Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aquarium - Bodenbelastung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aquarium - Bodenbelastung

    Hallo leute,

    jetzt hätte ich mal eine frage an die Experten hier..

    wie rechnet man aus, wieviel Gewicht der boden aushält?

    danke

  • Welchen Boden meinst du... den des Aquariums oder den des Zimmers?

    Kommentar


    • ahh ups

      den im haus, also Estrich/Fliesen

      Kommentar


      • Wieviel der Boden Gewicht aushält hängt von vielen Faktoren ab... aber um das Gewicht auf deinen Boden besser zu verteilen, solltest du ein Untergestell für das Aquarium bauen.

        Wenn dein Aquarium mehr Höhe hat und die Breite und Tiefe weniger ist, umso mehr verteilt sich das Gewicht im Zentrum.

        Geringe Höhe und mehr Breite und Tiefe verteilt das Gewicht auf den m2 wesentlich günstiger.

        Kommentar


        • ich möchte für meine Rochen größeres becken machen und er wäre nicht so hoch, aber dafür lang und tief und da ich den gerne in meinem Arbeitszimmer hätte(OG), habe ich keine lust, das er irgendwann in der küche ankommt^^

          Kommentar


          • gschafft hat es schon oben angesprochen...eine Lastverteilung ist zu empfehlen.

            Benutzt Du einen Unterschrank der auf Füssen steht, so verteilt sich das Gesamtgewicht punktuell auf die Anzahl der Füsse.
            Mit einer Holzplatte darunter verteilt sich die punktuelle Last von oben in eine Flächenlast nach unten.

            Ein Statiker gab mir einmal als groben Richtwert für Holzböden im Wohnbereich ca. 250kg/m², für Estrichböden etwas mehr.
            Ob dieser Richtwert aber so stimmt? Keine Ahnung.
            Bei Estrichböden ist das abhängig von der Estrichstärke und von der Druckfestigkeit der Dämmschicht.

            Kommentar


            • bei Estrichböden sollte man beachten das in der regel eine Isolierschicht drinn ist und die ist für solche lasten nichtr ausgelegt. Bei meinem Bruder haben wir den Estrich aufgeschnitten und die isolierung rausgenommen und wieder mit estrich aufgefüllt. Allerdings war das ein 400 l becken. Laut Architekt halten die Betondecken sowas aus - aber nur in Wandnähe im Raummitte wollte er dann auch keine garntie geben.

              Kommentar

              Lädt...
              X