Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vogelfutterhaus aus ganzen Holzblock

Einklappen
X
Einklappen
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vogelfutterhaus aus ganzen Holzblock

    Hallo Leute,
    so wieder einmal eine Idee aus einen ganzen Holzblock, wie würdet ihr Werkzeugtechnisch rangehen?

  • Hallo luke411,

    dass ist eine sehr schöne Idee. Müsste ich es herstellen so wäre das eine Aufgabe für eine Bandsäge.

    Kommentar


    • Wenn man eine passende Bandsäge hat, würde ich diese nehmen...

      Kommentar


      • Die Seitenteile sehen mir eher eingesetzt aus. Also Holzscheibe abschneiden und entsprechend des Innenradius zuschneiden/schleifen.

        Den Holzstamm selbst würde ich mit der Kreissäge den Ausschnitt vorne raussägen und dann entweder mit Meissel und Hammer aushöhlen oder mit Forstnerbohrern Löcher rein und dann ausarbeiten.

        Oder wie meine Vorredner mit der Bandsäge. Wäre die eleganteste Lösung.

        Kommentar


        • Huch, na da war Georg ne minute schneller...

          Kommentar


          • Man könnte auch so vorgehen
            mit der Kreissäge oder einer Kettensäge oder einer Bandsäge die beiden äußeren Seitenteile abgsägent, also zwei Scheiben
            dann in das Holz einen Keil schneiden und dann mit einer großen Bandsäge die Rundung sägen oder handisch ausarbeiten. Am Schluß n die abgesägten Seitenteile wieder drauf.

            Kommentar


            • Ok also schön langsam sollte ich mir eine Bandsäge besorgen, sieht so aus wie als wär so ein Tool unumgänglich in der Werkstatt, mit der Motorsäge kann ich zwar gut umgehen, aber in solch kleinen Dimensionen ist mir dass doch ein wenig zu gefährlich

              Kommentar


              • Mein Nachbar hat einen elektrischen Fuchsschwanz, der ist nicht so gefährlich wie eine Motorsäge und damit könnte ich mir vorstellen, daß es auch ganz gut gehen würde.
                Aber eine Bandsäge ist natürlich um ein vielfaches besser und häufiger einzusetzen.

                Kommentar


                • Bei der Bandsäge musst dann aber auch die maximale Durchlasshöhe beachten. Für das oben gezeigte Vogelhäuschen brauchst dann schon eine Säge der oberen Kategorie, sprich Preisklasse

                  Kommentar


                  • Zitat von Woody
                    Bei der Bandsäge musst dann aber auch die maximale Durchlasshöhe beachten. Für das oben gezeigte Vogelhäuschen brauchst dann schon eine Säge der oberen Kategorie, sprich Preisklasse
                    Genau das meinte ich eben mit passender...

                    Kommentar


                    • Also dank eurer Hilfe weis ich jetzt mal wie ich den Verschluss machen, kam nicht drauf dass ich das ein Ende einfach abschneide und dann den "Deckel" extra zuschneide. Mit der Bandsäge ist das natürlich so eine Sache, habe nicht mal eine Ahnung wie man sowas benutzt, ich glaube ich werde das mit einem Forstnerbohrer erledigen, von Bosch gibts die mit 50mm Durchmesser, hoffe nur meine Bohrmaschine schafft das!

                      Kommentar


                        Mit dem Forstnerbohrer wird das eng weil es keine so langen gibt und Du auch mit der Spanabfuhr irgend wann in Probleme rennst. Außerdem ist 50mm nicht gerade viel Durchmesser für so etwas.
                        Das Original sieht eindeutig nach Bandsäge aus und vom ausgesägten Kern wurden dann zwei Scheiben abgesägt und wieder eingesetzt. Man sieht ja den Spalt ziemlich deutlich. Dafür brauchst Du aber eine richtig große BS mit viel Durchlaßhöhe und die ist nicht ganz billig.....

                        Kommentar


                        • Na dann wird's wohl manuell gehen müssen

                          Kommentar


                          • Zitat von luke411
                            Na dann wird's wohl manuell gehen müssen
                            Oder Du klinkst Dich bei der "1-2-do-Bandsäge" ein und baust Dir auch eine. Hier ist bei der großen Version eine Durchlaßhöhe von 500mm geplant. Das sollte für das Vogelfutterhaus reichen.

                            Kommentar


                            • Das Häuschen ist ja allerliebst.

                              Aber dies von Hand auszuhöhlen, wäre schon eine rechte Plackerei.

                              Wenn man einen Klotz gegenüber der späteren Öffnung (bis zur gewünschten Wanddicke gegenüber) auf der TKS einsägte, könnte man zumindest diesen mit einem breiten Stechbeitel etwas leichter herausarbeiten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X