Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Macken in Bodenfliesen ausbessern?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Macken in Bodenfliesen ausbessern?

    Hallo zusammen,

    unsere Vorbesitzer haben in der Küche wohl des öfteren die Töpfe runter geschmissen. Jedenfalls haben wir dort einige mehr oder weniger große Macken in den Fliesen.

    Jetzt möchte ich die nicht herausflexen, sondern ggf nur kaschieren. Hat sowas schonmal jemand hier gemacht?
    Kann man vielleicht die Löcher mit Fugenmasse schließen und mit einem Lackstift überpinseln?

    Was gibt es so für Möglichkeiten? Im Baumarkt hatten Sie dazu nichts beizutragen...

    Danke

  • Gibt Hartwachskitt für Fliesen, einfach mal googlen....

    Kommentar


    • Ich kenne jetzt eigentlich nur die Reparaturmaßnahmen mit diesen farbigen Hartwachsen. Die gibt es ja nicht nur für Holz, sondern auch in allen möglichen Farben für Fliesen.

      Oder Du könntest mal mit dem Einfärben von Epoxi (oder anderen Harzen) experimentieren. Wenn Du damit an die Farbe gut genug herankommst kannst Du die Macken auch kaschieren, hast aber einen belastbareren Flicken.

      Kommentar


      • oh super ich kannte das nur für Holz - hätte auch einige beschädigte Fliesen.............

        Kommentar


        • Bei welchem Discounter gab´s denn die gleich vor ein paar Monaten... ich glaube Lidl.
          Da gab´s ein Set in Holztönen und eines in beige/grau-Tönen, jeweils mit diesem 2AA-Batterie-Schmelzgerät, 11 Wachsblöckchen und Zubehör für ich glaub 10-15€.
          einmal für Laminat
          https://www.lidl.de/de/powerfix-lami...turset/p191161
          und einmal dann auch für Stein, Fliesen et al
          https://www.lidl.de/de/powerfix-reparaturset/p239287
          aktuell beide online nicht verfügbar
          Ich glaube bei sowas an Set´s, weil man im Laden nie die eine richtige Farbe aussucht und bei der Haltbarkeit der Schmelzgeräte hab ich auch keine hohen Erwartungen.
          Aber die 3 Mal wo ich´s schon eingesetzt hab hat´s halbwegs vernünftig funktioniert. Lag vermutlich an mangelnder Übung, dass nur halbwegs...

          Kommentar


          • Hab mir das mal abgespeichert, mal sehen, bei dem Preis ist nicht viel kaputt+++++++++

            Kommentar


            • Ich kann das von Arathorn angegebene Gerät empfehlen. Ich habs im Gebrauch und es funktioniert. Natürlich nicht High-End aber es klappt

              Kommentar


              • Sag ich doch -> lag an mir.
                Ich glaube zwar, dass ein leistungsstärkeres Schmelzgerät die Anwendung erleichtern würde, aber der Versuch steht noch aus. Ich brauch nur erst nen besseren Lötkolben, bevor der alte dann dafür herhalten darf.

                Kommentar


                • Die Sets gibts regelmäßig bei den Discountern, wer nicht so lange warten möchte kanns auch z.B. bei Pearl bestellen.
                  Da ich sowieso nen Lötkolben extra für Wachskitt hab isses miregal ob die Batterie Schmelzgeräte was taugen oder nicht (meine tun allerdings was sie sollen).

                  Kommentar


                  • Was es nicht alles gibt. Schade dass es ausverkauft ist. Bei Amazon findet man es auch, aber mal eben zum doppelten Preis. Dann warte ich lieber... oder falls jemandem eine Bezugsquelle über den Weg läuft auch gerne hier posten

                    Kommentar


                    • Hier gibts das Set mit allen Farben: http://www.pearl.de/a-NX5346-3021.shtml

                      Wer nen Lötkolben hat kann auch nur das passende Wachs kaufen (gibts in 3 Varianten) : http://www.pearl.de/a-NX5236-3021.shtml

                      Hab grad geschaut, Norma hat im Onlineshop auch noch verschiedene Sets im Angebot.....

                      Kommentar


                      • Ne gute Heisluftpistole tut es auch. Und wenn zuviel drauf ist, kann man das auch mit Cuttermesser oder Stechbeitel abziehen und dann mit Heißluft glätten.

                        Kommentar


                        • Mit etwas Gefühl gehts sogar mitm Feuerzeug........

                          Kommentar


                          • Wie meint ihr das mit dem Lötkolben. Also ich meine, natürlich hab ich so einen stinknormalen Lötkolben hier rumfliegen. Heißluftfön aber auch.

                            Wie erhitze ich das Wachs denn mit dem Fön? Auf einem Keramikteller bis es flüssig wird, und dann einspachteln? Wie lange bleibt das flüssig?

                            Oder leg ich den Block Wachs quasi auf die Stelle drauf und erhitze es dort?

                            Kommentar


                            • Schau mal bei Youtube, dort findste massig Videos zu Weichwachs und Hartwachs.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X