Icon--down-black-48x48 IC-logout IC-up IC_check

Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Vergammelte Treppe renovieren

Einklappen
X
Einklappen
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vergammelte Treppe renovieren

    Liebe Heimwerkerkollegen,
    dieses Jahr muss ich mir ein neues Projekt vornehmen, zu dem ich euch um Ideen bitten möchte. Diese alte Steintreppe (Beton+Waschbeton-L-Steine) gammelt so langsam vor sich hin und schreit nach Renovierung. Der Putz an der Unterseite fällt flächig ab, rechts und links an den Wangen läuft das Wasser herunter und nimmt Material mit. Vor einigen Jahren wurde vom Vorbesitzer versucht, die Wangen mit Blechen zu verkleiden, die haben sich darüber totgelacht und sind abgefallen. Habt ihr eine Idee wie dieses Thema ordentlich angegangen werden kann? Reicht einfach alles neu zu verputzen?

  • Ich würde erstmal die Waschbetonplatten am Absatz und zumindest ein paar der L-Steine (Stufen) anheben und darunter schauen. Oder mit einer Inspektionskamera.
    Unter Umständen hat Wasser an dieser Stelle schon gravierende Schäden angerichtet. Falls ja wird das ne deutlich größere Sache.
    Dafür sehe ich zwar auf den Bildern keine deutlichen Hinweise, aber ausschließen kann ich es auch nicht. Außerdem bin ich auch nur Laie.
    Roststellen wären ein schlechtes Zeichen. Die Feuchtigkeitsprobleme in der Ecke zwischen Treppe und Wand können ein schlechtes Zeichen sein, müssen aber nicht auf große Schäden hinweisen. Kann auch sein, dass es da einfach schlechter trocknet. Sollte da Wasser zwischen Fassade und Treppe durchkommen wäre es blöld.

    Prinzipiell sehe ich zwei Möglichkeiten, die Treppe vernünftig in Schuss zu bringen.

    Möglichkeit 1: Treppe abreißen und durch eine neue Treppe ersetzen. diese dann besser nicht direkt an der Fassade, sondern mit ein wenig Abstand (5cm?)
    Möglichkeit 2: Beläge entfernen, oberseite der tragenden Betontreppe inspizieren, ggf. Reparieren und abdichten, dann neu belegen (vorhandenes Material oder neue Optik? Deine Wahl) Loser Putz muss auf alle Fälle runter, je nach dem wie viel danach noch dran ist kommt der Rest auch weg oder Du putzt bei. Ich würde eher alles runtermachen (Einschätzung anhand der Bilder).

    Möglichkeit 3 wäre: einfach nur verputzen und schauen, ob es 2 oder 10 Jahre hält. Würde ich nicht empfehlen.

    Sieht auf alle Fälle so aus, als würde Dir über die nächste Zeit nicht langweilig werden

    Kommentar


    • Zitat von Knieschleifer Beitrag anzeigen
      .....Vor einigen Jahren wurde vom Vorbesitzer versucht, die Wangen mit Blechen zu verkleiden, die haben sich darüber totgelacht und sind abgefallen....
      Mensch, jetzt hätte ich fast den ganzen Kaffee vor lauter Lachen über den Laptop verschüttet

      Zum Thema: sieht echt übel und unschön aus, da hast du recht. Ich würde den alten Putz komplett runterklopfen und neu verputzen. Ist aber nur meine laienhafte Meinung.

      Kommentar


        Sieht übel aus und die Blechverkleidung hat es wahrscheinlich noch verschlimmert weil Wasser darin stehen geblieben ist. Das schreit eigentlich nach einer fachgerechten Totalsanierung.

        Kommentar


        • Oh, das sieht aber üb el aus. Hoffentlich ist zwischen Treppe und Wand nicht schon Staunässe. Ich fürchte, da mußt Du alles abklopfen, neue L-Steine verlegen, neuen Treppenbelag anbringen und frisch verputzen - oder so ähnlich, bin auch nur Laie.

          Kommentar


          • Der Putz muß ab. Da wurden doch die ganzen Abtropfkanten unter der Treppe zugeputzt. Daher sieht die Treppe von Unten so schlimm aus.

            Kommentar


            • Danke euch erstmal für die Einschätzung, zwischen Treppe und Wand ist ein ordentlicher Spalt (über 5cm), das Wasser läuft also an den Treppenstufen seitlich links und rechts runter und dann einfach entlang der Wangen nach unten. Die Tropfkanten haben keine Funktion mehr, das Wasser weiß es einfach besser wo es langtröpfelt.
              Ich tendiere nun zu 2 Möglichkeiten: a) alles runter, alten Putz, L-Steine, alles sauber neu verputzen (lassen) und mit einem neuen Belag versehen, gescheite Tropfkanten etc. oder b) das ganze Ding dem Erdboden gleich machen und was schönes Neues hinbauen (lassen). Hier bin ich mit meinen Fähigkeiten auch einfach nicht in der Lage eine ordentliche Renovierung durchzuführen. Ich glaube ich werde mir mal Angebote einholen, ggf. gibt es ja doch noch einen dritten Weg.

              Kommentar


                Würde mir mal Angebote für eine ordentliche Renovierung und für komplett neu machen lassen. Meine Befürchtung ist dass komplett neu unter dem Strich preiswerter wird.....

                Kommentar


                • Der Kern, also das Betonfundament der Treppe sieht noch gut aus. Die Treppensteine und der Putz müssen auf jeden Fall runter und erneuert werden. Das Geländer müsste man entrosten/sandstrahlen und neu lackieren.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X