst Du die Chips auf, besorgst Dir eine passende Anleitung aus dem Netz, ein wenig Draht und Zubehör und verwendest die Chipsdose als Grundkörper einer Richtantenne für WLAN. Wenn Du die dann in die richtige Richtung hälst und richtig an dein Wiedergabegerät anschließt hast Du besseren Filmgenuss.

                      Yagi-Uda ist die Kunst, einen langen Stab mit mehreren zueinander parallelen meist kürzeren Stäben zu verbinden und ohne Abstürze auf dem Dach eines Hauses zu platzieren so dass der Fernsehturm angepeilt wird. (Du erinnerst Dich an die klassische Hausdachantenne? Sowas ist eine Yagi-Uda-Antenne. Gibt dann noch ein paar Feinheiten und Unterschiede)

                      Und der Trickfilmbär spielt überall da mit, wo eine Antenne mit zwei Anschlusspunkten ("balanzierter Anschluss") an einen Empfänger mit einem Anschluss ("unbalanzierter Anschluss") geklemmt werden soll. Oder umgekehrt.

                      Aber Vorsicht junger Padawan, Metalle Du für die richtigen Teile der Antennen verwenden sollst; zu träge Holz die Radio-Chlorianer macht

                      Kommentar


                      • Habe den Titel gerade falsch gelesen: „Tacker für die Katze“.

                        Auch ne Idee.

                        Kommentar


                        • Jetzt schlau und danken dem großen Meister ich will.

                          Ich merke, große Hitze beflügelt...auch ohne den Ochsen....hab heute in 90 Minuten eine dreiseitige Hochzeitsrede rundergedacht und getippt.

                          Sorry, zurück zum Thema.

                          Kommentar


                          • Meine älteste Tochter hat vor Jahren eine WLAN Antenne aus einer Pringelsdose gebaut. Da habe ich aber gestaunt als ich erkennen musste, dass es ihr mit so wenige und billige Mittel tatsächlich gelungen war eine sehr gut funktionierende Antenne gebaut hatte.

                            arathorn76 , Dir ist schon klar das Du durch dieses Tier zur Biologischer Dosenöffner degradiert wurdest

                            Kommentar


                            • George, das ist so nicht ganz richtig. Christian wurde zum Diener befördert.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X