Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Möbel für Katze bauen

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Möbel für Katze bauen

    Unsere Katzen sind eigentlich Freigänger, allerdings haben wir vor einer Weile eine Katze aus reiner Wohnungshaltung dazu bekommen und wie es aussieht, will sie nicht raus. Wir haben nun also ein Katzenklo in unserem Wohnbereich, was uns optisch nicht so gefällt. Ich spiele nun mit dem Gedanken für die Katze ein Möbelstück zu bauen, in dem zum einen das Katzenklo verschwinden soll. Die Katze soll durch einen Eingang natürlich jederzeit Zugang haben!

    Des Weiteren würde ich in das Katzenmöbel gerne auch einen Fressplatz integrieren und eventuell auch Möglichkeiten zum Kratzen, dazu nutzt sie derzeit nämlich das Sofa.

    Habt ihr sowas in der Art schon mal gebaut? Wenn ja, würden mich eure Anregungen interessieren!

  • Ich hatte mal mit einem Kumpel überlegt, der zwei Katzen hat, die unterschiedliches Futter bekommen, einen Schrank zu bauen, in dem das Futter in unterschiedlichen Etagen angeboten wird. Der Eingang sollte seitlich sein.
    Sowas würde sich auch für Deine Fragestellung anbieten. Ein Schrank; untere Etage das Klo, obendrüber eine Etage mit Fressplatz und obendrauf was zum Liegen, Klettern und Kratzen.

    Kommentar


    • Fressplatz und Klo sollten nicht zusammen sein. Katzen sind sehr geruchssensibel, auch wenn das, was sie ausscheiden einem dem Atem raubt.
      Genau deshalb sollte man das auch gut trennen.

      Kommentar


      • Ich würde hier wohl auf eine DIY Lösung verzichten und ein geschlossenes Katzenklo mit Aktivkohlefilter kaufen. Kostet auch nicht mehr als das Material für den Eigenbau und ist sofort einsatzbereit. Noch eine kleine "Fussmatte" (Teppichreste o.ä.) vor den Eingang, damit das Streu nicht in die restliche Wohnung getragen wird.

        Kommentar


        • Tja, und bei einem Klo wird es nicht bleiben. Unser Kater ging nachts nicht ein 2.mal auf das gleiche Katzenklo. Nach dem ersten Besuch ging er irgendwo hin und pisste wie aus Protest dort hin. Bis wir auf den Trichter kamen ein 2. Katzenklo daneben zu stellen. Nun ist in einem das Feste und im anderen das Flüssige im Klumpstreu.

          Kommentar


          • Da kann ich Stromer nur beipflichten, Katzen benötigen mehr als ein Katzenklo.

            Kommentar


            • Wir hatten einfach in eine alte Kommode eine Aussparung gemacht und dann mit einer Katzenklappe den Zugang ermöglicht. Das Katzenklo stand dann im Schrank und hat unserem Kater auch gereicht.

              Kommentar


              • Wir hatten das Katzeklo im Flur oder gar Keller, die Katzen lernen das ja recht schnell. Und einen Kratzbaum oder Liegefläche usw. kann man ja bauen wie beliebt.
                Wobei auch diese Katze sich an den Freigang gewöhnen wird, vorallem wenn noch eine zweite dabei ist.

                Kommentar


                • Zitat von 3radfahrer Beitrag anzeigen
                  Da kann ich Stromer nur beipflichten, Katzen benötigen mehr als ein Katzenklo.
                  Ja und nein. Wir haben mittlerweile 4 Katzen in reiner Wohnungshaltung. Angefangen mit einem Kater. Der hatte damals nur ein Klo, was ihm 2 Jahre auch vollkommen ausreichte. Dann kam eine zweite Katze zu Vergesellschaftung und ein weiteres Klo dazu. Im letzten Jahr sind wir zu zwei weiteren Katzen gekommen, weil diese von meiner Frau im Papiermüll ihrer Firma gefunden wurden. Wir hatten dann zwei weitere Klos gekauft, von dem eines dann allerdings von keiner Katze genutzt wurde. Daher wurde dann auf drei Klos reduziert, was absolut problemlos funktioniert
                  Es stehen bei uns alle Klos zusammen und nebeneinander im Keller. Eines ist das "Hauptklo", dass von allen primär genutzt wird. Die beiden anderen sind regelmäßig leerer. Witzig ist, dass alle drei baugleich sind und auch alle mit dem gleichen Streu gefüllt sind. Allerdings ist beim Hauptklo die Wanne grün, bei den anderen weiß. Bis auf die Farbe gibt es keinen Unterschied, da die Klos auch nicht immer in der (farblich) gleichen Reihenfolge stehen.

                  Kommentar


                  • Ich habe mal für unser Katzenklo eine Umhüllung gebaut. Jetzt haben wir zwei Toiletten und im neuen Haus steht es so das wir das Klohaus nicht mehr brauchen.
                    Für zwei ein neues bauen müsste ich mir Gedanken machen das in Leichtbauweise zu machen.
                    Gottseidank teilen sich unsere beiden Miezen auch ein Klo so gesehen sind sie Pflegeleicht.

                    Kommentar


                    • ich hatte für meine 3 Katzen (Freigänger) 2 Kloo´s die regelmäßig geleert wurden und das genügte ihnen auch problemlos, die standen im Keller

                      Kommentar


                      • Hallo, ein einfacher Katzenklo-Schrank wäre wohl schon ein guter Anfang. Vielleicht kann man sich beim Eingang noch was Kreatives einfallen lassen, anstelle eines einfachen Lochs vielleicht eine Klapptür. Zum Kratzen könntest du vielleicht an einer der Wände oder auf dem Dach des Schranks eine Kratzmatte befestigen .

                        Kommentar


                        • Wir hatten das Katzeklo im Flur oder gar Keller, die Katzen lernen das ja recht schnell. Und einen Kratzbaum oder Liegefläche usw. kann man ja bauen wie beliebt.
                          Wobei auch diese Katze sich an den Freigang gewöhnen wird, vorallem wenn noch eine zweite dabei ist.
                          Wir hatten schon mal ne Wohnungskatze übernommen und die wurde innerhalb einiger Wochen zur Freigängerin. Die jetzige aber mit recht hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Ist eine 6 Jahre alte Perserin mit Zystennieren, die die letzten Jahre Einzelkatze in Wohnungshaltung war. Sie ist jetzt fast 3 Monate bei uns und hält sich zu 99,9% der Zeit nur im Obergeschoss auf. Auf die anderen Katzen (sind noch 3 da) reagiert sie angepisst, wesentlich angepisster als auf den Hund Sie kann jederzeit raus, wenn sie mag, aber sie wird zu nichts gezwungen.

                          Ich habe nun ein gebrauchtes Ikea-Regal in passender Größe gefunden, das ich morgen kaufen werde. Der Plan ist dieses dann zum Katzenmöbel umzubauen. Toilette reicht bislang eine, falls sie eine zweite brauchen sollte, bekommt sie selbstverständlich auch eine.

                          Kommentar


                          • Machst du Fotos vom Umbau?

                            Kommentar


                            • Zitat von desaparecido Beitrag anzeigen
                              Wir hatten schon mal ne Wohnungskatze übernommen und die wurde innerhalb einiger Wochen zur Freigängerin. Die jetzige aber mit recht hoher Wahrscheinlichkeit nicht. Ist eine 6 Jahre alte Perserin mit Zystennieren, die die letzten Jahre Einzelkatze in Wohnungshaltung war. Sie ist jetzt fast 3 Monate bei uns und hält sich zu 99,9% der Zeit nur im Obergeschoss auf. Auf die anderen Katzen (sind noch 3 da) reagiert sie angepisst, wesentlich angepisster als auf den Hund Sie kann jederzeit raus, wenn sie mag, aber sie wird zu nichts gezwungen.

                              Ich habe nun ein gebrauchtes Ikea-Regal in passender Größe gefunden, das ich morgen kaufen werde. Der Plan ist dieses dann zum Katzenmöbel umzubauen. Toilette reicht bislang eine, falls sie eine zweite brauchen sollte, bekommt sie selbstverständlich auch eine.
                              das finde ich gut

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X